Montag , 21 August 2017
Startseite » Haus & Garten » So wird aus Ihrem Wohnzimmer eine Wohlfühloase
So wird aus Ihrem Wohnzimmer eine Wohlfühloase
GregoryButler / Pixabay

So wird aus Ihrem Wohnzimmer eine Wohlfühloase

Wer nach einem langen Arbeitstag endlich nach Hause kommt, der wünscht sich nichts sehnlicher als Ruhe und Erholung. Damit das auch in den eigenen vier Wänden gewährleistet ist, sollten Sie sich Ihr Zuhause so angenehm wie möglich einrichten – und Ihre Wohnung oder Haus in Ihren ganz persönlichen Wellness-Bereich verwandeln.

Sie wollen wissen, wie das geht? Wir verraten es Ihnen!

Möbelelemente voller Komfort und Bequemlichkeit

Auch, wenn die stylischen Designmöbel ganz toll aussehen – bequem sind sie in den seltensten Fällen. Daher können sie auch nur bedingt für Gemütlichkeit sorgen, ganz im Gegensatz zu Polstermöbeln mit Wohlfühlgarantie. Machen Sie beim Möbelkauf die Probe aufs Exempel und liegen, sitzen und bewegen Sie sich ausgiebig auf dem Sofa oder auf der Couch Ihrer Wahl. Nur so können Sie feststellen, ob das Sofa zu Ihnen und damit auch in Ihren Haushalt passt.

Wandgestaltung passend zum Interieur

Damit Wohnräume Ruhe und Behaglichkeit ausstrahlen, muss die Wandgestaltung passend zur Einrichtung gewählt werden. Hier bieten sich klare Linien und Farben an und der reduzierte Einsatz von Mustern und Farbtupfern. Gerade in diesem Jahr sind alle hellen Töne wieder voll im Trend – ebenso wie alle Nuancen rund um erdfarbene Töne. Hier können Sie auch etwas beherzter „den Pinsel schwingen“, denn gerade das zurückhaltende Understatement verträgt kräftige Farbakzente.

Stoffe zum Unterstreichen des eigenen Stils

Ganz wichtig: auch Gardinen und Rollos tragen zum Charakter eines Raumes bei. Verdunkelungsrollos können eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen, während Gardinen für Licht sorgen – ein heller und ausgeleuchteter Raum ist gerade im Sommer dem eigenen Wohlbefinden direkt zuträglich. Denken Sie bei der Gestaltung der Fenster auch an die passenden Accessoires: Hier können moderne Gardinenstangen für eine ideenreiche Gardinendekoration sorgen und ansonsten unaufgeregte Fenstergestaltungen aufpeppen.

Passende Zimmerpflanzen für die Extraportion Grün

Auch ganz ohne grünen Daumen machen sich Zimmerpflanzen außerordentlich gut – und können auch einen Beitrag zur eigenen Erholung darstellen. Wie wäre es mit einem Besuch im Gartencenter? Hier können Sie sich ausgiebig beraten lassen – und auch für Neulinge auf dem Gebiet finden sich bestimmt Pflanzen, die den ein oder anderen Pflegefehler verzeihen. Besonders edel wirken übrigens Kakteen in unterschiedlichen Formen und Größen – in weißen Übertöpfen oder Glasgefäßen lassen sich hier eindrucksvolle Akzente setzen.

Fußboden zum Wohlfühlen

Ein kalter Fliesenboden ist in der Regel wenig gemütlich und nur selten behaglich – es sei denn, Sie verfügen über eine Fußbodenheizung, die auch an kalten Tagen für wohlige Wärme sorgt. Ansonsten ist gerade im Wohnbereich ein Laminatboden absolut im Trend der Zeit. Die vielen verschiedenen Farben können hier ganz unterschiedliche optische Eindrücke kreieren – natürlich immer in Abhängigkeit zum vorhandenen Mobiliar.

Wer sich bei der Einrichtung die Zeit nimmt, kann schon mit wenigen Maßnahmen seine eigene Wellness-Zone gestalten.


Über Redaktion

Chefredakteur