Freitag , 16 November 2018
Startseite » Haus & Garten » Den Garten winterfest machen: Ratgeber und Checkliste
Den Garten winterfest machen: Ratgeber und Checkliste

Den Garten winterfest machen: Ratgeber und Checkliste

Die Temperaturen sinken und die Bäume werfen sanft ihr Laub ab. Der Herbst hält Einzug und bereitet uns auf den bevorstehenden Winter vor. Der Beginn der Goldenen Jahreszeit weißt uns auch darauf hin, dass es allmählich an der Zeit ist, unseren Garten winterfest zu machen. Wie das gelingt und was Sie keinesfalls dabei vergessen sollten, verrät unser Ratgeber.

Gartenmöbel einlagern

Damit Sie auch im nächsten Jahr noch Freude an den Gartenmöbel haben, müssen diese während der Wintermonate sicher im Trockenen untergebracht sein. Reinigen Sie Loungesessel, Gartenliege, Stühle und Tische bevor Sie diese einlagern, um Schäden zu vermeiden. Der Herbst ist zudem die perfekte Jahreszeit, um sich nach neuem Mobiliar umzusehen. Um Platz für die neuen Produkte im Frühjahr zu schaffen, bieten Händler wie Kees Smit zum Jahresende hin hochwertige Gartenmöbel zu deutlich günstigeren Preisen an.

Pflanzen schneiden

Im Herbst werden alle trockenen und abgestorbenen Äste aus den Sträuchern und Bäumen geschnitten. Dafür werden diese nahe des Stamms entfernt. Der sogenannte Winterschnitt sorgt dafür, dass die Pflanzen im Frühjahr mehr Kraft für neue Austriebe haben.

Hinweis: Hecken wie der Kirschlorbeer sollten im September, nicht erst im Herbst geschnitten werden.

Pflanzen winterfest machen

Kübel- und Balkonpflanzen sollten den Winter über drinnen oder in einem Gartenhaus untergebracht sein. Alternativ werden sie gut mit Gartenvlies und Reisig verpackt, um sie vor den kalten Temperaturen zu schützen. Auch die Beete müssen auf die bevorstehenden Minusgrade vorbereitet werden, indem sie mit Vlies oder Laub abgedeckt werden. Wenn Sie dafür Laub nutzen, schaffen Sie einen natürlichen Lebensraum für kleine Tiere und sparen sich obendrein das Zusammenrechen.

Vor dem Abdecken sollten Sie noch Zwiebelpflanzen wie Tulpen eingraben, damit diese im Frühjahr blühen können.

Laub entfernen

In den Beeten kann das Laub liegen bleiben, um die Pflanzen vor der Kälte zu schützen. Auf dem Rasen hingegen sollten die Blätter entfernt werden, um zu verhindern, dass sich braune und kahle Stellen auf dem Gras bilden.

Um das Laub auf dem Rasen zu entfernen, nehmen Sie einen Gartenrechen oder den Rasenmäher. Auf höchster Stufe sammelt dieser alle Blätter auf und zerkleinert sie. Sie können auch einen kleinen Laubhaufen zusammenrechen, um Igeln einen Unterschlupf zu bieten. Wie Sie einem Igel richtig durch den Winter helfen, erfahren Sie hier.

Gartengeräte lagern

Sobald Sie Ihren Garten winterfest gemacht haben, werden Gartengeräte wie Rasenmäher, Rechen und Gartenschlauch eingelagert. Bevor Sie das tun, sollten die Gerätschaften gereinigt und getrocknet werden, um die Bildung von Rost zu verhindern. Achten Sie darauf, dass sich in den Schläuchen oder in einer Teichpumpe kein Wasser mehr befindet. Anschließend werden die Gartengeräte im Trockenen untergebracht, bis sie im Frühjahr wieder zum Einsatz kommen.


Über Redaktion

Chefredakteur