Montag , 5 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Beruf & Bildung » Die Lehrertasche – So sollte sie sein!
Die Lehrertasche – So sollte sie sein!
Bildquelle: ©Jahn-Lederwaren

Die Lehrertasche – So sollte sie sein!

Pädagogen und Lehrer haben vor allem was die Lehrertasche betrifft immer das gleiche Problem. Jede Lehrerin, jeder Lehrer stellt andere Ansprüche, dabei ist natürlich auch die Schulart ausschlaggebend. Welche Eigenschaften sind nun vor allem von Bedeutung. In erster Linie muss viel Platz mit einem ansprechenden Äußeren gepaart werden. Hohe Variabilität und Belastbarkeit kommen auch noch dazu.

Lehrertaschen müssen vielen Kriterien entsprechen

Eine perfekte Lehrertasche wird es einfach nicht geben, es gibt aber Anforderungen, die jede Lehrertasche erfüllen sollte. Ein Lehrer hat je nach Art der Schule bis zu acht Stunden Unterricht, da kommt dann schon einiges an Material zusammen. Nicht nur Bücher zur Vorbereitung müssen in der Lehrertasche Platz finden, sondern auch Schulhefte der Schüler, die verbessert werden müssen. Dazu kommen dann noch Stifte, ein Notenbuch, diverse Unterlagen, Kopien und auch die Brote für die Pausen. Viele Lehrer nehmen für jede Stunde Aktenhefter mit der gesamten Unterrichtssequenz mit, was ja auch seinen Sinn hat. All das hat natürlich auch sein Gewicht, nicht nur Schüler tragen schwere Schultaschen, auch Lehrertaschen können bis zu zehn und mehr Kilo wiegen.

Lehrertasche

Bildquelle: ©Jahn-Lederwaren

Einige Eigenschaften gehören zur Grundausstattung

Daraus ergeben sich bestimmte Eigenschaften, die eine Lehrertasche unbedingt haben muss:

  • Eine Mindestgrundtiefe von 15 Zentimetern, damit Bücher und Hefte untergebracht werden können.
  • Ein Ordnungssystem mit verschiedenen Fächern für Ordner, Bücher, Notenbuch und Stifte.
  • Einen Verschluss mit mehreren Einraststufen, je nach Beladungszustand der Tasche.
  • Festes aber trotzdem flexibles Material, so können aus 15 Zentimeter Grundtiefe schnell 30 Zentimeter werden.
  • Die Tasche sollte belastbarem und haltbarem Material hergestellt sein.

Leder ist das beste Material für Lehrertaschen

Das beste Material ist einfach Leder, Leder ist haltbar, fest, belastbar und flexibel, wie zum Beispiel bei Jahn-lederwaren.de erhältlich. Aber als Lehrer sollten Sie darauf achten, dass Sie keine Lederimitate kaufen, Imitate haben diese Eigenschaften nicht. Schönheit, Design und Farben kommen erst an zweiter Stelle, an erster Stelle stehen Praktikabilität, Haltbarkeit und Belastbarkeit. Ideal ist auch ein Schultertragegurt für gesünderes Tragen. Der Gurt sollte auch aus stabilem Leder sein und eine feste Naht besitzen.

lehrertasche aus leder

Bildquelle: ©Jahn-Lederwaren

Rinds- oder Büffelleder eignen sich am besten

Aber auch beim Leder gibt es Unterschiede, so sollte das Leder möglichst schadstoffarm gegerbt und gefärbt werden. Am besten eignet sich stabiles Rindsleder oder Büffelleder. Für den Transport sichert Echtleder höchste Flexibilität und die ist bei täglich wechselnden Inhalten eben sehr wichtig.

Der Innenraum sollte so gestaltet werden, dass die Lehrerin oder der Lehrer die Unterlagen mit einem Handgriff entnehmen kann. Neben Varianten mit Tragegurt gibt es auch Rucksack-Varianten mit längenverstellbaren, breiten Trageriemen und natürlich mit einem robusten Handgriff, der nicht bei der ersten vollen Befüllung den Geist aufgibt.

Sorgfältige Verarbeitungen sorgen dafür, dass Lehrertaschen eine lange Haltbarkeit besitzen. Natürlich kann es vorkommen, dass manche Verschleißteile, wie ein Schloss oder eine Schnalle nach einigen Jahren erneuert werden müssen. Hersteller, wie Jahn-Lederwaren helfen in diesem Fall mit Ersatzteilen gerne weiter. Bei den beliebtesten Farben für Lehrertaschen haben sich Schwarz und Braun durchgesetzt, wobei verschiedenste Farbnuancen möglich sind. Aber natürlich sind auf speziellen Wunsch auch andere Farben wie Rot oder Beige möglich.

Über Boris

Ein Kommentar

  1. Lehrertaschen Passionist

    Perfekter Beitrag! Danke für den aufklärenden Artikel! Grüße