Sonntag , 8 Dezember 2019
Startseite » Gesundheit & Wellness » Strahlen Sie wie die Sommersonne
Strahlen Sie wie die Sommersonne

Strahlen Sie wie die Sommersonne

Der Sommer ist die Jahreszeit, in der die Haut auf besondere Weise gepflegt werden sollte. Wir alle wissen, dass sich die Sonne negativ auf die Haut auswirken kann. Sonneneinstrahlung entzieht der Haut Feuchtigkeit, die Alterungsprozesse werden beschleunigt und das Risiko von Hautkrebserkrankungen wird gefährlich erhöht. Wie also pflegt man seine Haut im Sommer, damit sie trotz Sonneneinwirkung rosig und frisch aussieht?

Damals unterstrich helle Haut einen hohen sozialen Status. Aus diesem Grund vermieden Frauen die Sonne und versteckten sich unter Hüten und Sonnenschirmen. Dieser Trend änderte sich jedoch, als Coco Chanel begann gebräunte Haut und Damenhosen zu propagieren – eine echte Mode-Revolution zu dieser Zeit.

Neben den Risiken, ist die Sonne dennoch sehr wichtig für unseren Körper. Denn mithilfe des Sonnenlichts kann der menschliche Körper Vitamin D3 produzieren, welches unter anderem für einen gesunden Knochenzustand verantwortlich ist. Sonnenstrahlen erhöhen außerdem die Serotoninausschüttung, was unser Wohlbefinden steigert.

Hautpflege im Sommer…

Die Grundlage der Sommerpflege ist eine gründliche Reinigung der Haut, denn die Talgdrüsen sind besonders aktiv, und die fettige Hautschicht zieht leicht Unreinheiten an. Daher lohnt es sich, eine spezielle Milch oder mizellare Flüssigkeit zu kaufen.

Im Sommer sammeln sich freie Radikale schnell auf der Haut an, was die Sonneneinstrahlung zusätzlich intensiviert. Daher sollten Kosmetika, die Antioxidantien wie Vitamin C oder Ferulasäure enthalten, verwendet werden.

Wir alle wissen, wie wichtig es ist, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen, aber im Sommer muss man sehr vorsichtig sein, wenn man Peelings verwendet. Die Verwendung einiger Präparate kann zu einem unerwünschten Ergebnis führen. Auf der Haut können Verfärbungen auftreten, da sie nach der Behandlung extrem empfindlich ist. In der Sommersaison können Sie mit Milchsäure (ideal für trockene und dehydrierte Haut) oder Mandelsäure (für fettige oder akneanfällige Haut) ohne Bedenken ein Peeling durchführen.

Die Schönheitsprodukte, die im Sommer verwendet werden, müssen mehrere Hauptfunktionen haben. Am wichtigsten ist jedoch die Feuchtigkeitspflege. Hyaluronsäure, die eine außergewöhnliche Bindungskraft für Wassermoleküle hat, wirkt hier am besten. Daher lohnt es sich, Cremes und Lotions mit diesem Inhaltsstoff zu wählen.

…und Schutz vor Sonneneinstrahlung

Vor den Auswirkungen der Sonne bewahrt sie Kosmetika, die natürliche, mineralische oder chemische Substanzen enthalten, die das Eindringen von Sonnenlicht in die Haut verhindern. Kosmetika, die Sonnenschutz bieten, sind mit den Parametern SPF – Sun Protection Factor und PPD – Presisten Pigment Darkening gekennzeichnet. SPF ist ein Schutzkoeffizient gegen die schädliche UVB-Strahlung. Je höher der SPF-Wert, desto stärker ist der Schutz durch das Kosmetikprodukt. PPD hingegen bedeutet Schutz vor UVA-Strahlung.

Es ist sehr wichtig, den richtigen Sonnenschutz auszuwählen, da die Sonnenschutzmittel auf die einzelnen Hautfototypen abgestimmt sein sollten. Menschen mit sehr hellem Teint müssen Kosmetika mit einem hohen SPF von mindestens 30 verwenden, für Menschen mit einer mittleren Hautfarbe ist SPF 20 geeignet, während diejenigen mit dunkler Haut Cremes und Lotions mit SPF 10-15 verwenden können.


Über Redaktion

Chefredakteur