Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Computer & Technik » So schützen Sie ihren privaten Computer
So schützen Sie ihren privaten Computer

So schützen Sie ihren privaten Computer

Laut einer Statistik, die die Entwicklung der weltweiten Internetnutzung von 1997 bis 2015 aufzeigt, beträgt die Zahl der Internetnutzer im Jahr 2015 3,186 Milliarden und die Prognosen zeigen steigende Werte an. Das bietet eine große Angriffsfläche für Viren, Spam-Mails oder Hacker, die ihre Postfächer hacken wollen. Um Ihren privaten Computer vor solchen Angriffen zu schützen, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, die das Risiko minimieren. Denn Gefahren wie, Viren im Mailanhang, gestohlene Log-in-Daten oder unbekannte Bestellungen über das eigene Onlineshopping-Konto lauern überall, ohne das man immer etwas davon mitbekommt.

Als Erstes sollten sie sich einen guten Grundschutz aufbauen. Dieser beinhaltet, dass die eigene Software und ihre Programme auf einem aktuellen Stand gehalten werden sollen. Daher müssen Updates regelmäßig installiert werden, um dadurch mögliche Schwachstellen zu vermeiden. Besonders alte Betriebssysteme sollten mit der Zeit aktualisiert werden, da deren Codes Lücken und Fehler aufweisen, die leichte Zugänge für Hacker ermöglichen.

Daten sichern

Der Verlust von Daten hat wahrscheinlich schon die meisten Computerbesitzer getroffen. Wen ärgert es nicht, wenn alte und neue Erinnerungsfotos aus dem Urlaub oder der Geburtstagsfeier vom eigenen Kind sowie wichtige Dokumente oder Dateien  verloren gegangen sind. So etwas kann einen schneller treffen als man denkt, daher sollten Sie Kopien von ihren wichtigen Dateien erstellen und diese regelmäßig auf externen Trägern abspeichern z.B. auf einer Festplatte, einem USB-Stick oder einer CD. Sollte Ihr Computer also mal einen Schaden davon tragen, der nicht mehr repariert werden kann, können Sie die verlorenen Daten einfach wieder auf ihrem neuen Computer installieren. Haben Sie ein eigenes Unternehmen und möchten für die Sicherheit  ihrer Daten oder Produkte sorgen, dann können Sie hier mehr erfahren.

Passwörter aktualisieren

Mittlerweile sollte jedem bekannt sein, dass Passwörter möglichst lang sein sollten. Zusätzlich sollten Sie Ziffern, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen in Ihr Passwort mit hereinbringen. Von der Verwendung von Namen oder Geburtsdaten ist jedoch abzuraten.  Des Weiteren können Sie für unterschiedliche Bereiche auch unterschiedliche Passworte verwenden z.B. für berufliche oder schulische Angelegenheiten, Social-Media oder Online-Shopping. Das regelmäßige Aktualisieren der Passwörter ist auch in diesem Fall sehr wichtig.

Administratorrechte

Eine weitere Möglichkeit sich vor unnötigen Gefahren zu schützen wäre, auf dem eigenen Computer nicht mit Administratorrechten zu arbeiten. Erstellen Sie sich ein eigenes Benutzerkonto mit dem Sie im Alltag arbeiten können, da Sie für die wenigsten Dinge Administratorrechte benötigen. Sollten Sie durch einen Angreifer gehackt werden, hat dieser nicht den kompletten Zugriff auf Ihren Computer.

Virenschutz

Zum Basisschutz eines Computers, um sich vor unerwünschten Eindringlingen zu schützen, gehört ein Virenscanner. Auch dieser muss regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden. Mittlerweile werden zuverlässige Virenscanner gratis angeboten. Um jedoch sicher im Internet unterwegs zu sein, ist eine gute Firewall erforderlich, die in den gratis Angeboten nicht vorhanden ist.

Über Redaktion

Chefredakteur