Samstag , 25 Juni 2022
ANZEIGE: Startseite » News » Gartenmöbel-Trends 2022
Gartenmöbel-Trends 2022

Gartenmöbel-Trends 2022

Der Balkon oder die Terrasse sind vor allem während des Frühlings und in den Sommermonaten genau die Plätze, an welchen sich die Menschen Zuhause am längsten Aufhalten. Wenn wir Sonne tanken und frische Luft bei herrlichen Temperaturen schnappen können, dann werden Wohn- und Schlafzimmer erst in den späten Abendstunden aufgesucht.

Deshalb kümmern sich die meisten Personen auch um ansprechendes Mobiliar, das die Außenbereiche aufwertet und noch gemütlicher macht. Das sind die Trends für den Garten, mit welchen man für jedes Verweilen in der Natur und für jede Grillfeier bestens gewappnet ist. Wir zeigen, was 2022 angesagt ist.

Bänke und Stühle müssen bequem sein, Tische attraktiv in der Optik

Angesagt sind Gartenstühle, die gewebt sind oder über eine breite Sitzschale verfügen. Bei beiden Varianten lassen sich die Sitzflächen zusätzlich mit bequemen Kissen bestücken, die man farblich gut mit im Garten befindlicher Dekoration abstimmen kann. Dann ist nicht nur das Sitzen eine angenehme Angelegenheit, auch für das Auge ist dies attraktiver und lässt eine beruhigende Atmosphäre resultieren.

Kein Fehler ist es selbstverständlich, wenn auch der Tisch zu den Stühlen passt oder sogar aus der selben Garnitur kommt. Beliebt sind auch Tische mit einer Oberfläche in Holzoptik und dazugehörende Bänke. Solche Set-Garnituren eignen sich besonders für ein gemeinsames Frühstück oder für ein Essen zusammen mit Freunden während eines Grillabends.

Nachhaltigkeit hat an Bedeutung gewonnen

Auch wenn Gartenmöbel nur aus Holz mittlerweile zu den echten Klassikern ihrer Sparte gehören, 2022 sind diese so populär wie schon lange nicht mehr. Sehr gefragt sind hierbei ebenfalls moderne Kombinationen mit Bauteilen aus anderen Materialien wie zum Beispiel Aluminium oder Edelstahl. Entscheidet man sich für Gartenmöbel aus Holz, dann ist vielen Personen die Herkunft des Holzes besonders wichtig.

Hoch im Kurs liegen beispielsweise Möbelstücke aus heimischen Hölzern, zu denen unter anderem Eiche und Fichte gehören. Die natürlichen Maserungen werden gegenwärtig sogar als schön empfunden und nicht mehr als Makel. Bedenken sollte man allerdings, dass Holzmöbel regelmäßig gut imprägniert werden, damit diese auch feuchte und kalte Witterungen ohne Schaden überstehen.

Auch kleinere Außenbereiche lassen Gemütlichkeit zu

Nicht jeder verfügt über eine große Terrasse oder einen weitläufigen Garten. Ist der Bereich eher klein oder es ist sogar lediglich ein Balkon vorhanden, dann ist für die Herstellung einer guten Atmosphäre im Außenbereich etwas Kreativität gefragt. Ein Hingucker in diesen Fällen sind zum Beispiel schmale Hängekörbe, Schaukeln oder auch Hängematten.

Diese Einrichtungsgegenstände sind nicht nur absolute optische Highlights, auch mit einem gewissen Maß an therapeutischer Wirkung können diese aufwarten. Entspannung gelingt noch intensiver, wenn man beim Loslassen des Alltags sanft hin und her schaukelt. Schneller kann man das Gefühl von Erholung kaum erreichen.

Über Redaktion

Chefredakteur