Donnerstag , 18 Oktober 2018
Startseite » Computer & Technik » Vier Aktivitäten gegen Langeweile: So unterhaltet ihr euch alleine
Vier Aktivitäten gegen Langeweile: So unterhaltet ihr euch alleine

Vier Aktivitäten gegen Langeweile: So unterhaltet ihr euch alleine

Ihr kennt es wahrscheinlich auch, selbst wenn es euch nicht oft passiert: Man sitzt alleine zuhause und weiß einfach nicht was man tun soll. Die PlayStation wird zu langweilig, Serien gibt’s gerade keine guten mehr und auch die anderen „Standard Tätigkeiten“ habt ihr satt. Aber zum Glück gibt’s ja uns: Wir stellen euch heute vier Dinge vor, mit der ihr langweilige Phasen überstehen und sogar motiviert herauskommen könnt.

Erstens: Spazieren gehen

Tja, das fängt ja gut an, denken sich jetzt wohl einige. Darauf komme ich selber auch. Nun, aber darum geht’s gar nicht. Wir empfehlen euch im ersten Schritt einfach einmal zwischen 30 und 60 Minuten in eurer Umgebung zu laufen. Setzt euch Kopfhörer auf oder geht einfach einmal ohne Handy außer Haus. Das klingt gerade in einer langweiligen Phase unheimlich trostlos. Doch in Wahrheit regt so ein Spaziergang unser Gehirn an. Anschließend habt ihr gleich mehrere Vorteile: Entweder euch fällt während dem Laufen etwas Spannendes ein oder ihr könnt nachher guten Gewissens einmal auf der Couch abchillen.

Zweitens: Hörbücher oder Podcasts anhören

Das gute alte Lesen von Büchern ist nicht mehr so in. Dafür erfahren Hörbücher und Podcasts einen regelrechten Hype. Geht doch einfach einmal auf den Podcast Anbieter eurer Wahl (z.B. iTunes oder Overcast) und sucht dort in den Charts eine spannende Episode für euch heraus. Völlig gleichgültig, welches Genre euch interessiert, Podcasts gibt es genug. Und auch auf Deutsch. Der Vorteil an Podcasts ist, dass man eine oder zwei Stunden lang eine tolle Unterhaltung bekommt, ohne in den Bann von Serien oder einem Hörbuch gezogen zu werden. Und gegenüber einem YouTube Video ist es überdies entspannender, da man nur auditiv anwesend sein muss.

Drittens: Online Spiele spielen

Auf der Nummer drei unserer Liste steht etwas ziemlich Banales: Online Spiele. Doch damit meinen wir etwas, das völlig aus dem Trend gekommen ist. Früher hat jeder im Internet gespielt. Heute geht man in den App Store oder kauft sich eine PlayStation. Dabei gibt es etliche witzige Mini-Spiele Seiten, die unheimlich viel Spaß und Unterhaltung bringen. Es ist etwas völlig anderes als Candy Crush auf dem Smartphone oder Fifa auf der PlayStation.

Neben vielen Mini-Spielen, die nur wenige Sekunden lang gehen können, hat der heutige Markt auch tiefgründige oder sogar ziemlich aufregende Games wie Online Casinos auf Lager. Bei Letzteren, die aktuell unheimlich im Trend sind, haben wir übrigens einige Tipps für euch: Lasst euch nicht betrügen. Achtet immer auf die offiziellen Sigel und greift auch zu Kleineren wie zum Beispiel dem Sunmaker. Einen ziemlich spannenden Sunmaker Casino Test haben wir unter dem Link für euch parat.

Viertens: Tagebücher schreiben

Es ist eine leider in Vergessenheit geratene Aktivität, die gleichzeitig Achtsamkeit, Dankbarkeit und Konzentration fördert. Man ist nach dem Notieren und Zusammenfassen der letzten Tage nachweislich besser drauf und kann gestärkter neue Kapitel angehen. Es ist eine ähnliche Tätigkeit wie das Spazieren am Anfang: Natürlich ist das nichts Neues, doch kommt es einem meist nicht als erstes in den Sinn, wenn einem langweilig ist. Doch genau dann hätte man den Kopf und die Zeit für solche Dinge.


Über Redaktion

Chefredakteur