Sonntag , 22 Juli 2018
Startseite » Beruf & Bildung » Darum ist ein Lektorat und Korrekturlesen für deine Bachelorarbeit unersetzlich
Darum ist ein Lektorat und Korrekturlesen für deine Bachelorarbeit unersetzlich

Darum ist ein Lektorat und Korrekturlesen für deine Bachelorarbeit unersetzlich

Die Bachelorarbeit ist der symbolische Abschluss eines Studiums und ist bei Studenten und Professoren von großer Bedeutung. Aus diesem Grund stecken viele Studierende wochen- oder gar monatelange Arbeit in ihr Werk, um dieses perfekt abzuschließen. Inhalte werden akribisch recherchiert, Abschnitt für Abschnitt durchgearbeitet und das Layout perfektioniert. Doch sobald die wissenschaftliche Arbeit aufgesetzt ist, von Freunden und Bekannten gegengelesen wurde und abgabebereit ist, machen viele Studenten einen Fehler: Sie verzichten auf ein umfassendes Lektorat und Korrekturlesen. Dabei kann eine Korrektur für die Bachelorarbeit von wesentlicher Bedeutung sein.

Wieso ist ein professionelles Lektorat wichtig?

Viele Studenten bitten Freunde oder Familienmitglieder ihre Bachelorarbeit zu lesen, um eine externe Partei zur Korrektur zu haben. In dem meisten Fällen erkennt ein zweites Augenpaar weitere Rechtschreib- und Grammatikfehler und kann auch einige Verständnisfragen klären. Allerdings hat ein professioneller Lektor in der Regel ein besseres Verständnis für wissenschaftliche Arbeiten, weshalb Studenten nicht auf das Lektorat und Korrekturlesen einer Bachelorarbeit verzichten sollten.

Bei der Korrektur wird das Werk akribisch genau auf Rechtschreibung und Grammatik geprüft. Zwei wichtige Indikatoren, welche die Sorgfalt und Mühe des Studierenden widerspiegeln. Sie sind elementar für die Abgabe der Bachelorarbeit und können einen erheblichen Einfluss auf die Endnote haben.

Noch präziser wird die Abschlussarbeit mit einem Lektorat: Der Dienstleister prüft den gesamten Text nicht nur auf Rechtschreibung und Grammatik, sondern auch auf ihren Roten Faden, Nachvollziehbarkeit und Logik. Er erstellt Kommentare zum Inhalt und gibt Aufschluss über die Plausibilität der Arbeit. Zusätzlich wird der Schreibstil verbessert, wodurch die Bachelorarbeit nicht nur verständlicher, sondern auch lesbarer wird.

Was macht ein gutes Lektorat aus?

In vielen Fällen haben Studierende kaum Zeit zum Schreiben ihrer Bachelorarbeit. Sie werden häufig erst kurz vor dem Abgabetermin mit ihrem Werk fertig und müssen dann nicht nur die Umsetzung des Leitfadens überprüfen, sondern auch noch einen Lektor finden, der den Text innerhalb kürzester Zeit überarbeitet. Für eine Korrektur beträgt die Umsetzungsdauer meist zwischen drei und vier Werktagen. Allerdings bieten vor allem Agenturen häufig auch einen Expressservice an, sodass der Student nach spätestens 24 Stunden sein vollendetes Werk in den Händen hält. Studenten, die ein umfassendes Lektorat wünschen, sollten schon frühzeitiger planen, denn die Ausarbeitung des Textes nach Stil und Nachvollziehbarkeit nimmt bedeutend mehr Zeit in Anspruch als das Korrekturlesen.

Wer seine Bachelorarbeit in einer Fremdsprache verfasst, sollte das Lektorieren und korrigieren von einem Native-Speaker vornehmen lassen. Gerade bei einer englischen Bachelorthesis ist es zudem nötig, zwischen amerikanischem und britischem Englisch zu unterscheiden.

Um einen guten und professionellen Lektor zu finden, sollten sich Studenten schon einige Wochen vor dem Abgabetermin nach dem optimalen Dienstleister umsehen.


Über Redaktion

Chefredakteur