Donnerstag , 27 Februar 2020
Startseite » News » Kontaktlinsen-Pilz zerfraß Britin das linke Auge

Kontaktlinsen-Pilz zerfraß Britin das linke Auge

Ein erschreckendes Ereignis widerfuhr einer 42-jährigen Kontaktlinsenträgerin (Jacqueline Stone) aus England. Als sie sich eine Ein-Tages-Kontaktlinse eines bekannten Kontaktlinsenherstellers einsetzte, begann für sie ein wochenlanges schmerzhaftes Martyrium, welches mit der kompletten Entfernung ihres linken Auges enden musste.

Ungewöhnliche Pilzinfektion wurde zuerst übersehen

Als sich die Britin die Tageslinsen einsetzte, fühlte sich diese den ganzen Tag über unangenehm an. Die Kontaktlinse klebte fest auf dem Augapfel und so gestaltete sich das Herausnehmen der Linse als besonders schwierig. Im Anschluss darauf konnte die Frau nur mehr verschwommen sehen. Ihr Augenarzt verschrieb ihr lediglich Augentropfen. Doch die Schmerzen wurden nicht besser und so musste sie zwei Tage später wieder eine Klinik aufsuchen. Doch auch dort bekam sie wieder nur Augentropfen.

Schmerzen und erfolglose Operationen folgten

Was die Ärzte übersahen war ein gefährliche Eitertasche, die sich im Auge der zweifachen Mutter aufgrund eines Pilzes bildete und schließlich platzte und das Auge in zwei Hälften teilte. Die Betroffene berichtete, dass die Schmerzen unerträglich gewesen wären und dass sie gespürt hätte wie sich die Infektion durch das Auge fraß. Die Folge dieser ungewöhnlichen Pilzinfektion war schließlich eine irreversible Beschädigung der Nerven im Auge. Nach 22 erfolglosen Operationen innerhalb von 17 Wochen Krankenhausaufenthalt musste der Frau das komplette linke Auge entfernt werden.

Dieses Schicksal mag vielleicht ein Einzelfall sein, zeigt jedoch die Wichtigkeit der ordentlichen und regelmäßigen Reinigung von Kontaktlinsen auf. Doch auf was muss man beim Reinigen besonders achten?

Quelle: bild.de


Über Andi