Dienstag , 27 September 2022
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Hilfe zur dauerhaften Penisvergrößerung ohne operativen Eingriff
Hilfe zur dauerhaften Penisvergrößerung ohne operativen Eingriff

Hilfe zur dauerhaften Penisvergrößerung ohne operativen Eingriff

Was kann man machen, wenn der Mann mit der Größe seines Penis unzufrieden ist? Hierbei geht es um eine rein subjektive Wahrnehmung, denn eine Standardgröße gibt es zum Glück nicht. Dennoch legen insbesondere Männer darauf großen Wert. Mit der Größe des männlichen Geschlechtsteils werden fälschlicherweise auch Fruchtbarkeit und Potenz verknüpft. Meist führen ästhetische Beweggründe dazu, dass immer mehr Männer den Weg zu einer nachträglichen Korrektur des Penis wünschen. Eine Möglichkeit besteht durch den operativen Eingriff, einen anderen Weg bietet das Prinzip des Streckens des Muskelgewebes durch einen anzulegenden und justierbaren Expander.

Der Penimaster führt zu einer Vergrößerung des Penis

Das männliche Glied ist ein Körperteil ohne Substanz von Knochen. Das schnelle Anschwellen von zahlreichen Zellen sorgt für eine Vergrößerung des Penis im erigierten Zustand. Etwa 4000 Nerven enden im männlichen Glied, damit ist der Penis, insbesondere der vordere Bereich um die Eichel besonders sensibel und gefühlsempfindlich. Im Schnitt bekommt ein Mann pro Tag bis zu 11 Erektionen und bis zu fünf während des Schlafs. Im schlaffen Zustand verringert sich die Größe wieder. Der Penimaster bietet dem Mann die Möglichkeit den Penis zu vergrößern, durch das Anlegen des Expanders mit Streckfunktion denen sich die Zellen dauerhaft, vorausgesetzt die Apparatur wird ordnungsgemäß angelegt und nach Anleitung getragen.

Funktionsweise und Sicherheit

Die Funktionsweise eines Expanders richtet sich nach dem Prinzip des Streckens. Wird diese Kraft längere Zeit gehalten, dann können sich  die Körperzellen daran anpassen und wachsen. Beim Penimaster wird der Expander über das Glied gezogen. Das eine Ende dient als Gegenkraft zu den verstellbaren Verlängerungsstangen, die den in einer Halterung und Riemen eingesetzten Penis weg vom Körper stützt. Die Konstruktion bietet den unauffälligen Einsatz und kann gut unter bequemer Kleidung getragen werden. Sollte es beim Tragen des Expanders zum Beispiel zu einem Sturz kommen, lösen sich die Arretiernoppen des Halteriemens, und der Penis wird sofort gelöst.

Anwendung und Anwendungsdauer

Damit der gewünschte Effekt eintritt, wird der Penimaster über einen längeren Zeitraum regelmäßig angelegt. Durch die mehrmonatige Behandlung kann der Penis länger und auch voluminöser werden, die Körperzellen wachsen nicht nur in die Länge, sondern dreidimensional. Auch bei einem kürzeren Einsatz kann sich ein Dehnungseffekt einstellen und so, zumindest zu einer nicht dauerhaften Verlängerung führen. Diese Dehnbehandlung bezieht ebenso die Schwellkörper mit ein, somit ist es möglich, dass Erektionszustand wie auch die Ausdauer verbessert wird. Das Einstellen der Verlängerungsstangen sollte so gewählt werden, dass die Zugkraft zwischen 200 – 1100 Gramm beträgt.

Für das gewünschte Ergebnis sollte der Penimaster so eingesetzt werden, dass das Glied mehrere Stunden ununterbrochen fixiert bleibt. Das Tragen empfiehlt sich am Tag, ebenso wie in der Nacht. Zu lange Pausen ohne das Tragen des Expanders führen zu einer Regeneration der Zellen und zu einer möglichen Funktionsreduzierung.

Über arno