Samstag , 14 Dezember 2019
Startseite » Computer & Technik » Neue Zielgruppen erschließen: Kunden online gewinnen
Neue Zielgruppen erschließen: Kunden online gewinnen

Neue Zielgruppen erschließen: Kunden online gewinnen

Für große Unternehmen ist ein guter Onlineauftritt selbstverständlich. Kleine und mittelständische Unternehmen unterschätzen hingegen immer noch den Einfluss, den das Internet auf die Kundengewinnung hat – und verpassen es so, neue Zielgruppen online zu erschließen. Dabei kann dieses Online-Potenzial bereits mit einfachen Mitteln ausgeschöpft werden.

Webpräsenz aufbauen

Der erste Schritt zur Webpräsenz und die Visitenkarte des Internet, ist eine eigene Homepage, die sich auch ohne Programmierkenntnisse einfach gestalten lässt. Obwohl ein Internetauftritt eigentlich leicht zu realisieren ist, hat immer noch jedes sechste deutsche Unternehmen keine Website. Dabei ist das Internet oft die erste Anlaufstelle für potenzielle Kunden. Egal ob nach einem Produkt oder nach einer Dienstleistung gesucht wird, über 90 Prozent der Deutschen informieren sich online über Angebote, Unternehmen oder Dienstleister. Wer da nicht vertreten ist, überlässt das Feld der Konkurrenz. Wer nur regional oder lokal agiert, denkt oft, dass ein Webauftritt nicht nötig ist, da sich die Tätigkeit nur auf einen Standort konzentriert. Doch auch für Unternehmen wie Friseursalons, Kfz-Betriebe oder Makler, die ortsgebundene Dienstleistungen anbieten, ist ein Internetauftritt ein wichtiges Aushängeschild für ihren Service.

Soziale Netzwerke nutzen

Besonders bei neuen, jungen Zielgruppen können Unternehmen auch Social Media nutzen, um auf sich und ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Neben Facebook, Twitter und Google+ sind auch Instagram, Pinterest oder Tumblr beliebt bei der jüngeren Zielgruppe. Soziale Netzwerke lassen sich zudem meist mit der Unternehmenswebsite verknüpfen und können so noch mehr Aufmerksamkeit generieren. Außerdem ist es auf vielen Plattformen möglich, Werbung zu schalten und so die Reichweite auszubauen und neue Zielgruppen zu erreichen. Besonders, wenn ein bestimmtes Produkt oder eine Kampagne gepusht werden soll, kann dieser Dienst in Anspruch genommen werden. Durch die Kommentarfunktionen der Sozialen Netzwerke ist es auch möglich, direkt in Kontakt mit seinen Kunden zu treten und Feedback einzuholen.

Einen Blog aufbauen

Eine Maßnahme, die sich gut in eine bestehende Website integrieren lässt, aber dennoch zur Kundengewinnung beiträgt, ist der Aufbau eines Unternehmensblogs. Ob Informationen zu betrieblichen Prozessen, interessante Ratgeber mit Mehrwert, zusätzliches Know-how oder Tutorials – die Inhalte werden direkt an bestehende Kunden getragen und können auch das Interesse von neuen Kunden wecken. Dass ein sogenannter Corporate Blog gut funktionieren kann, zeigen diese guten Beispiele für Unternehmensblogs. Die Planung und Redaktion eines solchen Blogs kostet zwar viel Zeit und Arbeit und damit auch Ressourcen, zahlt sich aber immer aus. Wichtig ist, dass die inhaltliche Qualität überzeugt.

Bildrechte: Flickr Student CollegeDegrees360 CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten


Über Redaktion

Chefredakteur