Montag , 23 Oktober 2017
Startseite » Auto & Motorrad » KFZ-Gutachten notwendig? Worauf es zu achten gilt
KFZ-Gutachten notwendig? Worauf es zu achten gilt

KFZ-Gutachten notwendig? Worauf es zu achten gilt

Ein KFZ Gutachten wird dann notwendig, wenn das beschädigte und zu begutachtende Auto (in der Regel) zuvor in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Grundsätzlich ist das natürlich ärgerlich. Aber der Sachschaden am PKW ist schnell zu beheben. Personenschäden können schlimmere Konsequenzen nach sich ziehen. Doch auch das KFZ Gutachten selbst kann den Beteiligten so manche Nerven kosten. Damit nicht ganz so viele graue Haare wachsen, folgen fünf wichtige Ratschläge, die man bei der KFZ Gutachtenerstellung beachten sollte.

1. Das Gutachten auf dem Prüfstand. Was es Allgemeines zu wissen gibt

Gutachter untersuchen ein, in einen Unfall involvierten, PKW zur Ermittlung des entstandenen Schadens, um eine Schadensregulierung vornehmen zu können. Der Sachverständiger hat dabei die entstandenen Schäden umfassend und erklärend zu beschreiben sowie den Unfallablauf und Schadenshergang zu erklären. Sachverständiger werden in der Regel erst ab einem bestimmten Grad an entstandenem Schaden hinzugezogen. Sofern die eigene KFZ-Versicherung oder die des ebenso involvierten Unfallteilnehmers nicht zur Erstellung eines KFZ-Gutachten auffordert, obliegt es den Betroffenen selbst, die Hilfe eines Sachverständiger heranzuziehen. Immer ist es das Gutachten, auf dessen Grundlage Schadensersatzforderungen gestellt werden. Wichtig ist es daher, dass ein KFZ-Gutachten immer als unabhängig gilt.

2. Was steht drin in einem unabhängigen KFZ-Gutachten

Solch ein KFZ-Gutachten nach einem Unfall mit dem PKW ist ziemlich umfangreich. Generell werden Unfallgutachten vom KFZ-Gutachter ohne Vorauszahlung erstellt und auch später werden die Kosten in der Regel von den beteiligten Versicherungsgesellschaften übernommen. Doch was sind die inhaltlichen Aspekte, die erfüllt werden müssen? Es folgt eine kurze Auflistung der einzelnen Gliederungs- und Inhaltspunkte.

  • Aufnahme der technischen Daten des PKWs
  • Die Sonderausstattung des PKWs
  • Aufnahme der durch den Unfall entstandener Schäden
  • Aufzeigen der Reparaturwege
  • Dauer der Reparaturen
  • Aufnahme älterer Schäden zur Abgrenzung der Reparaturarbeiten
  • Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes des PKWs unmittelbar VOR dem Unfall
  • Ermittlung der durch den Unfall entstandenen Wertminderung des PKWs
  • Ermittlung des aktuellen Restwertes
  • Urteil des Sachverständiger zur Wirtschaftlichkeit der PKW-Reparatur
  • Die Ausfallzweit

3. Der Unterschied zwischen Kasko und Haftpflicht

In erster Linie ist der Unfallverursacher zu ermitteln. Dann ist zu entscheiden ob die Haftpflicht oder Kasko greift. Über die Haftpflichtversicherungen werden Fälle geregelt, in denen der Unfallverursacher Ausgleichszahlungen an den Betroffen, das Opfer zu leisten hat. Es geht hier um die Regelung der Übernahme der entstehenden Reparaturkosten. Greift die Kaskoversicherung, so geht es um die Entschädigung eines selbst verursachten Unfallschadens. Besonders hier ist es wichtig, dass das KFZ-Gutachten unabhängig ist. Gelegentlich sind diese Kasko-Gutachten auch ohne Vorauszahlung möglich.

4. Mit dem KFZ-Gutachten vor Gericht

Es kommt hart auf hart. Dann ist das unabhängig erstellte KFZ-Gutachten die rechtliche Grundlage, auf der sich spätere Gerichtsurteile gründen. Liegen begründete Mängel in der Gutachtenerstellung vor, kann es erhebliche Zweifel nach sich ziehen und zu einem Fehlurteil kommen. Das Anfechten eines erstellten Gutachtens der gegnerischen Partei ist übrigens der häufigste Grund zur Klage, wenn es um die Übernahme der Schadensübernahme nach einem Verkehrsunfall geht.

5. Was kostet ein KFZ-Gutachten

Eine gute Adresse ist der TÜV und alle TÜV zertifizierten Werkstatten. Hier kann man sich auf Unabhängigkeit, Professionalität und Qualität bei der Gutachtenerstellung verlassen. Besonders das TÜV Prädikat ist hierbei wichtig. Ebenso hat sich DEKRA einen Namen in der Branche gemacht. Es ist eine zertifizierte Abnahmestelle. DEKRA gilt als der führende Prüfer im Bereich PKWs und Kraftfahrzeuge anderer Art.

Fazit
Ein KFZ-Gutachten ist wichtig. Bei Unfällen hilft dabei auch die zertifizierte DEKRA. Es muss unabhängig sein, von einem Experten erstellt werden und muss besonders vor Gericht standhalten. Wichtig ist ebenfalls, warum und für den das KFZ-Gutachten erstellt wird.


Über Redaktion

Chefredakteur