Dienstag , 19 Juni 2018
Startseite » Mode & Beauty » Grünes Licht für Blue Jeans – die Jeanstrends im Sommer 2015
Grünes Licht für Blue Jeans – die Jeanstrends im Sommer 2015
Foto: weinstock / pixabay

Grünes Licht für Blue Jeans – die Jeanstrends im Sommer 2015

Jeder besitzt mindestens eine Jeans in seinem Kleiderschrank, denn sie ist aus dem typischen Casual Look nicht mehr wegzudenken. Designer schicken die Jeans jedes Jahr aufs Neue über die Laufstege – immer wieder neu erfunden, interpretiert und verwandelt. Auch diesen Sommer 2015 erlebt „Denim“ eine besondere Renaissance. Kaum eine Kollektion kommt ohne den legendären Stoff aus.

Die Jeans in ihrer ursprünglichsten Form

Der Siegeszug des Denim begann bereits 1873, als Levi Strauss offiziell das erste Jeans-Patent anmeldete. Robust, markant maskulin und selbstbewusst eroberte sich die Jeans ihren heutigen Rang in den Kleiderschränken und auch den Herzen der Frauen. Aktuelle Designer richten in ihren Kollektionen für den Sommer 2015 eine Hommage an diese altbewährte Workwear, wie sie heute etwa noch bei engelbert strauss im Sortiment vertreten ist, und interpretieren sie komplett neu. So erfahren beispielsweise Einteiler, wie Denim-Overals oder Jumpsuits ganz neue Aufmerksamkeit. Und auch die Latzhose feiert ihr Comeback. Allerdings transportieren in dieser Saison selbst die robusten und ursprünglich rauen Stoffe eine gewisse Eleganz und stellen eben nur eine Anlehnung an ihre ursprüngliche Funktion dar.

Retro macht auch vor der Jeans keinen Halt

Manch einer kann aus dem Kleiderschrank noch eine alte Jeans herausholen und liegt trotzdem voll im Trend. Den Charme der vergangenen Jahrzehnte wünschen sich viele Designer wieder zurück. Entsprechend oft tauchen auf den internationalen Laufstegen erneut Jeans mit hohem Bund oder sogar mit Schlag auf. Das „Blaue Allzweckwunder“ lässt sich eben nur bedingt in einem festen Klischee verankern. Kombiniert mit einer Seidenbluse für die Damenwelt oder einem klassischen Business-Hemd für die Herren präsentiert sich die Jeans dann weniger Casual als vielmehr in Form eines charakteristischen eleganten Outfits. Selbst Latzhosen – früher noch als Schwangerenmode verschrien – sind wieder in Mode: aber bitte schick und nicht für die Baustelle geeignet!

Diesen Sommer regiert Dark Denim

Klar und schnörkellos statt ausgefallenen Waschungen heißt das Motto des Jeans-Sommers 2015. Raw Denim nennt sich dieser spezielle ungewaschene Jeansstoff. Er wurde in Anlehnung an seine Wurzeln mit Indigo Farbe gefärbt ist wieder einmal eine direkter Verweis an die Ursprünge der Jeans. Die Farbe lässt wenig Spielraum für Nuancen übrig, wirkt puristisch und authentisch. Der dunkle Look der Dark Denim verleiht den Jeans aus diesem Grunde den angesagten edleren Designerlook. Davon profitiert ihr Träger. Unumstritten ist ein Outfit mit einer Dark Denim Hose herrlich wandelbar, lässt es doch eine unglaubliche Spannbreite für Kombinationen mit jeglichen Oberteilen zu.

Klare Schnitte neu erfunden

Ob Boot Cut, Straight Leg oder Slim fit – der Stil der Lieblingsjeans ist zweifelsohne eine Frage des individuellen Geschmacks. Egal welche Schnittform zu den persönlichen Vorlieben oder aber der Figur passt, diesen Sommer setzen die Designer überwiegend auf schlichte aber aussagekräftige Schnitte. Das bedeutet keinesfalls Eintönigkeit. Zum Beispiel kehrt der Oversize Look auch bei den Jeans  zurück in die Geschäfte. Dann aber nicht als markanter rauer Denim, sondern bürotauglich und geschmackvoll. Um Highlights zu schaffen, kombinieren die Modemacher die Jeans gern mit echten Hinguckern wie Tuniken, figurbetonten kurzärmeligen Rollkragenshirts oder gar Seidenblusen. Stilelemente, wie Strass, Stickereien oder andere Zierelemente werden sparsam aber wirksam eingesetzt. Außerdem erlebt der Hosenaufschlag aus den 50ern à la James Dean und Marlon Brando ein echtes Update. Auch Frauen folgen mit diesem Modetipp den aktuellen Trends. Vor allem enge Skinni Jeans oder Straight Leg Jeans werden dafür einfach im unteren Drittel der Wade mit der Innenseite nach außen gekrempelt. Dazu modische Sandalen oder einfach nur Flip Flops und der Sommer kann kommen.

Als lässiger Freizeitlook für Frauen

Nicht jeder möchte auch in der Freizeit elegant und schnittig aussehen. Um dennoch dem angesagten Style zu folgen braucht es unbedingt eine Boyfriend Jeans für den Sommer 2015. Die weite, locker sitzende Denimhose hat der manchmal etwas unbequemen Skinny Jeans den Kampf angesagt. Vorgemacht haben es Stars wie Katie Holmes oder Victoria Beckham. Die legeren Boyfriend Jeans wurden direkt für Frauen geschnitten und schmeicheln den weiblichen Formen. Der lässige Sitz auf der Hüfte und die großen aufgesetzten Taschen harmonieren ausgezeichnet mit den enger zulaufenden Hosenbeinen, welche natürlich ganz modern umgekrempelt werden. Coole Jacken, Keilsandaletten oder Zehentrenner bzw. die keinesfalls fehlende Summer Shopping Bag und eine Sonnenbrille runden das Outfit ab. Kaum ein Freizeitlook für Frauen ist cooler, als der diesjährige Sommertrend.

Viel mehr Jeans – nicht nur bei den Hosen

Das Denim diesen Sommer die Hauptrolle in der Modewelt spielt, erkennen selbst Laien daran, dass die Designer den legendären Stoff für nahezu jedes Kleidungsstück – nicht nur den Styleklassiker Jeans – verwenden. Hotpants oder Jeansröcke, Kleider aus Denim oder gar Blazer und Trench Coats: Jeans ist eine Ansage für den Sommer 2015. Voll durchdachte Komplettoutfits liegen immer öfter im Trend. So sind immer öfter die beliebten Jumpsuits in den Straßen zu sehen, aber auch Looks aus Jeanshose, Jeanshemd oder Bluse samt nagelneuen Jeans-Chucks. Um Indigo kommt diesen Sommer niemand herum – warum auch: Jeans macht in jeder Form Spaß und lässt sich super tragen!


Über Redaktion

Chefredakteur