Donnerstag , 21 Juni 2018
Startseite » Gesundheit & Wellness » Endlich gut schlafen: So finden Sie das richtige Bett
Endlich gut schlafen: So finden Sie das richtige Bett

Endlich gut schlafen: So finden Sie das richtige Bett

Ein schlechter Schlaf ist nicht nur anstrengend, auf Dauer kann die fehlende Ruhe sich sowohl auf das körperliche wie auch auf das psychische Wohlbefinden auswirken. Denn wenn der Körper sich nicht ausreichend erholen kann, fährt er auf Sparflamme herunter, wodurch Betroffene im Alltag stark eingeschränkt sind. Doch was ist wichtig für einen gesunden Schlaf? Neben der Zimmertemperatur und einem ruhigen Umfeld ist ein passendes Bett die beste Voraussetzung, um munter und ausgeruht in den Tag starten zu können. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das passende Bett für erholsame Nächte finden.

Das passende Bett finden

Beim Liegen sollte sich die Rückenmuskulatur entspannen und die Schultern wie auch die Hüfte entlastet werden. Die Wirbelsäule muss eine gerade S-Form bilden, ohne dass sie dabei einknickt. Andernfalls sind Rückenschmerzen und Verspannungen vorprogrammiert. Welches Bettgestell sich dafür am besten eignet, ist von Person zu Person verschieden. Eine Beratung durch einen Experten, wie bei Betten-ABC ist daher unvermeidbar. Denn es gibt heutzutage eine große Auswahl an Modellen: Vom Boxspringbett bis zum klassischen Massivholzbettgestell mit Lattenrost.

Ein weiteres Kriterium ist der Aufbau des Bettes. Doppelbetten bestehen aus zwei separaten Matratzen mit dem entsprechenden Lattenrost. Dies bietet den Vorteil, dass für jede Person ein eigener Härtegrad gewählt werden kann. Doch manche Menschen neigen zu einem unruhigen Schlaf, weshalb ihnen die Ritze zwischen den beiden Matratzen Probleme bereitet. Für sie ist ein Boxspringbett eine geeignete Alternative. Dieses besteht auch aus zwei separaten Polsterbetten, die jedoch mit einem Topper verbunden werden. Dieser liegt auf den Matratzen auf, sodass sich eine ebene Liegefläche bildet. Gerade Personen mit Rückenschmerzen empfinden Boxspringbetten als äußerst wohltuend. Auch der Topper ist in verschiedenen Härtegraden erhältlich. Allerdings ist dieser auf beiden Bettseiten einheitlich und kann nicht für jeden Partner individuell angepasst werden. Mit welchen Vorteilen Boxspringbetten trotzdem überzeugen, verrät dieser Artikel.

Wie groß sollte das Bett sein?

Für einen erholsamen Schlaf ist die Größe des Bettes ein entscheidender Faktor. Gerade bei Paaren kann eine zu kleine Liegefläche problematisch sein. Daher sollte für zwei Personen eine Mindestbreite von 1,80 Meter gelten. Singles wiederum machen sich auf einem Meter breit, besser 1,20 Meter.

Auch die Höhe ist beim Bettenkauf ein wichtiges Kriterium. Damit das Hinsetzen und Aufstehen leichtfällt, sollte das Modell eine Höhe von 50 bis 60 Zentimetern haben. Vor allem bei älteren Menschen sorgt dies für zusätzlichen Komfort. Viele Personen schlafen zudem besser, wenn ihr Bett fest verankert an einer Wand steht. Außerdem hat auch die Wandfarbe einen Einfluss auf den Schlaf. Vor allem Blau gilt gemeinhin als die Farbe der Entspannung, weshalb ein Schafzimmer in sanften Blautönen für einen behaglichen Schlaf sorgen kann.


Über Redaktion

Chefredakteur