Künstliche Intelligenz KI-Text
Künstliche Intelligenz KI-Text, Quelle: Gertruda Valaseviciute, Unsplash

Erfolg mit KI Texten: Möglich oder Mythos?

Künstliche Intelligenz und KI-Textgeneratoren scheinen aktuell die Welt von SEO sowie Content-Marketing zu bestimmen. Diese Textgeneratoren machen es möglich, dass binnen kurzer Zeit Content erschaffen wird. Ob dieser gut oder eher mittelmäßig ist, liegt im Auge des Betrachters. Doch ist es machbar, mit KI-Texten Erfolg zu generieren?

Was genau können KI-Textgeneratoren?

Künstliche Intelligenz ist nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Unternehmen nutzen verschiedene KI-Systeme, um ihr Geschäft zu optimieren oder die eigene Produktivität zu verbessern. Auch im SEO-Services Bereich und im Rahmen der Contenterstellung kommen immer mehr KI Schreib-Assistenten zum Einsatz. Dabei sind diese Schreib-Assistenten in der Lage, jede Menge Texte auf Abruf zu erzeugen. Von simplen Produktbeschreibungen bis hin zu komplexen Themen lassen sich Datenmengen für jeden Bedarf erstellen – und das praktisch umsonst.

Kritiker sind sich allerdings uneinig, ob KI-Texte auch für die Suchmaschinenoptimierung sinnvoll sind. Profis behaupten hingegen, dass es immer auf das KI-Tool ankommt. Beide Parteien sind jedoch der Ansicht, dass KI-generierte Textinhalte stets einiger Bearbeitung bedürfen. Hier kommt der Mensch ins Spiel. Ein Text, der komplett von einer KI erstellt wurde und zahlreiche Keywords enthält, wird kaum gut ranken können. Google erkennt mittlerweile das Schema der KI und straft diese Texte, die unter Keyword Stuffing fallen, ab. Somit macht es durchaus Sinn, KI-Texte zu nutzen, diese jedoch aufzuarbeiten. Das ist unter anderem mit guten Backlinks zu erreichen.

Was sind Backlinks?

Ein Backlink ist ein Link, der von einer Webseite zu einer anderen Seite führt. Suchmaschinen wie z.B. Google nutzt Backlinks, um die Website für das Ranking zu bestimmen. Je mehr hochwertige Backlinks in einem Text vorkommen, desto besser kann die Seite im Internet ranken. Links sind somit für einen guten SEO-Text unerlässlich – ganz gleich, wie gut ein KI-Generator ist. Wie viele Backlinks in einem Text vorkommen sollten, ist genau abzuwägen. Es ist weniger hilfreich, zahlreiche Links in einen Text einzubinden – das könnte wiederum von Google unter Link-Spaming fallen. Es gilt also, qualitativ hochwertige Links zu verwenden, die in einem Text hervorragend platziert werden. Das kann bei vielen Unternehmen Fragen aufwerfen. Um sich mit dem Thema SEO, Backlinks und vielen weiteren Bereichen von ausgezeichneten Texten genauer zu befassen, kann ein Profi helfen. Spezialisten wie https://backlinked.com können in diesem Bereich ideal weiterhelfen, informieren und wertvolle Tipps an die Hand geben – auch zum Punkt, Backlinks kaufen und diese praktisch für die eigenen Zwecke zu verwenden.

Welche Vor- und Nachteile bieten KI-generierte Texte?

Die KI kann einen menschlichen Texter nicht vollends ersetzen – sie kann sie allerdings unterstützen. Durch die Kombination von menschlicher Unterstützung und KI-Copywriting lässt sich leistungsstarker Content erzeugen, der einige Vorteile mitbringt.

Produktivität

Künstliche Intelligenz weiß nahezu auf alles eine Antwort. Gleichzeitig kann sie schnell und effizient Inhalte erzeugen. Einige KI-Tools sind sogar in der Lage, mehrere Hunderte Texte binnen eines Tages zu generieren. Sie verfügen über viel Wissen, sind nie müde oder machen Pausen. Dennoch können sie kaum Erfahrungen oder Emotionen für die Texte aufbringen, weshalb der menschliche Texter noch zu diesem Zeitpunkt unentbehrlich ist.

Qualität

Viele KI-Texte sind nach einer gewissen Struktur konzipiert. Das verleiht den Inhalten ein gewisses Aussehen und sorgt auf Webseiten für Einheitlichkeit. Dennoch können Stil, Ton und Qualität nicht immer mit Texten von Copywritern mithalten. Hier muss noch konsequent an KI-Texten gefeilt werden. Ob es KIs in Zukunft möglich ist, Texte mit Witz, Charme und einem speziellen Tone of Voice auszustatten, bleibt bisher ungewiss.

Kosten

Viele KI-Tools sind kostenfrei. Somit ist es denkbar, zahlreiche Texte ohne Aufwendungen zu erzeugen. Das sieht bei Textern natürlich anders aus, die für ihre Arbeit und Mühen belohnt werden möchten. Hier gilt es abzuwägen, was für ein Unternehmen wichtiger ist: Gleichbleibender Content, der kaum Abwechslung bietet oder lebendige Texte, die ein wenig Geld kosten?

Kreativität

KI kann Muster und Daten erkennen, diese verbinden und folglich Texte erfassen. An Vorstellungskraft und Einfühlungsvermögen sowie Kreativität fällt es dem System jedoch. Die kann wiederum ein Werbetexter mitbringen und wirkungsvolle Kampagnen ermöglichen.

Wie ist Erfolg nun also mit KI-Texten möglich?

KI-Texte können im Internet erfolgreich ranken, wenn besondere Maßnahmen ergriffen werden. Dazu sollten Anwender alle Vorteile sowie Nachteile abwägen. Fakt ist, dass die Qualität der KI-basierten Texte immer von den Daten abhängen, die ein Nutzer eingibt. Je nach Dateneingabe können die Ergebnisse ungenau und weniger zufriedenstellend sein. Es kann zudem an SEO fehlen – daher ist es besser, KI zwar zu berücksichtigen, aber auch richtige Texter zu involvieren. Somit entsteht Content, der Lesern rundum Mehrwert bietet.

About Redaktion

Chefredakteur

Check Also

Geoblocking amerikanischer Ressourcen – ein Problem oder doch nicht?

Die im späten Frühjahr 2018 in Kraft getretene europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat einigen Unternehmen und …