Donnerstag , 16 August 2018
Startseite » Finanzen & Versicherung » 7 Wege, ohne viel Aufwand Geld zu verdienen
7 Wege, ohne viel Aufwand Geld zu verdienen

7 Wege, ohne viel Aufwand Geld zu verdienen

Wer trotz festem Arbeitsplatz manchmal in Geldnot kommt oder einfach ein bisschen Bares beiseite legen möchte, sollte sich mit der Möglichkeit eines kleinen Nebenjobs auseinandersetzen. Damit dieser neben dem Hauptberuf nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt oder Stress verursacht, listen wir hier sieben Wege auf, mit denen man ohne viel Aufwand Geld verdienen kann.

Statisterie

Gerade in größeren Städten kommt es immer wieder vor, dass für bestimmte Szenen Statisten gesucht werden – diese müssen meistens keine außergewöhnlichen schauspielerischen Fähigkeiten mitbringen, sondern sorgen dafür, dass der Hintergrund belebt aussieht.

Online-Umfragen

Dieser Job lässt sich ideal nebenbei erledigen: Man schaut Filmtrailer, betrachtet Werbeplakate oder verschiedene Verpackungsdesigns und gibt danach im Multiple Choice-Verfahren eine Bewertung ab. Dabei kommt zwar nicht das große Geld zusammen, der Aufwand ist dafür aber auch angemessen gering.

Autowerbung

Wer eine Werbefolie auf seinem Auto anbringt und eine vorgegebene Anzahl an Kilometern fährt, kann so nebenbei Geld verdienen. Das ist zwar kein eigenständiger Job, für alle, die aber eh mit dem Auto unterwegs sind, kommt das passive Einkommen gelegen. Ein Nachteil: Die App des Anbieters muss während der Fahrt laufen, um die Strecke aufzuzeichnen.

Autovermietung

Was AirBnB mit der Wohnungsvermietung gemacht hat, soll jetzt auch auf dem Automarkt geschehen: Peer-to-Peer-Vermietungsservices wie Drivy lassen den Besitzer sein Auto an andere Nutzer in der Umgebung verleihen. So kann man nebenbei Geld verdienen und dabei die Umwelt entlasten.

Online-Wetten

Wer auf einem bestimmten Gebiet Sport-Experte ist, kann sein Wissen mit Wetten zu Geld machen: Wer zuverlässig den Ausgang größerer Fußball-, Basketball-, Handball- oder Eishockeyspiele voraussagt, kann sein verdientes Geld ohne größeren Aufwand vermehren.

Flyer verteilen

Dieser typische Teenager-Job kann auch von Erwachsenen gemacht werden, die sich nebenbei Geld dazuverdienen möchten: Wer Werbeflyer verteilt, ist den ganzen Tag an der frischen Luft und verdient dabei etwas mehr als beim Austragen von Zeitungen. Auch die Arbeitszeiten sind angenehmer.

Wohnung als Film-Set vermieten

AirBnB war gestern! Auch wenn man das vielleicht nicht pauschal so sagen kann, ist das Vermieten der eigenen Wohnung oder des eigenen Hauses an eine Filmproduktion eine interessante Gelegenheit, gar nicht wenig Geld zu verdienen. Deren Produzenten sind immer auf der Suche nach authentischen Kulissen und ein bereits bestehendes Wohnhaus ist dafür sehr viel günstiger als ein extra gestaltetes Studio.

Online-Minijobs

Dienste wie Amazon Mechanical Turk versammeln eine wahre Armee an Nutzern, die gegen Geld kleinere Online-Aufträge erledigen. So kann man hier etwa Websites testen, Content überprüfen, Audiodateien in Text umwandeln oder verschiedene Übersetzungsarbeiten durchführen. Bis jetzt werden Nutzer aus den USA bevorzugt in das Programm aufgenommen, eine globalere Ausrichtung sollte jedoch bald folgen.

Mit den hier vorgestellten Optionen hat es jeder leicht, nebenbei an ein wenig Geld zu kommen, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen. Dabei lassen sich viele der Wege auch kombinieren – wer zum Beispiel sein Auto mit Werbung beklebt und dann vermietet oder beim Flyer-Verteilen auf dem Handy Umfragen ausfüllt, maximiert seine Produktivität und holt aus der Arbeitszeit am meisten raus.


Über Redaktion

Chefredakteur