Freitag , 19 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Familie & Freizeit » Die Traumhochzeit – der Ratgeber für den perfekten Tag
Die Traumhochzeit – der Ratgeber für den perfekten Tag

Die Traumhochzeit – der Ratgeber für den perfekten Tag

Haben Sie den lange ersehnten Antrag von Ihrem Partner bekommen und sind verlobt, ist es bis zum schönsten Tag in Ihrem Leben nur noch eine Frage der Zeit. Bereits kurz nach dem Antrag beginnen Sie aufgeregt mit den Vorbereitungen und überlegen, welches Kleid Sie tragen, in welcher Location Sie feiern wollen, wer alles eingeladen wird und welche Ringe Sie sich wünschen.

Schnell können die Hochzeitsvorbereitungen in Stress ausarten und Sie so überfordern, dass der schönste Tag in Ihrem Leben in seiner Planung und Organisation die partnerschaftliche Harmonie trübt. Doch das muss nicht sein, wenn Sie sich nicht übernehmen und die Feier mit Überlegung und Struktur in der Organisation planen. Auch ein spezieller Wedding Planer ist eine Möglichkeit, ziehen Sie die professionelle Planung vor und finden selbst nicht die Zeit, alle organisatorischen Details um die Hochzeit in Eigenregie zu realisieren.

Hochzeit Location

Beginnen Sie rechtzeitig mit der Planung

Ihr Kleid, die Ringe und Accessoires für die Hochzeit finden Sie garantiert. Daher sollten Sie sich gar nicht so sehr auf diese Details, sondern vielmehr auf die Suche nach einer Location, die Terminvereinbarung mit dem Priester oder dem Standesamt, sowie die Musik und Verköstigung für die Feierlichkeit konzentrieren.

Angesagte Restaurants und Locations für die Hochzeit können eine langfristige Buchung benötigen. Die beliebtesten Orte zur Eheschließung sind in einigen Städten bis zu 1,5 Jahre im Voraus ausgebucht. Somit sollten Sie entweder langfristig planen, oder aber in Ihrer Entscheidung flexibel sein und Alternativen für die Feierlichkeiten nicht ausschließen. Haben Sie sich für ein Datum der Hochzeit entschieden, können Sie sich umgehend auf die Suche nach den Räumlichkeiten für Ihre Feier begeben und so die Problematik ausgebuchter Lokalitäten vermeiden.

BrautschmuckDa an diesem Tag natürlich alles perfekt sein soll, können Sie im Anschluss mit der Suche nach Ihrem Kleid, sowie den Ringen und Accessoires gehen. Es empfiehlt sich, die Terminabsprache auch mit Ihren wichtigsten Gästen zu treffen und so zu gewährleisten, dass diese zu Ihrer Hochzeit garantiert Zeit haben und dem wichtigen Tag in Ihrem Leben beiwohnen können.

Der Hochzeit ein Thema verleihen

Sie wollen heiraten und haben natürlich ganz klare Vorstellungen von diesem Tag. Das ist auch gut so, denn mit diesen Vorstellungen können Sie ein Konzept erstellen und die Hochzeit daran ausrichten. Das gesamte Konzept findet sich in Ihrem Outfit, in der Wahl der Location und natürlich der Dekoration, sowie der musikalischen Untermalung wieder und begleitet Sie durch den gesamten Tag. Bei der Auswahl eines Themas sollten Sie daher genau überlegen, in welche Richtung Sie tendieren und wie Sie sich diesen Tag vorstellen. Interessante Konzepte können beispielsweise:

  • Hochzeitein Farbschema
  • ein Motto
  • die Hochzeit im Südsee Flair
  • eine bayrische oder regionaltypische Hochzeit
  • Feiern wie in Las Vegas
  • eine mittelalterliche Hochzeit
  • oder eine Romantik Hochzeit wie im Märchen

sein. Anhand des gewählten Themas und Stils orientieren Sie sich bei der Suche nach Blumen und Dekoration, dem Outfit der Brautjungfern, Ihrem eigenen Kleid und der musikalischen Untermalung, sowie der Beleuchtung der Location. Die Planung vereinfacht sich enorm, wenn Sie ein Thema gewählt haben und sich präzise an Ihr Konzept halten. Damit Ihre Hochzeit nicht nur schön, sondern wirklich perfekt wird, spielen selbst kleine Details eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Im Freien feiern?

