Donnerstag , 18 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Haushalt & Reinigung » So wird auch ein kleines Badezimmer zur Wohlfühloase
So wird auch ein kleines Badezimmer zur Wohlfühloase

So wird auch ein kleines Badezimmer zur Wohlfühloase

Um es sich nach einem harten Arbeitstag richtig gut gehen zu lassen, braucht man kein überdimensioniertes Badezimmer mit riesigem Whirlpool. Mit den folgenden Tipps wirkt auch ein kleines Bad einladend groß und bietet Entspannung und Erholung.

  • Einsatz einheitlicher und heller Farben: Was zunächst simpel klingt, hat eine große Wirkung. Wenn die Wände und der Fußboden in ähnlichen Farbtönen gehalten sind, wirkt das Badezimmer dadurch offener. Starke Farbkontraste hingegen lassen den Raum kleiner erscheinen. Dennoch darf man sich natürlich auch an bunte Farbe wagen. Durch Badezimmeraccessoires wie Handtücher, Zahnputzbecher und Garnituren können kleine Farbakzente gesetzt werden.
  • Wellness-Dusche statt Badewanne. Nicht jedes Badezimmer bietet ausreichend Platz für eine Badewanne. Aber mit Wassermassage-, Regen- oder Dampfduschen, wie sie zum Beispiel Badezimmertotal anbietet, ermöglichen auch kleine Bäder ein absolutes Spa-Erlebnis. Der Dampf beugt zudem Atemwegsbeschwerden vor und stärkt dank entschlackender Wirkung zusätzlich das Immunsystem.
  • Clevere Aufbewahrungsorte: Wenn das Badezimmer nicht genügend Stauraum bietet und ein großer Schrank zu viel Platz erfordert, eignet sich beispielsweise ein Rollcontainer als Lösung. Der passt in jede Ecke und bietet genügend Stauraum für Pflegeprodukte und Handtücher. Der Boden soll stolperfrei bleiben? Kleine, offene Wandregale neben dem Spiegel sind praktisch zur Aufbewahrung kleiner Badutensilien wie Wattepads und Zahnputzbecher.
  • Lass‘ die Sonne hinein: Verfügt das Badezimmer über ein großes Fenster sollte man dennoch keine dicken Vorhänge oder Rollos verwenden. Sichtschutz bieten auch Milchglasfolien. Die gibt es in hübschen Designs und sie lassen ausreichend Tageslicht ins Zimmer. Falls das Badezimmer über keinerlei Fenster verfügt, kann auch mit der richtigen Beleuchtung getrickst werden.
  • Der alte Trick mit dem Spiegel: Der optimale Platz für einen großen Spiegel liegt direkt gegenüber des Fensters. So wird das Tageslicht reflektiert und das Zimmer wirkt deutlich größer. Hier kann auch gern übertrieben werden. Warum nicht statt einer Bilderwand eine Spiegelwand als Deko-Element einsetzen? Das ist kreativ und lässt den Raum deutlich größer erscheinen.
  • Kleine Waschbecken. Doppelwaschbecken nehmen viel Platz weg, aber auf XXL Versionen kann verzichtet werden, da es stylische Modelle durchaus auch in kleineren Größen gibt. Wird die Armatur direkt an die Wand installiert, spart dies ebenfalls Platz.
  • Bildrechte: Flickr CWR19B_3 Bonsoni.com CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über Redaktion

Chefredakteur