Donnerstag , 27 Februar 2020
Startseite » Familie & Freizeit » 2020: Hörbücher und Podcasts sind im Trend: Spannende Zahlen und Fakten
2020: Hörbücher und Podcasts sind im Trend: Spannende Zahlen und Fakten

2020: Hörbücher und Podcasts sind im Trend: Spannende Zahlen und Fakten

Die Hörbücher und Podcasts erleben seit Jahren ein starkes Wachstum, werden mit der Verbreitung von Smartphones, Tablets und Notebooks immer beliebter. Vor allem die hohe Verfügbarkeit der Breitbandzugänge trägt zu der Beliebtheit bei.

Fakten Hörbücher

Das Hörbuch ist eine vertonte Literatur, die von einem Sprecher eingesprochen wird. Die Veröffentlichung eines Audiobuchs erfolgt auf CDs, Audiodateien oder Audiostreams. Im Jahr 2018 belief sich der Umsatz des Hörbuchmarkts in Deutschland auf rund 75 Millionen Euro.

Am deutschen Buchhandel kamen die Hörbücher mit Stand 2017 auf einen Umsatzanteil von 2,5 Prozent. In den Kategorien Kinderbücher, Jugendbücher und Belletristik erwirtschaften die Hörbuchverlage ihre höchsten Umsätze. Die Genres Ratgeber, Geisteswissenschaften, Kunst, Musik und Sachbücher belegen die Plätze dahinter. Hörspiele in allen möglichen Genres sind also im Trend, welche Anbieter für Hörspiele es gibt, lest ihr hier.

Der Marktführer bei Hörbüchern ist die Amazon-Tochter Audible und der Anbieter gibt die Zahl der Audiobuch-Nutzer in Deutschland mit rund 23 Millionen an, berichtet das Unternehmen in seinem Hörkompass 2019 Das Audiostreaming erreichte 2018 einen Anteil von 30 Prozent und 59 Prozent der Hörbuch-Konsumenten verfügen bereits über einen digitalen Zugang. Mehr Umfragen zu Hörbüchern findet ihr bei Statista.

Hohe Nutzerzahlen

Täglich hören 8 Millionen Deutsche ein Hörbuch, Hörspiel oder Podcast und entspricht einer Verdoppelung gegenüber 2018. In der Altersklasse der unter 40-Jährigen hört rund jeder Fünfte täglich ein Audiobuch. Die CD wurde von dem Smartphone erstmals als Hörbuch-Medium abgelöst, weil 59 Prozent ihr Buch mobil hören und 34 Prozent mit einer CD.

Von den Hörern genießen 65 Prozent ihr Buch zuhause und 41 Prozent schlafen mit einem Hörbuch oder Podcast ein. Die Fahrzeit in Bus und Bahn überbrücken die Menschen verstärkt mit Geschichten oder einem Sachbuch im Audioformat.

Bei den unter 40-Jährigen hören 76 Prozent ihr Hörbuch in einem Bus, Bahn oder Flugzeug. Jede freie Minute verbrachten 35 Prozent der 2.024 befragten Studienteilnehmer mit dem Hören eines vertonten Buchs, egal ob beim Arzt, Supermarkt oder Haltestelle. Ein Hörbuch lauschen 43 Prozent während der Hausarbeit und 3,9 Millionen Menschen in Deutschland hören es sogar auf dem WC.

Der typische Hörbuch-Fan ist jung, hat eine überdurchschnittliche Bildung und erzielt ein hohes Einkommen. Im Jahr 2018 erwarben 79 Prozent der regelmäßigen Hörer mindestens ein Buch, gegenüber 71 Prozent in der Gesamtbevölkerung. Die Hörbücher, Hörspiele und Podcasts leisten für 72 Prozent der Deutschen einen Beitrag zur Kultur und Bildung. Bislang hörten 9,2 Millionen Deutsche noch nie ein Hörbuch, Hörspiel oder Podcast, doch sie könnten es sich für die Zukunft vorstellen.

Podcasts und Zahlen

Ein Podcast ist ein Audio oder Video im Internet, welches überwiegend in Episoden aufgebaut ist und abonniert werden können. Die wachsende Verbreitung der Smartphones sorgt für eine steigende Bedeutung der Podcasts.

Laut einer Umfrage zur weltweiten Podcast-Nutzung leben in Südkorea mit 53 Prozent die meisten Podcast-Hörer. Auf den zweiten Platz landete Spanien mit 39 Prozent, dicht gefolgt von Deutschland mit 21 Prozent. Die Schlusslichter bildeten die Niederlande und Großbritannien.

Der Anteil der Podcast-Nutzer in Deutschland belief sich 2016 auf 14 Prozent und kletterte 2018 auf 22 Prozent. Nach einer Prognose wird sich der Werbeumsatz mit Podcasts im Jahr 2022 auf 1,6 Milliarden Euro nach derzeit rund 885 Millionen Euro verzweifachen. Alle Altersgruppen in Deutschland hören Podcasts, weil die Inhalte zahlreiche Themenbereiche abdecken und daher die Interessen von Jung bis Alt ansprechen.


Über Redaktion

Chefredakteur