Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Angst vor Einbruch? Wie ein Rollladen zur Sicherheit beiträgt und vor unerwünschten Blicken schützt
Angst vor Einbruch? Wie ein Rollladen zur Sicherheit beiträgt und vor unerwünschten Blicken schützt

Angst vor Einbruch? Wie ein Rollladen zur Sicherheit beiträgt und vor unerwünschten Blicken schützt

Das Zuhause ist Rückzugsort und zentraler Ausgangspunkt des familiären Lebens. Dort werden Entscheidungen getroffen und sich entspannt. Mit einem Rollladen und Vorhängen wird das intime und soziale Miteinander vor fremden Einblicken geschützt. Weiterhin sorgen die Raumverdunklungen für eine Anpassung der Licht- und Wärmeverhältnisse der Zimmer. Fenster und Türen sind unterschiedlich in Größe und Form, entsprechend groß ist die Auswahl an Rollladen und Jalousien für die Innen- oder Außeninstallation. Neben den Funktionen zur Helligkeitsregulierung und der Sicherstellung der Privatsphäre spielt die Sicherheit und die Bewahrung vor Einbrüchen eine entscheidende Rolle.

Fenster sind eine Schwachstelle bei Einbrüchen, ein Rollladen verstärkt den Schutz

Trotz Hausratsversicherung und einer Grundstücksumzäunung fühlen sich Hausbewohner zunehmend um die eigene Sicherheit besorgt. Das gilt auch für Wohnungen, insbesondere die ebenerdig liegen und durch einen offenen Gartenanteil für Einbrecher leicht erreichbar sind. Egal ob am Abend oder zu Zeiten, in denen das Zuhause unbewohnt ist, wie zum Beispiel im Urlaub oder während der Abendstunden, die Sorge um das Eigentum ist groß. Eine Möglichkeit sich Sicherheit zu verschaffen ist der richtige Umgang mit dem Rollladen, welche die Fensterbereiche schützen und den Zugriff von außen erschweren. Bestimmte Ausstattungsvarianten bieten ein Plus an Schutz durch Versiegelungsfunktionen, die das Aushebeln und anderen unerwünschten Zugriff verhindern oder zumindest erschweren.

Für die Wahrung der Sicherheit ist es neben der Ausstattung und dem Material auch wichtig, den Rollladen richtig zu bedienen. Wer auch tagsüber die Rollläden geschlossen hält, zieht nicht nur unerwünschte Blicke auf das Haus, auch das Interesse der Verbrecher wird dadurch noch verstärkt. Eine Zeitautomation zum Öffnen und Schließen der Fensterverdunklung vermittelt einen Eindruck von Anwesenheit, das schreckt Einbrecher effektiv ab. Solche Rollladensteuerungen werden entweder mit elektrisch bedienbaren Gurtwicklern angeboten oder durch eine Fernsteuerung, über Computer, mobil durch Smartphone, Tablet-PC und passender App der Hersteller gesteuert.

Steigerung der Sicherheitsaspekte durch Automation und Digitalisierung der Wohnbereiche

Oft ist die Entscheidung für einen elektrisch bedienbaren Rollladen, eine praktische. Besonders bei großflächigen Fenstern ist die Handhabung mühsam. Eine elektrische Unterstützung übernimmt diesen Kraftakt mit einer gleichmäßig arbeitenden Mechanik. Die Varianten solcher Installationen lassen sich vor allem bei Neubauten aber auch für einen nachträglichen Einbau auswählen. Besonders effektiv sind Ausführungen mit Zeitschaltuhr oder Lichtsensoren, die bei Dunkelheit und Helligkeit reagieren. Fernbedienungen ermöglichen eine Steuerung aus einem anderen Zimmer oder aus dem Garten hinaus. Ein elektrisch und automatisch funktionierender Rollladen bietet Schutz vor Einbruch und unerwünschter Blicke. Weiterhin helfen Elektrik und besonders die Funktion von Sonnensensoren bei der Temperaturregelung und der Dämmung von Räumen.

Eine Weiterentwicklung der Automation eines Rollladen zählt zu der Innovation Smart Home oder auch Internet of Things (IoT). Das sind Hausinstallationen, die durch digitale Technik oder durch die Vernetzung des Internets das Zuhause modernisieren. Diese Entwicklung ermöglicht eine Steuerung praktisch von überall aus, der Zugriff erfolgt durch eine sichere und verschlüsselte Internetverbindung. So kann die Lichtsteuerung per Schaltplan über den Computer erfolgen, die Heizung aktiviert oder deaktiviert, oder per Smartphone die Rollläden geöffnet und geschlossen werden. Software, Apps und Installationen werden über die einzelnen Hersteller, Bezugsquellen und Installateure bereitgestellt.

Über Redaktion

Chefredakteur