Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Beruf & Bildung » Ergonomie am Arbeitsplatz – Was kann helfen?
Ergonomie am Arbeitsplatz – Was kann helfen?

Ergonomie am Arbeitsplatz – Was kann helfen?

Rückenschmerzen sind für die meisten Fehltage im Beruf verantwortlich – kein anderes Krankheitsbild sorgt für so viele Krankheitstage. Mehr als 13 % der Fehltage werden durch Rückenschmerzen verursacht, chronische Rückenschmerzen sind sogar für 44 % der krankheitsbedingten Abwesenheiten verantwortlich, die länger als sechs Wochen andauern. Umso wichtiger ist es, der Entstehung von Rückenschmerzen entgegenzuwirken!

Die Ergonomie am Arbeitsplatz verbessern

Um Rückenschmerzen zu vermeiden, sollte die Ergonomie am Arbeitsplatz verbessert werden: Die Arbeitsbedingungen werden also an den Menschen angepasst.

Auswirkungen verbesserter Ergonomie auf die Arbeitnehmer

Wenn sich Arbeitgeber um die ergonomischen Bedingungen am Arbeitsplatz kümmern, profitieren sowohl sie selbst als auch die Mitarbeiter davon. Zum einen fühlen sich Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohler! Zum anderen können sie effizienter arbeiten, wenn die Arbeitsumgebung an die eigenen Bedürfnisse angepasst ist und die Körperhaltung sowie die Blutzirkulation verbessert wird. Das kommt auch der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zugute. Nicht zuletzt sorgt die Investition in die Ergonomie auch für deutlich weniger Fehltage.

Ergonomische Stühle für die Schreibtische im Büro

Die Investition in ergonomische Stühle und Tische im Büro lohnt sich also sowohl für Arbeitgeber als auch die Mitarbeiter. Gerade bei den Stühlen muss die Wahl sorgsam überdacht werden: Die einzelnen Modelle unterscheiden sich hinsichtlich verschiedener Faktoren wie Sitzpolsterung, Wippmechanik, Armlehnen, Rückenlehnen oder Höhenverstellung.

Wer viel oder fast ausschließlich im Sitzen arbeitet, sollte nicht nur mit einem Standard-Drehstuhl ausgestattet werden, sondern im Idealfall einen Operator-Drehstuhl nutzen. Diese Stühle sorgen für ein dynamisches Sitzen und eine Entlastung des Körpers. Für Führungspositionen gibt es zudem Chefsessel, die sowohl eine ansprechende Ästhetik als auch die notwendige Polsterung und Wippmechanik für lange Arbeitstage besitzen. Vor der Anschaffung sollten Arbeitgeber sich aufgrund der großen Auswahl gut informieren, welche Modelle im Büro letztendlich tatsächlich benötigt werden!

Ergonomische Arbeitsgestaltung für Effizienz und Gesundheit

Chronische Rückenschmerzen können angeboren sein, werden in vielen Fällen allerdings durch eine mangelhafte Arbeitsumgebung verstärkt werden. Ergonomische Stühle sind der wichtigste Schritt, um den Rückenschmerzen entgegenzuwirken und den Körper zu entlasten. Arbeitgeber finden bei KAISER+KRAFT zu diesem Zweck nicht nur die passenden Stühle, sondern auch weitere nützliche Büromöbel, die die Effizienz am Arbeitsplatz steigern.

Was Arbeitnehmer selbst tun können: kleine Übungen und Bewegung gegen Rückenschmerzen

Auch die Mitarbeiter können dazu beitragen, die Gesundheit am Arbeitsplatz zu schonen. Dazu dienen schon ein paar einfache Übungen, welche man größtenteils am Platz machen kann. Wer überwiegend im Sitzen arbeitet, sollte sich etwa einmal in der Stunde Zeit nehmen, um kurz auszustehen – sei es nur, um ein Glas Wasser zu trinken. Auch ein kurzer Spaziergang in der Mittagspause oder regelmäßiges Strecken schafft einen klaren Kopf und lockert die Muskulatur. Im Sitzen können die Fußsohlen langsam von vorne nach hinten und vice versa abgerollt werden, um die Durchblutung zu fördern.

Über Redaktion

Chefredakteur