Dienstag , 21 Mai 2019
Startseite » Mode & Beauty » Alles für den großen Tag: Das perfekte Hochzeitskleid finden
Alles für den großen Tag: Das perfekte Hochzeitskleid finden

Alles für den großen Tag: Das perfekte Hochzeitskleid finden

Die Hochzeit ist einer der wichtigsten Tage im Leben einer Frau. Vom Kirchenschmuck über das Essen bis hin zur Garderobe sollte möglichst alles perfekt sein. Eine der schönsten und zugleich auch eine der schwierigsten Aufgaben bei den Hochzeitsvorbereitungen ist das richtige Brautkleid zu finden. Wir verraten, worauf Frauen bei Suche nach ihrem perfekten Kleid achten sollten.

Welches Brautkleid soll es sein?

Figurbetonte Meerjungfrau, knielange A-Linie oder doch lieber das märchenhafte Prinzessinnenkleid mit der langen Schleppe? Bei JJ’s House finden zukünftige Bräute die verschiedensten Brautkleidermodelle für ihren großen Tag. Da fällt es nicht immer leicht, sich für ein Modell zu entscheiden.

Grundsätzlich sollten sich Frauen bei der Wahl des Brautkleids an ihrer Figur und der Jahreszeit orientieren. Ein kurzes Etui-Kleid sieht sehr elegant aus und steht auch zierlichen, kleinen Bräuten. Es eignet sich aufgrund der Länge jedoch nicht für die kühlen Wintermonate.

Prinzessinnenkleider hingegen sind mit langen, spitzenbesetzten Ärmeln erhältlich, als auch mit Spaghetti-Träger oder ärmellos. Die sanfte A-Linie kann kleine Problemzonen leicht kaschieren, während eine Korsage den Oberkörper und das Dekolleté betont. Das verspielte Prinzessinnenmodell stellt für die meisten Bräute ihr perfektes Hochzeitskleid dar, da es von jedem Figurtyp getragen werden kann.

Die passende Unterwäsche wählen

Obgleich das Brautkleid im Mittelpunkt der Feier stehen wird, darf die passende Unterwäsche nicht außer Acht gelassen werden. Sitzt der BH nicht richtig oder zeichnet er sich unter dem Stoff ab, kann dies die gesamte Optik des Kleids stören.

Zukünftige Bräute sollten darauf achten, einen BH mit einem glatten Stoff zu wählen. Bei einem schulterfreien Hochzeitskleid empfiehlt es sich, zu einem Modell ohne Träger oder einer Korsage zu greifen.

Es ist ratsam, die Unterwäsche im selben Farbton wie das Kleid zu wählen. Zu dunkler Stoff könnte unter dem edlen Chiffon hindurchscheinen. Alternativ kommen auch Dessous in Hautfarben infrage.

Bei der Anprobe des Kleids sollte die Unterwäsche möglichst zur Hand sein. Vor allem Frauen, die mit einem üppigen BH etwas Oberweite hinzumogeln möchten, sollten das zusätzliche Volumen bei der Anfertigung des Kleides berücksichtigen.

Der Wohlfühlfaktor

Mit ihrem perfekten Kleid möchte jede Braut die Schönste sein. Dabei sollte sie allerdings den Wohlfühlfaktor nicht vergessen. Wer nicht gerne Haut zeigt, wird sich meist auch in einem tief ausgeschnittenen Brautkleid nicht wohlfühlen. Genauso verhält es sich auch, wenn das Kleid zu eng ist oder die Bewegung zu sehr eingeschränkt. Experten raten davon ab, das Kleid eine Nummer kleiner zu kaufen, in der Hoffnung, eine Diät würde es passend machen. Nur wenn sich die Braut in ihrem Kleid rundum wohlfühlt, wird sie an ihrem Hochzeitstag alle mit ihrer Ausstrahlung begeistern.


Über Redaktion

Chefredakteur