Dienstag , 27 September 2022
ANZEIGE: Startseite » News » Ergonomisch arbeiten in verschiedenen Berufen
Ergonomisch arbeiten in verschiedenen Berufen

Ergonomisch arbeiten in verschiedenen Berufen

Bei der Arbeit ist es wichtig, auf eine gute Körperhaltung und Ergonomie zu achten. So können Sie Schmerzen und Verletzungen vermeiden. Egal, in welchem Beruf Sie tätig sind, eine ergonomische Arbeitshaltung spielt in allen Berufsfeldern eine wichtige Rolle. Ob Sie nun den ganzen Tag hinter dem Schreibtisch sitzen oder körperlich anstrengende Arbeit leisten, körperliche Beschwerde müssen immer vermieden werden. Daher finden Sie hier einige Tipps, wie Sie in verschiedenen Berufen ergonomisch arbeiten können.

Im Büro

Wenn Sie an einem Schreibtisch arbeiten, achten Sie darauf, dass Ihr Stuhl die richtige Höhe hat. Ihre Füße sollten flach auf dem Boden stehen, und Ihre Knie sollten einen 90-Grad-Winkel bilden. Halten Sie Ihre Schultern entspannt und Ihre Handgelenke in einer neutralen Position. Legen Sie daneben regelmäßig Pausen ein, um sich zu bewegen und zu strecken. Stehen Sie etwa alle 20 Minuten auf und bewegen Sie sich. Achten Sie außerdem darauf, dass sich Ihr Computerbildschirm auf Augenhöhe befindet, um Nackenprobleme zu vermeiden.

Im Stehberuf

Arbeiten Sie beispielsweise als Kassierer, Kellner oder Ladenpersonal? Dann ist es wichtig, Ihren Rücken gerade zu halten und die Schultern zu entspannen. Stellen Sie ebenfalls häufig benötigte Gegenstände in Reichweite auf, damit Sie sich nicht unnötig oft bücken müssen. Sobald Sie dazu in der Lage sind, können Sie sich mal kurz hinsetzen, um sich etwas Zeit zur Erholung zu gönnen. Als Kassierer können Sie auch dauerhaft einen Hocker benutzen, um eine ergonomische Haltung entgegenzukommen.

Körperliche Arbeit

Arbeiten Sie im Lager oder am Bauplatz? Dann werden Sie vermutlich regelmäßig schwere Sachen heben. Solange Sie gesund sind, ist dies zwar kein Problem, aber Sie können schnell ungewünschte Beschwerde bekommen. Deswegen ist es wichtig, die richtigen Techniken zu benutzen. Heben Sie aus Ihren Beinen und nicht aus Ihrem Rücken. Daneben sollten sich wiederholende Bewegungen verhindert werden und hilft es, bequeme und stützende Kleidung zu tragen. Zum Schluss sollten regelmäßig Pausen eingelegt werden, damit Sie sich erholen und ausruhen können.

Im Wellnessbereich

Arbeiten Sie als Kosmetikerin oder erteilen Sie für Ihre Arbeit Massagen? Dann wissen Sie, wie wichtig eine ergonomische Arbeitshaltung ist. Es ist nicht nur wichtig, dass Sie Ihren Kunden wohltun, sondern ebenfalls, dass Sie auf Ihre eigene körperliche Gesundheit achten. Denn Sie müssen sich für bestimmte Behandlungen regelmäßig bücken, da Sie zum Beispiel den Fußbereich pflegen möchten. Es gibt verschiedene Lösungen, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Denken Sie an eine höhenverstellbare Massageliege. Vor allem, wenn Sie nicht Ihre eigene Liege haben, sondern diese mit Ihren Kollegen teilen, ist es praktisch, wenn Sie sie auf eine für Sie geeignete Höhe einstellen können. Auch ein Kosmetikstuhl mit höhenverstellbaren Flächen für die Füße und Arme sind perfekt, um sich nie bücken zu müssen. Natürlich können Sie auch einen Arbeitshocker benutzen und Trolleys, um Ihr Equipment immer griffbereit zu haben. Schauen Sie mal auf der Seite von Bellezi.de, um ergonomische Geräte für Ihren Salon zu kaufen.

Über Redaktion

Chefredakteur