Gerade im Sommer ist eine Hochzeit im Grünen beliebt und die optimale Alternative zu einer Feierlichkeit in einem Restaurant oder einer anderen Location. Damit Ihr schönster Tag nicht sprichwörtlich ins Wasser fällt, sollten Sie auf jeden Fall einen Plan B in Petto haben und eine Alternative einkalkulieren. Sie haben auf viele Dinge einen Einfluss und können die Feier entsprechend Ihrer eigenen Träume und Phantasien planen. Doch das Wetter richtet sich nicht nach Ihren Wünschen, wodurch es bei einer reinen Freilandplanung bei kühlen Temperaturen oder Regen zu Problemen kommen kann. Für Feiern im Grünen sollten Sie sich auf die Sommermonate beschränken. Doch auch im Winter können Sie alternativ planen und die verschneite Winterlandschaft als Kulisse der Hochzeit wählen. Eine romantische Kutschfahrt oder ein Spaziergang zu historischen und traumhaften Orten als Kulisse für Ihre Hochzeitsbilder sind eine attraktive Möglichkeit und Erinnerung an diesen Tag.

Hochzeit draußen feiern

Kosten kalkulieren und die Gäste überraschen

Die Hochzeitstorte gehört zu den wichtigsten Dingen bei jeder Eheschließung. Doch muss es nicht die große und einheitliche Torte sein, von der sich jeder Gast ein Stück nimmt und deren Schönheit bereits nach dem Anschneiden verfliegt. Alternativ sind Cupcakes auf einer Etagere eine Möglichkeit, die Sie variieren und so für alle Gäste schmackhaft gestalten können. Gleiches gilt für die Verköstigung im Restaurant. Anstelle eines 4-Gänge-Menüs oder der Bestellung a la Carte haben sich Buffets bewährt und sehen nicht nur attraktiv aus, sondern bieten eine Menge kulinarischer Köstlichkeiten passend zu Ihrem Motto und ihren persönlichen Vorstellungen. Ohne auf attraktive Dekoration und besondere Speisen zu verzichten, können Sie durch ein Buffet und die Hochzeitstorte in einem anderen Format richtig sparen und Ihre Gäste dabei positiv überraschen. Einen tollen Budgetrechner Ihrer Hochzeit haben wir hier gefunden.

Das Hochzeitskleid und der Schmuck

Sie können Ihr Hochzeitskleid im Internet bestellen, oder mit einer Freundin gemeinsam auf die Suche bei lokalen Brautausstattern gehen. Wichtig ist, dass Sie das Kleid keinesfalls zu lange im Voraus oder zu spät kaufen. Bei einem zu frühzeitigen Kauf kann es zu notwendigen Änderungen kommen, die Sie sich bei einem rechtzeitigen und nicht zu späten Kauf hätten sparen können.

Am besten suchen Sie sich Ihr Kleid etwa 3 Monate vor dem anberaumten Termin aus und probieren es zwei Wochen vor der Hochzeit noch einmal an. Sollten Änderungen notwendig sein, reicht der Änderungsschneiderei eine Frist von einer Woche aus. Stimmen Sie den Schmuck optimal zu Ihrem Brautkleid ab und wählen Accessoires, welche die Wirkung des Kleides verstärken und eine farbliche, sowie im Design gebotene klare Aussage treffen. Hier finden Sie in den Angeboten von www.brautschmuck24.com eine Vielfalt an Möglichkeiten, die Ihren schönsten Tag im Leben funkelnd, farblich abgestimmt und individuell gestalten lassen. Zur Auswahl von Kleid und Schmuck sollten Sie sich:

    • an Ihren Vorstellungen und Wünschen
    • Ihrer Figur
    • der farblichen Abstimmung auf den Anzug des Partners
    • an der Jahreszeit
    • und am Thema der Hochzeit orientieren.

Brautkleid mit Accessoires

Der Junggesellinnen Abschied – ein Muss?

Den letzten Abend in sprichwörtlicher Freiheit sollten Sie sich nicht nehmen lassen und ihn wirklich mit Ihren Freundinnen verbringen. Allerdings hat ein Aufenthalt im Stripclub, in den Rotlichtvierteln der Stadt oder als singende Frauenmannschaft durch die Innenstädte längst ausgedient. Was spricht gegen einen Wellness Abend oder einen Besuch im SPA Hotel mit Ihren Freundinnen? Hier können Sie sich richtig entspannen und sich auf den Tag Ihrer Hochzeit freuen, ohne dass Sie mit einem schlechten Gewissen und verkatert nach Hause zurückkehren. Planen Sie den Junggesellinnen Abschied nicht traditionell, wenn Sie persönlich keine Lust auf hohen Alkoholkonsum und den Zug durch die Innenstadt verspüren. Ihre Freundinnen haben sicherlich Verständnis und werden von Ihrer entspannenden und erholsamen Idee begeistert sein.

