Dienstag , 19 Januar 2021
ANZEIGE: Startseite » Familie & Freizeit - Anzeige » Der Esoterik eine Chance geben
Der Esoterik eine Chance geben

Der Esoterik eine Chance geben

Für die Mehrheit der Menschen hat Esoterik mit Betrug, Abzocke und Scharlatanerie zu tun. Das ist sogar verständlich, denn es gibt leider sehr viele schwarze Schafe in dieser Branche. Trifft man auf einen falschen Esoteriker, dann wird er zum Beispiel Wunder versprechen und magische Produkte zu einem Horrorpreis verkaufen. So eine Erfahrung reicht aus, um ein schlechtes Bild vom esoterischen Bereich zu haben. Deshalb ist es wichtig zu wissen: Was bedeutet Esoterik überhaupt und ist es gefährlich?

Ein kurzes Wort zur Definition

Fakt ist, dass das Thema sehr groß ist und es auch einen Esoteric Großhandel gibt. Eine Übersetzung kann man mit dem Wort „innerlich“ beschreiben, oft wird auch „dem inneren Bereich zugehörig“ hergenommen. Es geht dabei nicht um irgendwelche Wunderversprechen, sondern Esoteriker suchen im Inneren nach Selbsterkenntnis, Weisheit und Heilung. Es geht zum Beispiel darum, dass man zu sich selbst findet.

Für die Bedeutung von Esoterik gibt es keine genaue Definition. Häufig wird es aber mit Mystik und Spiritualität in Verbindung gebracht.

Der Bereich ist extrem vielfältig

Die Esoterik hat nicht nur ein paar bestimmte Themenbereiche, sondern sie ist vielfältig unterwegs. Beispielsweise fließen Kulturen, Religionen, Rituale, medizinische Praktiken und Philosophien zusammen. Geht es um bekannte Bereiche, dann sind unter anderem die Lebensberatung, die Geistheilung, die Wahrsagerei, die Astrologie, Horoskope und spirituelle Beratungen zu nennen. Fakt ist auch, dass esoterische Anschauungen/Praktiken weder medizinisch noch naturwissenschaftlich belegbar sind.

Man kann die Esoterik in fünf große Bereiche aufteilen. Einmal ist es die praktische Entscheidungshilfe, einmal die medizinische Hilfe, einmal die Selbsterkenntnis, einmal die spirituelle Hilfe und einmal der Glaube, dass die Welt verbessert werden kann.

Betrüger sind ein großes Problem

Der schlechte Ruf der Esoterik ist in erster Linie Betrügern geschuldet. Sie geben falsche Versprechen ab und verlangen viel zu hohe Preise. Dieser Umstand spricht sich herum und man hat von Haus aus eine negative Meinung zu diesem Thema. Viel kann man dagegen auch nicht tun, denn die Anzahl der Betrüger ist nicht unerheblich.

Möchte man sich über die esoterische Welt näher informieren, dann ist ein professioneller Esoteriker das A und O. Auch Übungen sollten nur mit einer entsprechenden Begleitung durchgeführt werden. Von Online-Videos ist abzuraten, da es bei einer falschen Durchführung gefährlich werden kann.

Gefährlich oder nicht?

Bei der Esoterik geht es nicht nur um Karten legen. Das macht es für schwarze Schafe einfacher und beeinflusst auch die Gefahr. Grundsätzlich hängt das Risiko davon ab, welche Person das Ganze ausübt. Handelt es sich um einen professionellen Esoteriker, dann ist es auch nicht als gefährlich einzustufen. Beeinflusst wird es aber auch durch die konsumierende Person und man muss immer von Ausnahmefällen ausgehen.

Zu einer richtigen Gefahr wird es dann, wenn ein Betrüger am Werk ist. Im besten Fall verliert man „nur“ Geld, im schlechtesten Fall werden Therapien und teure Medikamente verschrieben, die die Krankheit verschlimmern oder sogar zum Tod führen. Auch die Vorhersage schlimmer Schicksale kann einer Person schaden, da diese verängstigt wird und zum Beispiel Depressionen bekommen kann.

Unterm Strich gilt es darauf zu achten, dass man falsche Esoteriker meidet und mit einer gesunden Skepsis an die Sache herangeht.

Über Redaktion

Chefredakteur