Samstag , 17 August 2019
Startseite » Beruf & Bildung » Manuel Neuer: So sieht Training und Ernährung des besten Torwarts Deutschland aus
Manuel Neuer: So sieht Training und Ernährung des besten Torwarts Deutschland aus

Manuel Neuer: So sieht Training und Ernährung des besten Torwarts Deutschland aus

Der deutsche Torhüter Manuel Neuer ist für seine extreme körperliche Ausdauer bekannt. Als einer der Spitzenfußballer Deutschlands muss er seinen Körper durch das richtige Training und die ideale Ernährung für Extremsituationen wappnen. Wir werfen einen Blick auf die Lebensweise des Spitzenspielers.

Ein bombastischer Aufstieg

Bereits früh war das Talent von Manuel Neuer sichtbar. Mit 19 Jahren schloss er seinen ersten Profivertrag ab und wurde Teil des Bundesligakaders für FC Schalke 04. In der Saison 2010/11 wurde der grandiose Torwart, der oft für seine moderne Spielweise gelobt wurde, sogar zum Kapitän der Mannschaft gewählt. Diese Position behielt der Ausnahmefußballer jedoch nicht lange, denn bereits in der nächsten Saison nahm ihn der FC Bayern München unter Vertrag, wo er bis heute spielt. Viele Fans Bayerns waren damals noch skeptisch und sprachen sich gegen den Torwartwechsel aus. Der Druck der Kritik könnte mitunter ein Grund dafür gewesen sein, dass Neuer an seinem ersten Spieltag für das bayrische Team ein Tor einstecken musste und damit den Sieg für Borussia Mönchengladbach ermöglichte.

Er rückte sein Bild jedoch schnell wieder gerade, denn nach dieser Niederlage schaffte er den absoluten Rekord. 1147 wettbewerbsübergreifende Minuten lang konnte kein Gegenspieler den Ball in Neuers Tor bekommen. Dies hatte noch kein Torwart der Bayern bisher geschafft. In der Bundesliga schaffte er 770 Minuten ohne Treffer des gegnerischen Teams – dies war die drittlängste Torabwehr in der Geschichte der Bundesliga. Während er über die Jahre immer wieder als Mannschaftskapitän einsprang, wurde er 2017 zum offiziellen Kapitän ernannt als Philipp Lahm sein Karriereende bekannt gab. Bereits sechsmal in Folge wurde der FC Bayern Sieger der deutschen Bundesliga, so auch unter der Leitung von Neuer in den letzten zwei Jahren. Auch in diesem Jahr scheinen die Chancen gut zu stehen. Laut den Quoten der Sportwetten auf der Wettplattform Betway ist der FC Bayern München nämlich auch diesjährig der absolute Favorit. Sogar außerhalb Deutschlands hat sich Neuer einen Namen gemacht. Seit 2009 ist er Teil des deutschen Nationalteams, mittlerweile auch als Stammtorwart.

Die Ernährung des Torwarts

Mithilfe neuer Fitnesstechnologien, darunter spezielle Westen die Spieler unter ihrem Trikot tragen, werden wichtige Daten über den Körper während Spielen und dem Training gemessen. Manuel Neuer läuft als Torwart deutlich weniger als die Stürmer seiner Mannschaft und hat dadurch einen geringeren Kalorienverbrauch. Bei 90 Minuten Höchstbelastung während dem Match soll er im Durchschnitt zwischen 700 und 800 Kalorien verbrennen und eine Strecke von 4,5 Kilometern zurücklegen. Dazu kommen tägliche Trainingseinheiten und ein erhöhter Grundverbrauch durch seine starke Muskulatur. Eine ausreichende und gezielte Ernährung ist für den Torwärter also das A und O. Da er nicht zu den laufstarken Spielern gehört, ist für Neuer eine eiweißreiche Ernährung besonders wichtig, denn sein Körper benötigt weniger Kohlenhydrate für schnelle Energie, sondern jede Menge Muskelkraft für starke Sprünge. Dementsprechend basiert seine Ernährung stark auf fettarmem Fisch und Meeresfrüchten.

DFB-Koch Holger Stromberg verriet in einem Interview, dass Neuers Vorliebe zu Meerestieren im ganzen Team bekannt ist. Während die meisten Teammitglieder während der WM und vor anderen großen Spielen bereits zum Frühstück auf kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Vollkornnudeln zurückgreifen, ist Neuer mit einem Fischfilet, Kartoffelpüree und Gemüse bestens versorgt. Außerdem soll er als echter Gourmet gerne ausgefallene Gerichte essen und ein Fan von Oktopussalat sein. Der erhöhte Eiweißanteil seiner Ernährung und die reichliche Zufuhr gesunder Fette soll außerdem dazu führen, dass seine Konzentrationsfähigkeit gestärkt wird. Auch die Reaktionsgeschwindigkeit wird deutlich verbessert, so Stromberg. Direkt nach den Spielen müssen alle Fußballer ihre Glukosespeicher wieder auffüllen, weshalb Bananensmoothies, Grießbrei und Milchreis als Kohlenhydratladungen warten. Auch die Nachhaltigkeit und Regionalität der Produkte soll dem Spieler sehr wichtig sein, so der Koch.

Das Training

Bereits während seiner Zeit im FC Schalke 04 trainierte Neuer mit dem Trainer Toni Tapalović, der selbst ehemaliger Torwart war. Der Torwarttrainer aus Gelsenkirchen wechselte gemeinsam mit Neuer zum FC Bayern München, wo sie ihr gemeinsames Workout fortsetzen konnten. Tapalović beschreibt seine Beziehung zum Fußballass als etwas ganz Besonderes. In einem Interview gab er an, dass oft ein Blickaustausch zwischen den beiden reiche, um zu verstehen, welche Strategien geändert werden müssen. Die beiden sind also wirklich auf einer Frequenz.

Das Training der beiden besteht aus der perfekten Mischung aus Theorie und Praxis. So soll Tapalović Neuer mit zahlreichen Videos Techniken beigebracht haben. Die gemeinsame Analyse von Bewegungsabläufen soll dem Torwart auch jede Menge theoretisches Knowhow verleiht haben. Im praktischen Training verlangt der Trainer seinem Torwart sehr viel ab. Ihr Ziel ist es immer, eine höhere Intensität im Training zu erreichen, als bei den Spielen, damit Neuer für alles gewappnet ist. Verschiedene Einheiten bilden sein Training: Die Stärkung seiner Muskulatur wird durch ein intensives Workout mit Medizinball durchgeführt, in der Neuer besonders seinen Rücken trainiert. Andere Einheiten finden im Tor statt, wo der ausdauernde Torhüter mit Gummizügen fixiert wird und dadurch noch mehr Kraft bei Sprüngen und Bewegungen aufbringen muss. Dazu kommen Ausdauereinheiten wie Laufen und Sprinten, sowie das Balltraining im Team. Das Trainingsgelände kann von Fans besucht werden, wo öffentliche Trainings abgehalten werden.

Manuel Neuer ist durch sein striktes Training und einen gesunden Ernährungsstil heute einer der besten und fittesten Spieler der Welt. Er schreibt viele seiner Erfolge seinem jahrelangen Trainer Toni Tapalović zu, der seit seiner Zeit im FC Schalke 04 an seiner Seite ist. Nur durch seine starke Disziplin und seine Liebe zum Sport hat der Torwart der Nationalelf es heute an die Spitze des deutschen Sports geschafft.


Über Redaktion

Chefredakteur