Donnerstag , 18 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Familie & Freizeit » Stressfrei einkaufen – Die Vorteile von Onlineshopping
Stressfrei einkaufen – Die Vorteile von Onlineshopping

Stressfrei einkaufen – Die Vorteile von Onlineshopping

Wenn man berufstätig ist, kennt man das Problem. Nach einem langen Arbeitstag reichen Zeit und Energie gerade noch dazu aus, im Supermarkt auf dem Weg ein paar Lebensmittel zu besorgen. Wenn man allerdings andere wichtige Dinge wie Kleidung oder Haushaltsgeräte braucht, muss man den Einkauf oft aufs Wochenende legen. Problem dabei: Das machen alle.

Es hat wohl jeder schon einen Samstagnachmittag – oder noch schlimmer, einen verkaufsoffenen Sonntag – in einem Einkaufszentrum oder in einer Innenstadt verbracht. Dort ist man von sich langsam durch die Fußgängerzone und Geschäfte walzenden Menschenmassen umgeben und muss sowohl vor der Umkleidekabine als auch vor der Kasse mit ewigen Wartezeiten rechnen. Mit einem entspannten Einkaufsbummel hat das wenig bis gar nichts zu tun.

Vielseitige Auswahl in Online-Shops

Nicht nur deswegen kaufen immer mehr Menschen im Internet ein. 2013 waren es in Deutschland schon 45 Millionen und damit 76% der Internet-Nutzer ab 10 Jahren – Tendenz steigend. Unannehmlichkeiten wie längere Lieferzeiten nehmen Konsumenten dabei gerne in Kauf, denn das Shoppen vom eigenen Sofa aus bringt viele Vorteile mit sich, die diese mehr als aufwiegen.

Zunächst einmal ist man nicht mehr an Öffnungszeiten gebunden. Wie bereits angesprochen haben Viele einfach keine Zeit dafür, nach der Arbeit noch viel Zeit in Läden zu verbringen. Im Internet kann man  zur Not auch nachts um drei noch einkaufen. So kann man zu Hause erst mal alle wichtigeren Aufgaben wie Haushalt oder Kinderbetreuung erledigen und es sich dann vor dem Laptop gemütlich machen, um nach Herzenslust in verschiedenen Shops zu stöbern.

Man kann aber natürlich auch alles auf einmal erledigen. Gerade beim Branchenführer Amazon gibt es mittlerweile fast nichts mehr, was man nicht kaufen kann. So muss man nicht bei mehreren verschiedenen Anbietern bestellen und spart sich doppelte oder dreifache Versandkosten – ab einem bestimmten Mindestbestellwert fallen diese allerdings oft ohnehin weg.

Schnell und einfach Preise vergleichen

Während man beim klassischen Einkaufsbummel oft weite Wege zurücklegen muss, um erst das richtige Produkt und dann den günstigsten Preis zu finden, kann man online ganz einfach Preise vergleichen. Ebenso ist es viel einfacher und schneller möglich, den Artikel herauszusuchen, der am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Das mag bei Büchern oder Kleidung auch in der Stadt kein großes Problem sein, da entsprechende Geschäfte oft auf engem Raum in Fußgängerzonen liegen – bei anderen Anschaffungen wie etwa Haushaltsgeräten kann dies schon deutlich schwieriger sein, da die Läden wegen großer Lagerkapazitäten oft außerhalb in Gewerbegebieten liegen.

Im Internet dagegen ist das ganz schnell und bequem erledigt. Wer sich ein bestimmtes Haushaltsgerät zulegen will, kann sich beispielsweise bei diesem Portal umsehen, um herauszufinden, welches Modell seinen Vorstellungen am ehesten entspricht. Oft wird von dort auch  zu einem oder mehreren Händlern verlinkt, bei denen man den Artikel dann direkt online bestellen kann.

Objektive Tests und Bewertungen erleichtern die Kaufentscheidung

Im Fachgeschäft wird man zwar auch beraten – da der Verkäufer, wie der Name schon sagt, allerdings in erster Linie verkaufen will, wird er auf etwaige Schwächen nicht groß eingehen oder sie gleich ganz verschweigen. Testportale – oder auch Kundenrezensionen, die bei fast jedem Onlinehändler zu finden sind – haben dieses Ziel nicht, und sind daher  eine immer beliebter werdende Hilfe bei der Wahl eines Produkts. Mängel wie schlechte Verarbeitung oder eine kurze Lebensdauer werden hier unbefangen angesprochen.

Sollte man dennoch mal daneben gegriffen haben, kann man online gekaufte Artikel innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückschicken – egal ob sie defekt sind oder nicht. Damit wird vom Gesetzgeber der Tatsache Rechnung getragen, dass man gewissermaßen die Katze im Sack kauft, da man die Produkte vorher nicht selbst in Augenschein nehmen kann. Beim klassischen Handel ist man bei der Rückgabe intakter Artikel auf die Kulanz des Geschäfts angewiesen.

Über Redaktion

Chefredakteur