Freitag , 9 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Urlaub & Reisen » 5 Städte, die Sie in Deutschland auf jeden Fall gesehen haben sollten
5 Städte, die Sie in Deutschland auf jeden Fall gesehen haben sollten

5 Städte, die Sie in Deutschland auf jeden Fall gesehen haben sollten

Es gibt 2059 Städte in Deutschland. Darunter kleine beschauliche Städte mit mittelalterlichem Stadtkern und Millionenmetropolen, die durch Kultur und vielseitige Veranstaltungen beeindrucken. Einige wissen mit historischen Bauwerken zu begeistern, bei anderen locken moderne Architektur und weltbekannte Wahrzeichen. Aber welche deutschen Städte sollte man unbedingt gesehen haben? Wir stellen die fünf sehenswertesten deutschen Städte vor. Darunter Städtereisen-Klassiker, wie Berlin und Hamburg, aber auch kleinere Städte, die ebenfalls eine Reise wert sind.

Berlin

Eine Städtereise nach Berlin lohnt sich definitiv immer. Warum? Immerhin ist diese mit mehr als 3,5 Millionen Einwohnern nicht nur die größte Stadt Deutschlands, sondern auch eine der geschichtsträchtigen. Gleichzeitig gibt es an kaum einem anderen Ort eine jüngere und lebendigere Kunst- und Kulturszene.

Das Berliner Lebensgefühl entdecken Urlauber überall in der Spree-Stadt, die vielseitiger nicht sein könnte. Vom beschaulichen Westen und der grünen Lunge der Stadt, dem Grunewald geht es durch die szenige Mitte zu den alternativen Kiezen in Kreuzberg und Friedrichshain. Dazwischen warten historische Bauwerke und Plätze genauso wie moderne Architektur und zahlreiche Museen. Die höchste Dichte an Kulturgut finden Städtereisende auf der Museumsinsel, ein einzigartiges Ensemble an Museen mit Lage an der Spree. Von hier geht es dann in das Regierungsviertel, zum Brandenburger Tor oder in den Tiergarten.

Im Sommer locken bunte Straßenfeste, im Winter beschauliche Weihnachtsmärkte. Kein Wunder also, dass Berlin auch bei ausländischen Touristen ganz oben auf der Liste der sehenswertesten Ziele für den Citytrip in Deutschland steht.

Hamburg

hamburg-002

Auch im hohen Norden gibt es einiges zu entdecken. Und damit meinen wir nicht nur die regionstypischen Fischbrötchen. Auch wenn diese Hamburger Spezialität tatsächlich zum Pflichtprogramm in der Hansestadt gehört. Und auch deutsche City-Reisende verfallen dem hanseatischen Charme. So gehört Hamburg regelmäßig zu den Spitzenreitern bei Beliebtheitsumfragen und hängt damit sogar Berlin und München ab. Zu sehen gibt es hier auch einiges: Den Hamburger Michel zum Beispiel, den Hafen oder die Speicherstadt, die jüngst in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde.

Darüber hinaus locken mehr als 60 Theater und mindestens ebenso viele Museen und Ausstellungen die Menschen nach Hamburg. Das Nachtleben spielt sich im Stadtteil St. Pauli auf der viel besungenen Reeperbahn oder im Schanzenviertel ab. Außerdem gilt Hamburg mit seinem Muscial- und Musikangebot als deutscher Broadway. Den schönsten Blick auf die Stadt genießen Urlauber aktuell in 37 Metern Höhe von der Plaza der neuen Elbphilharmonie aus.

München

Ein weiterer Klassiker, den Sie in Deutschland gesehen haben sollten, ist die bayerische Landeshauptstadt München. Hier geht es meist deftig zu. In den vielen Restaurants, Gaststätten und Biergärten zum Beispiel. Aber München hat auch andere Seiten und gehört ohne Zweifel zu einer der schönsten Städte des Landes. Beschaulich wird es im Englischen Garten oder bei einem Spaziergang entlang der Isar. Dazu gibt es barocke Architektur, den weltberühmten Marienplatz und natürliche einige Sportstätten zu bewundern. Darunter die Allianz-Arena, Spielstätte des Rekordmeistern FC Bayern München und der Olympiapark. Im Sommer geht es während der Städtetour an die Isar-Strände, im Herbst lockt dann das Oktoberfest. Oder Sie entdecken die Frauenkirche, bayerische Kulinarik im Hofbräuhaus oder Eisbachsurfer am Eingang des Englischen Gartens. München bietet den perfekten Mix aus bayerischer Gemütlichkeit, Kulturprogramm und Natur. Und gehört deshalb auch zu den Städten, die deutsche Urlauber auf jeden Fall gesehen haben sollten.

Lübeck

Auch diese Hansestadt hat es unter die fünf sehenswertesten Städte Deutschlands geschafft. Bekannt ist Lübeck für sein Marzipan aus dem Hause Niederegger, das es als Exportgut bereits in andere Teile Europas geschafft hat. Aber nicht nur die süße Mandelspeise macht Lübeck zu einem sehenswerten Reiseziel. Auch die vielen Bauwerke, kleinen Gassen und Kunstausstellungen sorgen für zahlreiche Besucher im gesamten Jahr. Nicht ohne Grund ist die historische Altstadt längst Teil des UNESCO-Welterbes.

Den Eingang zur Stadt markiert eindrucksvoll ihr Wahrzeichen, das Holstentor. Von hier fällt der Blick auch unweigerlich auf die sieben Türme, die das Stadtbild prägen wie keine andere Sehenswürdigkeit. Dazwischen bahnen sich Trave, Wakenitz und der Elbe-Lübeck-Kanal ihren Weg entlang grüner Uferwege und knapp 1.800 denkmalgeschützter Bauwerke. In einem davon wuchs der Autor Thomas Mann auf, der Lübeck auch zum Schauplatz seines Romans „Die Buddenbrooks“ machte. Der zweite Nobelpreisträger, den Lübeck hervorgebracht hat, ist Willy Brandt, dessen Leben und Wirken Sie heute im Willy-Brandt-Haus erleben können. Danach geht es dann in den Niederegger Shop in der Innenstadt, in dem Sie die Lübecker Spezialität in allen erdenklichen Farben und Formen probieren können.

Trier

Geschichtsträchtiger geht es nicht. Im beschaulichen Rheinland-Pfalz lockt die älteste Stadt Deutschlands mit einigen Sehenswürdigkeiten und historischen Bauwerken aus zwei Jahrtausenden. Sie gehören genauso zum Stadtbild Triers wie die vielen römischen Baudenkmäler. Immerhin wurde das heutige Trier bereits 17 vor Christus unter Kaiser Augustus gegründet. Seit 1986 zählen unter anderem das Amphitheater, die Kaiserthermen und das Porta Nigra zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Durch die Lage im Moseltal gibt es aber auch landschaftlich viel zu entdecken, am besten während einer Schifffahrt auf der Mosel oder der Saar. Kulturfans zieht es aber wahrscheinlich eher in die Innenstadt, zur Universität oder zum Freilichtmuseum. Mit Blick auf die vielen Weinhänge und die historischen Bauwerke können Urlauber während ihrer Städtereise auch die kulinarischen Besonderheiten der Stadt entdecken oder den Dom St. Peter bestaunen. Der beste Ausgangspunkt ist übrigens der stets gut besuchte Hauptmarkt, auf dem auch Shoppingfans auf ihre Kosten kommen dürften.

Über Redaktion

Chefredakteur