Donnerstag , 29 September 2022
ANZEIGE: Startseite » Beruf & Bildung » Den richtigen Start ins Studium hinlegen
Den richtigen Start ins Studium hinlegen
Studium, Bild: pixabay

Den richtigen Start ins Studium hinlegen

Obwohl alle Universitäten sehr viele Möglichkeiten zur Vorbereitung auf das Studium anbieten, reicht dies oftmals nicht aus. Viele Schüler können sich gar nicht genau vorstellen, was alles im Studium passiert und wie es genau abläuft. Sie denken zum größten Teil, dass sich Universität und Schule ähneln, was aber absolut nicht der Fall ist. Im Studium wird niemand für etwas gezwungen und alles geschieht selbstständig. Wenn ein Student in einem Semester keine Lust auf eine Prüfung oder einen Kurs hat, dann muss er das nicht machen. Es interessiert niemanden und die Dozenten kümmern sich nicht explizit um ihre Kursteilnehmer. Alles muss dementsprechend selbst erarbeitet und geregelt werden. Es werden Aufgaben gestellt, die gelöst werden müssen und fertig. Wie das genau umgesetzt wird, ist den Professoren und Dozenten zum größten Teil egal.

Außerdem bestehen keine Vorgaben oder wirkliche Richtlinien, welche die Teilnahme betreffen. Ein Student kann die gesamte Vorlesungszeit nicht zum Seminar oder zur Vorlesung kommen, aber darf im Endeffekt dennoch die Prüfung schreiben.

Perfekter Start ins Studium

Um also einen perfekten Start in das Studium hinlegen zu können, sollte einem angehenden Studenten dies bewusst sein. Anschließend müssen noch weitere Vorkehrungen getroffen werden, um alle nötigen Unterlagen und Hilfsmittel für die Universität zu besitzen. Dazu gehören zum Beispiel ein Laptop und die passenden Programme. Einen passenden Laptop können Studenten auf Campus Notebook finden. Die benötigten Programme stellen die Universität meist zum kostenlosen Download bereit, welche über die Uni bezogen werden können. Dies betrifft Programme wie Microsoft Word, PowerPoint und Excel.

Des Weiteren eignet sich auch ein Terminplaner, um alle wichtigen Termine einzutragen. Somit kann ein Lernplan erstellt werden, um möglichst genügend Zeit für die einzelnen Prüfungen zu haben. Damit geht auch der nächste Ratschlag einher: Für die einzelnen Klausuren und Hausarbeiten sollte möglichst großzügig Zeit eingeplant werden. Die Prüfungen in der Universität können nicht mit Klausuren in der Schule verglichen werden. Manche Vorlesungen haben ein größeres Lernpensum als das gesamte Abitur, was zum Beispiel Kurse im Studiengang Maschinenbau oder Medizin betrifft.

Darüber hinaus ist es empfehlenswert, wenn vor dem Studium bereits Kontakte zu Kommilitonen entstehen. Dadurch steht man nicht einsam zu Beginn des Studiums dar und kann sich über die Kursauswahl und die einzelnen Themen unterhalten.

Über Redaktion

Chefredakteur