Freitag , 27 November 2020
ANZEIGE: Startseite » Beruf & Bildung - Anzeige » 3D Druck und Spritzguss – Unternehmer müssen neuen Technologien gegenüber offen sein
3D Druck und Spritzguss – Unternehmer müssen neuen Technologien gegenüber offen sein

3D Druck und Spritzguss – Unternehmer müssen neuen Technologien gegenüber offen sein

Die Geschichte ist voll von Beispielen von einstigen Marktführern und Großmächten, die in der Bedeutungslosigkeit verschwunden sind. Zumeist begann der Verfall damit, dass sich die betroffenen Menschen und Unternehmen einer neuen Entwicklung verschlossen haben. Damit es hierzu nicht kommt, ist es wichtig, neuen Technologien gegenüber offen zu sein. Aktuell sind der 3D Druck und der Spritzguss interessante, vielseitige und aufregende Verfahren. Es kommt darauf an, den eigenen Bedarf auszuloten, um zu schauen, wie sich solche Technologien in die eigenen Arbeitsprozesse integrieren lassen.

Sich dem technischen Wandel nicht verschließen

Viele Unternehmen sind an der Digitalisierung gescheitert. Ein bereits klassisches Beispiel, wenn es um den Untergang einstiger Marktführer geht, ist Kodak. Das Unternehmen beherrschte den Bereich Fotografie über viele Jahre hinweg und war am Markt extrem dominant. Dann verschlief der Betrieb die Digitalisierung der Fotografie und konzentrierte sich zu wenig auf Digitalkameras. Die Folge war, dass Kodak von Konkurrenten geradezu überrannt wurde und heute quasi keine Bedeutung mehr hat.

Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, sich dem technischen Wandel nicht zu verschließen. Wer meint, mit den bewährten Methoden auch in Zukunft erfolgreich wirtschaften zu können, liegt häufig falsch. Es sind gerade die jungen, aufstrebenden Unternehmen, die dank ihrer Neugier und Vorliebe für neue Technologien erfolgreich werden. Wenn sich Marktführer halten und gegen die Konkurrenz durchsetzen wollen, müssen sie ebenso neugierig auf die neuen Möglichkeiten sein.

Was der 3D Druck kann

Eine moderne Technologie, die nach wie vor im Kommen ist, ist der 3D Druck. Mit diesem ist es beispielsweise möglich, passgenaue und detailgetreue Prototypen zu entwickeln, um neue Ideen voranzutreiben oder Sponsoren von sich zu überzeugen. Selbst ausgefallene Designs und Materialien lassen sich mit dieser Technologie problemlos realisieren. Die Anschaffung eines eigenen 3D Druckers ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn regelmäßig bestimmte Prototypen und Ausdrucke benötigt werden. Da dies bei nur wenigen Unternehmen der Fall ist, lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem 3D Druck Service. Dieser entwickelt schnell und kostengünstig genau die Formen und Modelle, die für ein effizientes Arbeiten benötigt werden.

Wichtige Schritte beim 3D Druck

  • ein digitales Modell erstellen
  • das Modell in druckbare Befehle übersetzen
  • eines von vielen Materialien wählen
  • einzelne Schichten drucken
  • Nachbearbeitung für eine größtmögliche Qualität
  • Oberflächenveredelung
  • gegebenenfalls Verzierung und Gestaltung der Drucksachen
  • Einsatz der gedruckten Gegenstände

Ungewöhnliche Bauteile dank Spritzguss

Der Spritzguss bietet die Möglichkeit, ungewöhnliche Bauteile zu erstellen. Das ist für die Wartung und Regeneration bereits bestehender Maschinen ebenso wichtig wie für die Entwicklung neuer Gerätschaften. Bei diesen Fertigungsverfahren wird Kunststoff stark erhitzt und dann in einen Hohlraum gegeben, der sich in einem Formwerkzeug befindet. Von Bauteilen über Werbegeschenke bis hin zu Spielzeug lässt sich auf diese Weise jedes erdenkliche Produkt herstellen. Damit die einzelnen Produkte wirklich zuverlässig und fehlerfrei sind, lohnt sich auch beim Spritzguss die Zusammenarbeit mit einem professionellen Dienstleister.

Den eigenen Bedarf ausloten

Bei neuen Technologien ist es immer wichtig, eine gute Balance zu finden. Denn nicht alles, was geht, ist auch sinnvoll. Deswegen muss genau bestimmt werden, welche Vorteile die einzelnen neuen Technologien haben und wie diese sich in die bestehenden Unternehmenskonzepte integrieren lassen. Neue Technologien bringen viele Möglichkeiten, sind aber nicht per se gut, nur weil sie neu sind. Die einzelnen Unternehmensprozesse von der Fertigung bis zur Bildbearbeitung im Marketing müssen objektiv und unvoreingenommen auf den Prüfstand gestellt werden, um auszuloten, ob und inwiefern neue Verfahren effizienter sind und besser genutzt werden können. Wer sich einen offenen Geist bewahrt und neugierig mit neuen Technologien umgeht, wird langfristig erfolgreich sein.

Über Redaktion

Chefredakteur