Donnerstag , 14 November 2019
Startseite » Auto & Motorrad » Der Traum einer eigenen KFZ Hebebühne
Der Traum einer eigenen KFZ Hebebühne

Der Traum einer eigenen KFZ Hebebühne

Sie schrauben gerne mal selbst an Ihrem KFZ? Sie erledigen mehr als nur den jährlichen Reifenwechsel in Ihrer eigenen kleinen Werkstatt? Dann fehlt es Ihnen sicherlich häufig an einem bestimmen Gerät, welches Ihre Arbeit sicher erleichtern würde…

Bisher war es für viele Hobby-Schrauber eher eine Traumvorstellung – die eigene Hebebühne in der privaten Garage.

Die heutigen Möglichkeiten

Immer  häufiger wird dieser Traum Wahrheit. Bis vor einigen Jahren blieb es lediglich professionellen Werkstätten vorbehalten mit Hebebühnen arbeiten zu können, da sich die recht hohe Investition nur hier auch wirklich gelohnt hat. Durch den wachsenden Online-Handel kann diese hohe Investition jedoch immer weiter relativiert werden und mittlerweile gibt es einige Modelle auf dem Markt, die auch für die private Anwendung bestens geeignet sind, ohne direkt 6-stellige Beträge ausgeben zu müssen.

Vor allem die sogenannten Scherenhebebühnen bieten sich für die private Garage besonders an. Diese Bauart hat bei den meisten Modellen eine Hubhöhe von etwa einem Meter. Für die meisten Standard Garagen ist dies jedoch mehr als genug. Es lassen sich beinahe alle Arbeiten am KFZ mit einer solchen Hebebühne erledigen. Gute Modelle gibt es schon für rund 2.000€ neu zu kaufen.

Natürlich kommt auch eine Säulen Hebebühne dafür in Frage, solange das Platzangebot für diese vorhanden ist. Der große Vorteil dieser Bauform ist, dass der gesamte Fahrzeug-Boden bestens erreichbar ist und somit auch Arbeiten am Unterboden, oder der Abgasanlage problemlos möglich sind. Die klassische Grube, wie sie früher häufig vorzutreffen war, wird dabei überflüssig.

Darauf sollten Sie achten

Machen Sie sich vorab ein Bild von den Räumlichkeiten, welche Sie zur Verfügung haben. Je weniger Platz Sie haben, desto eher ist die Scherenhebebühne für Sie geeignet. Es gibt sogar einige mobile Bühnen, welche Sie flexibel verschieben können. Somit wäre nicht einmal die feste Verankerung mit dem Untergrund nötig. Haben Sie genügend Platz und eventuell sogar eine Deckenhöhe von rund 3,5 Meter, wäre auch die Anschaffung einer 2-Säulen-Hebebühne denkbar. Der Vorteil ist, dass Sie sich frei unterhalb des KFZ bewegen können.

Selbst, wenn Sie gar keine eigene Garage o.Ä. haben, gibt es eine bessere Möglichkeit als den klassischen Wagenheber: Das Kipplift – Dieses wird einfach unter das Auto geschoben, und mittels einer Handkurbel oder wahlweise Bohrmaschine angehoben. So können Sie immer das Fahrzeugheck, oder aber die Front nacheinander angeben und erhalten so eine angenehme Arbeitshöhe für Ihre Reparaturen am PKW.


Über Redaktion

Chefredakteur