Samstag , 13 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Was tun, wenn Zahnersatz notwendig ist? Zahnimplantate bieten Halt und kräftigen Biss
Was tun, wenn Zahnersatz notwendig ist? Zahnimplantate bieten Halt und kräftigen Biss

Was tun, wenn Zahnersatz notwendig ist? Zahnimplantate bieten Halt und kräftigen Biss

Jeder Mensch wird mit der Anlage von zwei Sätzen Zähnen geboren. Zuerst wachsen die Milchzähne aus dem Kiefer, es folgen 32 weitere inklusive aller Weisheitszähne. Je 16 im Oberkiefer und 16 im Unterkiefer. Das Material aus dem unsere Kauwerkzeuge bestehen ist äußerst robust und ist härter als unsere Knochen. Dennoch können unsere Zähne durch unterschiedliche Einflüsse beschädigt werden, sogar so stark, dass ein intaktes Gebiss nur durch einen Zahnersatz sichergestellt werden kann. Je nach Ausprägung der angegriffenen Zahnsubstanz werden durch einen Zahnarzt Plomben gesetzt oder weitere Maßnahmen zur Wiederherstellung getroffen. Bei einer stark fortgeschrittenen Beeinträchtigung kann der Mediziner dem Patienten mit Kronen, Brücken oder vollständigen Zahnimplantaten helfen.

Über unsere Zähne

Unsere Zähne sind sehr hart, von Natur aus robust und beständig. Die beiden Zahnreihen bestehen aus unterschiedlichen Zähnen, die jeweils einem eignen speziellen Verwendungszweck dienen. Die Schneidezähne sind in der Lage Nahrung zu trennen, unsere Eckzähne halten die Nahrung fest, notfalls auch gegen Widerstand, während die Backenzähne dafür sorgen, dass unser Essen verdauungsgerecht zermahlen wird. Auf dieses ausgeklügelte System können sich Einflüsse negativ auswirken. Insbesondere die Auswahl der Nahrung und die Häufigkeit unserer Nahrungsaufnahme sorgen für eine Überlastung unseres Zahnschmelzes. Zur Vorbeugung helfen für die Zähne geeignete, vor allem natürliche und möglichst unverarbeitete Lebensmittel und eine gründliche Mundhygiene durch Zähne putzen, Verwendung von Zahnseide und Mundraumspülungen.

Kommen diese vorbeugenden Maßnahmen zu spät, können Zahnmediziner die geschädigten Zähne behandeln. Je nach Diagnose reicht die Behandlung vom Bohren und Plomben setzen über eine Krone bis hin zum vollständigen Zahnersatz durch ein Zahnimplantat oder einer Brücke.

Ein Arzt, der Zähnen neuen Halt gibt

Bei Zahnarzt Dr. Bönsel in Grebenstein bei Kassel wird den Patienten neben zahnärztlich fachlicher Kompetenz auch Innovationskraft in der zahnmedizinischen Versorgung, modernste Technik und Kooperation mit weiteren Spezialisten geboten. Das Team um Dr. Rouven Bönsel setzt alles daran ein nachhaltiges Praxiskonzept umzusetzen. Klassische Behandlungsmethoden werden durch modernste Technik ergänzt. Die Patienten erfahren höchste medizinische Kompetenz bei bestmöglichen Komfort. Das Praxiskonzept bietet neben einem ansprechenden und entspannenden Ambiente auch Barrierefreiheit. Die Räumlichkeiten der Praxisklinik liegen ebenerdig und sind gut zugänglich.

Leistungen für Zahnimplantate

Zu den Leistungen von Dr. Bönsel gehört die Implantologie, eine Möglichkeit irreparable Zähne durch Implantate zu ersetzen. Diese künstlichen Zähne bieten lebenslangen Halt, indem diese durch ein Gewinde in die Kieferknochen eingesetzt werden. Auf dieser künstlichen Zahnwurzel wird ein Aufbauteil (Abutment) gesetzt. Über diesem, aus dem Zahnfleisch ragenden Aufbau können Kronen oder Brücken gesetzt werden. Die Qualität des Zahnersatzes entspricht höchsten funktionellen wie auch ästhetischen Ansprüchen, dabei haben Patienten auch die Wahl des Materials:

– Zahnimplantate aus Titan zeichnen sich durch die Festigkeit wie auch die gute Verträglichkeit aus. In der Praxisklinik Dr. Bönsel werden spezielle Implantate mit einer Titan-Zirkonium-Legierung eingesetzt. Diese bieten erweiterte Stabilität gegenüber Reintitan, was die Verwendung kleinerer Implantate ermöglicht. Dies führt dazu, dass der Knochen nicht erst noch aufgebaut werden muss und die Einheilzeit um die Hälfte kürzer ist gegenüber herkömmlichem Zahnersatz aus Titan.

– Zahnimplantate aus Keramik überzeugen durch eine äußerst natürliche Beschaffenheit, außerdem ist bei einem Zahnersatz aus Keramik eine metallfreie Materialverwendung möglich.

Durchführung:

Vor einer Zahnersatzbehandlung durch Titan- oder Keramikimplantate erfolgt eine ausführliche Diagnose und Anamnese. Dies dient der individuellen Beratung, Absprache und dem bestmöglichen Erfolg des Eingriffs. Dazu gehört es auch zum Gespräch mögliche Risiken auszuschließen. Weiterhin erfolgt eine zahnmedizinische Untersuchung anhand 3-D-Röntgenaufnahmen und weiterer modernster Technologie. Nach der Diagnose folgt der operative Eingriff und das Einsetzen des Implantats. Dank örtlicher Betäubung bleibt dieser Eingriff für den Patienten schmerzfrei, auf Wunsch erfolgt auch eine Vollnarkose. Nach mehrwöchiger Heilung wird anschließend der Zahnersatz auf das Implantat gesetzt. Während dieser Zeit wird in der Praxisklinik Dr. Bönsel der Heilungsverlauf kontrolliert, Nähte gezogen und bei Bedarf eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt. Zusätzlich können Patienten zur Sicherheit einen 24-Stunden-Service an 7 Tagen die Woche in Anspruch nehmen und die Praxis im Notfall sicher erreichen.

Über Redaktion

Chefredakteur