Welches Make Up und welche Brautfrisur?

Hochgesteckte Haare mit romantischen und verspielten Elementen stehen bei vielen Bräuten hoch im Kurs. Doch müssen Sie sich mit Ihrer Frisur und dem Make Up auch wohlfühlen und sollten keine generelle Typveränderung an sich vornehmen lassen. Am besten vereinbaren Sie bei dem Friseur Ihres Vertrauens einen Probetermin und prüfen, ob Ihnen die Idee für Ihr Make Up und die Brautfrisur tatsächlich gefällt. Für die Probe müssen Sie Ihr Hochzeitskleid nicht tragen, sollten aber in Ihren Gedanken eine Harmonie zwischen dem Kleid und Ihrer Frisur, dem Make Up und den gewählten Farben für Haarschmuck, Lippenstift und Ihr Augen Make Up herstellen können.

Gleiches gilt für die Brautschuhe. Sie sollen nicht nur chic aussehen, sondern Ihnen ein angenehmes Laufgefühl verschaffen. Kaufen Sie die Brautschuhe rechtzeitig und laufen Sie ein, um einen humpelnden Gang vor den Traualtar zu vermeiden und die Hochzeit in allen Facetten genießen zu können.

Die Einladungskarten

Ganz wichtig sind die Einladungen. Steht der Termin für die Trauung und haben Sie eine Location gebucht, können Sie sich an die Gestaltung und das Versenden der Einladungen machen. Hier sollten Sie eine Einladung mit Rückantwort wählen, sodass Sie über das Erscheinen der Gäste im Bilde sind und die weiteren Planungen zur Bestellung des Essens und der Plätze im Restaurant vornehmen können.

Um Ihren Gästen die Möglichkeit für ein passendes Outfit zum Thema zu verschaffen, wählen Sie die Karten themenbezogen und teilen darin mit, unter welchem Motto Sie feiern möchten. Machen Sie sich am besten eine Liste mit allen Gästen, auf deren Anwesenheit Sie bei der Hochzeit wert legen. Sollte die Liste zu lang sein, können Sie diese kürzen und sollten hierbei genau überlegen, aus welchem Grund Sie Freunde von Ihrer Liste streichen. Ein große Hochzeit mit zahlreichen Gästen übersteigt in vielen Fällen das Budget und ist, wenn Sie die Situation realistisch einschätzen, auch gar nicht notwendig. Die schönsten Feiern erleben Sie, wenn Sie Ihre Familie und die besten Freunde einladen und auf die Anwesenheit flüchtiger Bekannter oder Arbeitskollegen verzichten. Ihre Hochzeit ist eine private Feier, die Sie mit den liebsten Menschen aus Ihrem Familien- und Freundeskreis, nicht aber als großes und öffentliches Event feiern möchten.

Hochzeit

Der große Tag

Ist der große Tag gekommen, zeigt sich, ob die Organisation optimal war und Sie eine Traumhochzeit feiern können. Nun stehen Sie mit Ihrem geliebten Partner vor dem Traualtar und schwören sich die ewige Liebe und Treue. Sie haben die Ringe gewählt, Ihr schönes Hochzeitskleid an und müssen eigentlich nur noch Eines: Ja sagen.

Wenn Sie auch an die Ansprache und ein Gelöbnis für Ihren Partner gedacht, sowie die Dankesrede für die Gäste vorbereitet haben, kann eigentlich nichts mehr passieren und zu Pannen bei der Hochzeit führen. Gerade da dieser Tag perfekt werden soll, machen sich viele Brautpaare zu viele Gedanken und geraten in Stocken, wenn ein Detail des Konzepts nicht zu 100% mit ihren Vorstellungen übereinstimmt. Bewahren Sie die Ruhe, seien Sie Sie selbst und setzen sich nicht unter Stress. Sie wollen diesen Tag in einer unvergessenen und schönen Erinnerung behalten. Kleine menschliche Schwächen gehören auch bei einer Hochzeit dazu und müssen von Ihnen nicht als peinlicher Moment empfunden werden.

Sind Sie kein Organisationstalent? Dann lagern Sie diese Aufgabe aus und freuen sich entspannt auf die Hochzeit. Ein Wedding Planer kann Ihre Organisation übernehmen und Ihnen dabei helfen, wirklich nichts zu vergessen und Ihr gewähltes Thema perfekt und romantisch umzusetzen.
Bildquellen:
Pixabay.com

Über Linda