Donnerstag , 14 Dezember 2017
Startseite » Finanzen & Versicherung » Altersarmut? Das kann mich nicht betreffen – oder? [Sponsored Post]
Altersarmut? Das kann mich nicht betreffen – oder? [Sponsored Post]

Altersarmut? Das kann mich nicht betreffen – oder? [Sponsored Post]

„Die Rente ist sicher!“ – häufig zitiert und mittlerweile primär ironisch gemeint, zeigt dieser Satz, wie man mit seinen Prognosen daneben liegen kann. Denn die Realität sieht für viele Menschen komplett anders aus. Darauf will der Sozialverband Deutschland e.V. hinweisen und tut das mit einem Video, in dem der Sozialaktivist Raul Krauthausen mögliche Betroffene auf diesen Umstand hinweist.

Was kann man gegen Altersarmut tun?

Das zugrundeliegende Problem ist, dass das Rentensystem alleine kaum mehr in der Lage ist, die geänderte Altersstruktur in Deutschland wirksam abzubilden. Das bedeutet, dass die gesetzliche Rentenversicherung aus den eingezahlten Beiträgen der Arbeitnehmer nicht so viel für alle Rentner auszahlen kann, dass es für ein vernünftiges Leben reicht. Darauf möchte Raul Krauthausen hinweisen.

Wie das alles zusammenhängt, erklärt der SoVD ausführlich auf seiner Webseite. Darüber hinaus gibt es einen interaktiven Test, der zeigen soll, ob man tatsächlich von Altersarmut betroffen wäre. Er wird auch im Video thematisiert – damit kann sich jeder selbst ein Bild von seiner individuellen Situation machen. Er stellt ein paar einfache Fragen, deren Antworten ausgewertet werden, wodurch ein individuelles Risiko ermittelt wird. Es dient der Orientierung für eine Selbsteinschätzung. Außerdem werden Tipps gegeben, wie man vorsorgen kann, um der Altersarmut zu entgehen.

Der SoVD ist ein Interessenverband, der die sozialpolitischen Interessen der gesetzlich Rentenversicherten, der gesetzlich Krankenversicherten und der pflegebedürftigen sowie behinderten Menschen vertritt.


Über Redaktion

Chefredakteur