Donnerstag , 5 August 2021
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Neuer Trendsport: Balance Board aus Holz
Neuer Trendsport: Balance Board aus Holz

Neuer Trendsport: Balance Board aus Holz

In der Pandemie bleibt der eine oder andere häufiger zuhause: Die Folge ist, dass Sie keinen Sport auf dem Wasser oder im Schnee treiben. Das heißt auch, dass das geliebte Snowboarden oder Surfen wegfällt. Mit einer neuen Trendsportart holen Sie sich diesen Spaß nach Hause: mit dem Balance Board. Was ein Balance Board ist, was es alles kann und woraus es gefertigt ist, lesen Sie im Weiteren.

Was ist ein Balance Board?

Ein Balance Board ist ein Sportgerät, das an ein verkleinertes Surfbrett erinnert. Es wird über einer festen Rolle gerollt, sodass ellenartige Bewegungen entstehen. Diese Bewegungen sind ähnlich wie beim Snowboarden, beim Skateboarden oder beim Windsurfen.
Beide Teile sind lose, um unterschiedliche Stunts hinzulegen. Das ist perfekt, um als Snowboarder, Skater oder Surfer zu üben.

Gibt es das Balance Board auch aus natürlichen Ressourcen?

Ideal ist ein Balance Board aus Holz, da es die natürlichen Ressourcen nutzt. So vermeiden Sie unnötiges Plastik, das sich später in den Weltmeeren ansammelt.
Das Wahu Board hat es sich zur Aufgabe gemacht, für jedes verkauftes Board ein Kilogramm Plastikmüll aus den Meeren zu fischen.

Für wen ist das Board geeignet?

Das Wood Board ist praktisch für jedermann ab sechs Jahren geeignet. Selbst Kinder probieren sich gerne auf dem Board aus, wobei es anfangs etwas holprig sein kann. Üben Sie am besten zunächst den Umgang auf dem Board und legen Sie bei einem sicheren Umgang die Rolle unter das Brett.
Der Trendsport ist perfekt für zuhause, aber auch auf Reisen: Das leichte Gewicht und die verkleinerte Form des Boards machen es möglich, das Board platzsparend im Kofferraum oder im Gepäck zu verstauen.

Das gilt es zu beachten

Vor dem ersten Trainieren sollten Sie sich gut aufwärmen. Dehnübungen in den Beinen, Oberschenkel und auch in den Armen sind von Vorteil. Achten Sie auf einen trockenen und ebenen Untergrund, um Unfälle zu vermeiden. Auf Sand oder Kieselsteinen ist die Benutzung des Balance Boards nicht empfehlenswert.
Wer für mehr Sicherheit sorgen möchte, trägt zusätzlich einen Helm sowie Schoner um Arm-, Knie- und Handgelenke.

Fazit

Ein Balance Board ist Holz ist ideal, um neue Tricks zu lernen. Dafür müssen Sie nicht an den Strand, auf einen schneebedeckten Berg oder zu einem Skaterpark fahren. Das Board nutzen Sie immer und überall, wo Sie möchten!

Über Redaktion

Chefredakteur