Dienstag , 20 April 2021
ANZEIGE: Startseite » Pro & Kontra » Handyvertrag oder Prepaid? Wo liegen die Vor- und Nachteile
Handyvertrag oder Prepaid? Wo liegen die Vor- und Nachteile

Handyvertrag oder Prepaid? Wo liegen die Vor- und Nachteile

Kaum ein Markt ist aktueller härter umkämpft als der Mobilfunkmarkt. Den Gesamtumsatz von 26,6 Milliarden Euro im Jahr 2019 in Deutschland haben hauptsächlich die drei großen Anbieter, die Telekom, Vodafone und Telefonica erwirtschaftet. Es zeigt sich, dass das angebotene Datenvolumen einen deutlichen Aufwärtstrend hinlegt.

Doch was bedeutet das für die Nutzer von Handy und Internet? Ist ein Handyvertrag mit einer monatlichen Grundgebühr immer die bessere Entscheidung oder reicht ein Prepaid- Tarif, der eine Flatrate beinhaltet? Wir stellen die Vor- und Nachteile der beiden Varianten gegenüber.

Handyvertrag- das Rund-um-Sorglos Paket?

Die Anbieter werben mit der Aussage, durch einen Vertragsabschluss einen Rund um Sorglos Tarif abzuschließen. Neben einem festgelegten Datenvolumen und der Nutzung des LTE-oder 4G/5G Netzes werden die neusten Flaggschiffe von Apple und Samsung meist zu einem wirklich günstigen Preisen angeboten. Und damit noch nicht genug. Man kann zudem eine Versicherung über den Telefonanbieter abschließen, die im Falle einer Beschädigung die Kosten für eine iPhone Reparatur in Berlin übernehmen. Gerade bei einem hochwertigen neuen Handy ist eine Displaybeschädigung, die nicht in die Garantie fällt, wirklich ärgerlich und eine Reparatur durch eine autorisierte Fachwerkstatt kann schnell teuer werden.

Für wen lohnt sich ein Vertrag und wo liegen die Nachteile im Vergleich zu einem Prepaidtarif?

Wer lieber einen festen Betrag im Monat bezahlt und dafür für ein Smartphone nicht auf einmal einen großen Betrag beim Kauf ausgeben möchte, der kann von einem Handyvertrag profitieren. Außerdem gibt es meist die Möglichkeit einer Rufnummer Mitnahme. Nachteilig ist aber auf jeden Fall zu erwähnen, dass man über mindestens zwölf Monate an den Vertrag gebunden ist und eine vorzeitige Kündigung des Tarifes nicht möglich ist. Auch nicht, wenn der Anbieter zwischenzeitlich eine Flat anbietet, die besser zum Nutzer passt.

Prepaid-Tarife: Flexible Lösungen für jeden?

Auch Prepaid-Anbieter bieten die Möglichkeit der Rufnummer Mitnahme und die Buchung einer Flat zu einem monatlichen Fix-Betrag an. Das sind aber im Grunde auch schon die einzigen Gemeinsamkeiten. Wer bereit ist, einmalig für ein iPhone oder das neuste Smartphone von Samsung zu zahlen und dafür monatlich lieber unabhängiger bleibt, der sollte sich die Tarife der Anbieter ruhig mal etwas genauer anschauen. Interessant sind reine Prepaid Tarife für alle, die nicht regelmäßig surfen und telefonieren. Für alle anderen gibt es die Option sogenannte Datenvolumen Pakete flexibel zu buchen und so zu einem günstigen Tarif im Monat LTE zu nutzen, ohne sich vertraglich zu binden.

Fazit

Für beide Varianten gibt es vor und Nachteile. Im Großen und Ganzen muss man sich entscheiden, ob man eine vertragliche Bindung eingehen möchte oder aber lieber flexibel und ungebunden bleibt. Prepaid Tarife gibt es allerdings nicht in Kombination mit einem Smartphone, dieses muss einmalig selbst gekauft werden.

 

Über Redaktion

Chefredakteur