Mittwoch , 15 August 2018
Startseite » Gesundheit & Wellness » Heilung durch Kräutermischungen von Schamanen – Wirkungsvoll oder nur ein Plazebo?
Heilung durch Kräutermischungen von Schamanen – Wirkungsvoll oder nur ein Plazebo?

Heilung durch Kräutermischungen von Schamanen – Wirkungsvoll oder nur ein Plazebo?

Auf diese Frage ist die Antwort wie bei so vielen: Es kommt darauf an!

Heilung

Unter Heilung versteht man in der Medizin die Bekämpfung der Ursache einer Krankheit. Diese Ursache kann eine Infektion sein, cholesterinbedingt, genetisch oder auch beispielsweise durch einen Mangel an nötigen Nährstoffen oder Spurenelementen hervorgerufen werden. Eine tatsächliche Heilung kann durch Kräutermischungen höchstens bei einem Mangel an Vitaminen oder Mineralien erfolgen, da viele Kräuter besonders reich an diesen Bestandteilen sind. Ein Vitamin- oder Mineralienmangel äußert sich allerdings nicht immer in einer ausbrechenden Krankheit – oftmals hat man lediglich ein chronisches Unwohlsein.
Bei der Heilung von Krankheiten sind Kräutermischungen in der Medizin nicht gerade angesehen. Eine Wirkung, die man ihnen allerdings nicht abstreiten kann, ist die Aromatherapie.

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist eine wissenschaftlich anerkannt Methode zur Behandlung der Symptome einer Krankheit. Hierbei bekämpft man zwar nicht die Ursache, allerdings können einige Beschwerden dadurch erleichtert werden. Ein Beispiel dafür ist Vitamin-D-Mangel. Es gibt genetische Krankheiten, die durch einen Vitamin-D-Mangel vorgerufen werden können wie etwa die chronische Darmentzündung. Aber auch wenn man keine genetische Veranlagung zu einer solchen Krankheit hat, ist man den Symptomen eines Vitamin-D-Mangel ausgesetzt. Dieser begünstigt die Entstehung von Depressionen und schwächt das Immunsystem. Im Falle einer Depression gibt es sogar Doppelblind-Studien, die die Wirkung einer Aromatherapie belegen. Im Falle einer leichten Depression kann sie sogar genauso gut wirken wie ein Anti-Depressivum, allerdings ohne die unerwünschten Nebenwirkungen.

Kräutermischungen und ihre Wirkung auf das Gemüt

Unabhängig von der körperlichen Gesundheit, wirkt sich eine Kräutermischung positiv auf das Gemüt aus. Sie schafft eine duftende, positive Atmosphäre, in der man sich einfacher wohlfühlt. Und genauso, wie Lachen einen positiven Effekt auf die Psyche hat, kann auch eine Kräutermischung dabei helfen. Zudem fühlen sich Gäste direkt willkommen, wenn sie einen fremden Raum betreten, der ihnen direkt ein angenehmes Aroma entgegenbringt. So empfiehlt es sich, dies bei neuen Bekannten oder auch Geschäftspartnern zu benutzen, um ihnen ein entspanntes Gefühl in einer fremden Atmosphäre zu bieten. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf http://www.raeuchermischungen-blog.info/.

Gefahren einer Kräutermischung

Wer sollte keiner Kräutermischung ausgesetzt werden und worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Zunächst ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Kräutermischung rein natürlich ist, also nur aus Pflanzen (und eventuell Harzen) besteht, da oft Chemikalien beigefügt sind, die zum einen eine berauschende Wirkung haben und zum anderen bei hohen Temperaturen krankheitserregend wirken können.
Außerdem sollten Menschen mit Atemproblemen wie Asthma, verengten Atemwegen oder Entzündungen der oberen Atemwege auf den Gebrauch von Kräutermischungen verzichten, da sich mit der Hinzugabe von Rauch der Sauerstoffgehalt in der Luft verringert und das Atmen erschwert. Außerdem werden der Luft Fremdstoffe hinzugefügt, worauf empfindliche Menschen negativ reagieren können.

Sollten Sie auf einzelne Pflanzen allergisch reagieren, achten Sie bei der Verwendung von Kräutermischungen bitte darauf, dass sie nicht darin enthalten sind. Die Effekte können andernfalls ähnlich negativ wie bei einem direkten körperlichen Kontakt mit der Pflanze auftreten.


Über Redaktion

Chefredakteur