Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Immunsystem braucht Vitamine – das ganze Jahr
Immunsystem braucht Vitamine – das ganze Jahr

Immunsystem braucht Vitamine – das ganze Jahr

Ein starkes Immunsystem ist unentbehrlich zur Abwehr von Krankheitserregern. Als unsere körpereigene Polizei leistet es einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung und sollte uns doch einmal eine Erkältung erwischen, so ist diese mit einer guten Abwehr schnell in den Griff zu bekommen.

Infekte auch im Sommer ein Thema

Wer denkt, dass Infekte & Co vorrangig in der kalten Jahreszeit auftreten, der irrt gewaltig. Gerade auch im Sommer passiert es schnell, dass man sich erkältet oder ein Harnwegsinfekt auftritt. Da reicht es manchmal schon aus, wenn man vergisst die nasse Badebekleidung zu wechseln. Hinzu kommt, das am Tag die Temperaturen oftmals über die 30 Grad Marke klettern, doch am Abend weht häufig ein kühler Wind und zu luftige Kleidung führt schnell zu Beschwerden beim Wasser lassen und im schlimmsten Fall zu einer schmerzhaften Blasenentzündung.

Cranberry gegen Harnwegsinfekte

Als natürliches Heilmittel bei solchen Infekten haben sich seit Jahren Cranberry Extrakte erwiesen. Die nordamerikanischen Indianer nutzen die Wirkung der Beeren schon seit ewiger Zeit und inzwischen profitieren auch hierzulande immer mehr Menschen von der Kraft der Vaccinium macrocarpon. Und das Beste: nicht nur bei einer Harnwegsinfektion, sondern bereits zur Vorbeugung, ist das Cranberry Extrakt geeignet. Am besten man kombiniert es mit einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel, welches in hochdosierter Form alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Spurenelemente enthält. So wird das Immunsystem deutlich gestärkt und Krankheitserreger haben es schwer, den Körper anzugreifen.

Immunsystem gezielt unterstützen

Vitamine und Spurenelemente werden zu jeder Zeit benötigt und müssen daher stets in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Doch gerade in Zeiten von Stress leidet häufig die gesunde Ernährung und der Körper verbraucht mehr an diesen Mikronährstoffen als er aufweisen kann. Hier kann man gezielt mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützend agieren. Viele Menschen greifen fast automatisch zu einem teuren Produkt, wie etwa Orthomol. Doch das muss nicht sein, denn die Praxis zeigt, dass auch preiswertere Anbieter hier durchaus mithalten können und deren Produkte keinesfalls schlechter abschneiden. Im Gegenteil. Besitzt das immunstärkende Präparat neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen auch noch Aminosäuren, so wirkt es besonders positiv auf die Gesundheit.

Eigeninitiative ist gefragt

Neben der Einnahme einer hochwertigen Nahrungsergänzung ist die persönliche Initiative zur Gesunderhaltung natürlich trotzdem gefragt. Sie können Ihr Immunsystem unterstützen, indem Sie

  • regelmäßig Sport treiben
  • sich an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) orientieren
  • Alkohol nur in Maßen konsumieren
  • Ihren Körper durch Kneipp-Anwendungen und Saunagänge unterstützen
  • für ausreichend Schlaf sorgen
  • Stress reduzieren und eine Entspannungstechnik erlernen.

Schon kleine Veränderungen im Alltag wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. Statt des Lifts lieber Treppen steigen, als Pausensnack einen Apfel statt des Schokoriegels und in der Freizeit öfters mal ausspannen – probieren Sie aus, welche Maßnahmen Sie in Ihren Alltag integrieren können.

Fazit: Das Immunsystem funktioniert meist problemlos und doch kann es Zeiten geben, indem es Unterstützung benötigt. Dann kann neben einer gesunden Lebensweise die Einnahme einer hochdosierten Nahrungsergänzung sinnvoll sein.

Über Redaktion

Chefredakteur