Montag , 14 Oktober 2019
Startseite » Finanzen & Versicherung » Finanziell unabhängig sein: Wie funktioniert das?

Finanziell unabhängig sein: Wie funktioniert das?

Finanzielle Unabhängigkeit wünscht sich wohl jeder. Dabei geht es nicht zwingend darum, jeden Monat teure Reisen zu unternehmen, in den nobelsten Restaurants zu speisen und schicke Autos zu fahren. Finanziell unabhängig zu sein bedeutet in erster Linie, mit einem passiven Einkommen alle monatlichen Ausgaben zu decken. Gemeinsam mit Gregor Janecke, Online Coach und Gründer des Aufsteiger-Trainings, verraten wir Ihnen, wie der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit aussehen kann.

Was bedeutet es, finanziell frei und unabhängig zu sein?

Gregor Janecke beschreibt die finanzielle Freiheit als Zustand, in dem die Menschen für einen Monat genügend Geld auf dem Konto haben, ohne dafür arbeiten gehen zu müssen. Sie stehen auf, wann sie möchten und können ihren Tag nach ihrem eigenen Belieben gestalten. Sobald dieser Monat zu Ende geht, beginnt der Zustand von vorne.

Finanzielle Freiheit oder Unabhängigkeit wird häufig mit Reichtum gleichgestellt. Allerdings gibt es klare Unterschiede. Denn finanziell unabhängig zu sein, bedeutet bereits, die monatlichen Lebenshaltungskosten mit einem passiven Einkommen decken zu können. Miete, Kredite, Nebenkosten, Ausgaben für Kleidung und Lebensmittel – all diese Ausgaben werden bezahlt, ohne dass es notwendig ist, dafür arbeiten zu gehen. Für manche Menschen heißt das, sie benötigen aus einem passiven Einkommen 1.000 Euro im Monat, um unabhängig Leben zu können. Andere haben höhere Lebenshaltungskosten, dementsprechend brauchen sie monatlich 2.000 Euro oder mehr.

Wie verhilft das Aufsteiger-Training zur finanziellen Freiheit?

Gregor Janecke entwickelte mit seinem Aufsteiger-Training ein Programm, das Menschen dabei hilft, innerhalb von sieben Jahren finanziell unabhängig zu werden. Er gibt ihnen den Leitfaden für ein Unternehmertum an die Hand, dass genügend Geld generiert, um jeden Monat gut davon leben zu können. Dabei greift er auf seinen eigenen Erfahrungsschatz zurück und stellt den Teilnehmern eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verfügung. Diesen Weg hat Janecke selbst beschritten und weiß, worauf es dabei ankommt. Wenn von dieser Expertise profitieren möchte und den Weg zur finanziellen Unabhängigkeit antreten will, sollte jetzt am Aufsteiger-Training teilnehmen.

Welche Vorteile hat das Aufsteiger-Training?

Neben dem Erfahrungsschatz des Gründers Gregor Janecke bietet das Aufsteiger-Training viele weitere Vorteile. Es bringt Menschen zusammen, die alle dasselbe Ziel verfolgen. Jeder Teilnehmer möchte innerhalb von sieben Jahren finanziell unabhängig sein, um endlich mehr Zeit für seine Familie, seine Leidenschaft oder für sich selbst zu haben.

Die Teilnehmer des Online Coaching Programms haben außerdem die Möglichkeit, online wie auch offline miteinander zu agieren und sich über ihre Fortschritte auszutauschen. Die von dem Team des Aufsteiger-Trainings organisierten Events fördern nicht nur die Motivation. Es eröffnet den Teilnehmern auch den persönlichen Zugang zu anderen Aufsteigern, um miteinander zu networken und sogar Geschäftsbeziehungen zu knüpfen. Und sollte es am Ende doch nicht mit der finanziellen Freiheit klappen, erstattet Gregor Janecke den Teilnehmer sogar die Kursgebühren, wenn sie sein Programm wie vorgesehen durchgeführt haben.


Über Redaktion

Chefredakteur