Dienstag , 19 Januar 2021
ANZEIGE: Startseite » Familie & Freizeit - Anzeige » Wie kreiere ich ein wunderschönes Baby-Fotoalbum?
Wie kreiere ich ein wunderschönes Baby-Fotoalbum?

Wie kreiere ich ein wunderschönes Baby-Fotoalbum?

Denkt man an die schönsten Ereignisse im Leben, steht die Geburt eines Kindes sicherlich an der Spitze der Rangliste. Es scheint daher selbstverständlich zu sein, dies auf verschiedene Weise verewigen zu wollen. Die Geburtsvitrine, die Erste-Baby-Kleidungsbox, „mein erstes Mal“-Fotos und andere Erinnerungen – es gibt viele Möglichkeiten. Natürlich sollten wir nicht das klassische Album vergessen, das ideal ist, um Bilder von Ihrem kleinen Schatz aufzubewahren. Folgen Sie unseren Ratschlägen, um ein wunderschönes Baby-Fotoalbum zu kreieren.

Ein passendes Format

Zuerst ist die Auswahl des Buches von entscheidender Bedeutung für die finale Kreation. Da es sich um ein Baby-Fotobuch handelt, das ein einzigartiges Ereignis verewigt, sollten Sie sich für ein recht großes Format entscheiden, das an traditionelle Alben erinnert. Wählen Sie zudem einen festen und pastellfarbenen Einband, der ein sanftes und makelloses Ambiente bewirkt. Vergoldete oder silberne Verzierungen verleihen einen Hauch von Eleganz und Finesse, der sehr geschätzt wird.

Und für die Seiten sollten Sie bevorzugt kräftiges, weißes Papier wählen. Richten Sie sich bezüglich der Ausführungen ganz nach Ihren Vorlieben: matt, glänzend, satiniert, strukturiert, halbmatt, etc. Auf einer Website wie https://www.milkbooks.com/de/milestones/baby-photo-albums/ können Sie viele Optionen auswählen, die speziell für die Erstellung eines hochwertigen Baby-Fotobuches geeignet sind.

Authentische Fotos

Wenn Sie dann realitätsnahe Bilder behalten wollen, ist es besser, Fotos in einem authentischen Umfeld zu machen. Das beginnt mit der Entbindung, um die ersten Stunden des Babylebens zu verewigen. Um zu verhindern, dass Ihre Aufnahmen eine zu klinische Atmosphäre zeigen, können Sie den Rahmen anpassen, indem Sie Nahaufnahmen machen oder Ihr Kind am Fenster fotografieren.

Wenn Sie wieder zu Hause sind, achten Sie darauf, den Alltag mit dem neuen Familienmitglied zu fotografieren. Baden, Essen, Umarmungen, Nickerchen und so weiter. Denken Sie auch an die Schnappschüsse mit Mama, Papa und den möglichen Geschwistern. All diese Momente bieten Ihnen die authentischsten Erinnerungen.

Ein bisschen Inszenierung

Authentizität hält Sie natürlich nicht davon ab, Ihre Aufnahmen aufzupeppen. Abgesehen von einem hochwertigen Apparat sind hier einige Tipps, um gute Bilder abzulichten:

  • Achten Sie auf so viel natürliches Licht wie möglich.
  • Halten Sie den Hintergrund so minimalistisch wie möglich. Sie können einige Dekorationen oder Sachen Ihres Babys arrangieren, aber ohne das Bild zu überlasten.
  • Kleiden Sie das Baby in einem hellen Outfit. Vermeiden Sie Muster, die das Gesamtbild stören könnten.
  • Machen Sie Nahaufnahmen von Körperteilen des Babys (Hand, Fuß, Nase…).
  • Passen Sie sich dem Rhythmus Ihres Kleinen an. Sie können es fotografieren, wenn es wach ist oder schläft, wenn es isst und so weiter. Aber wenn es nicht kooperativ ist, ist es sinnlos, darauf zu beharren. Seien Sie geduldig!

Mit Bildern erleben Sie die Ereignisse immer wieder

Um letztendlich die Geburt und die ersten Wochen Ihres Babys am schönsten immer wieder zu durchleben, ist es am besten, Ihr Fotoalbum chronologisch zu organisieren. Versetzen Sie sich in den Ablauf der Ereignisse, so wie es tatsächlich geschehen ist.

Und vervollständigen Sie die Chronologie mit Anmerkungen, die den Ort, das Datum und die Anwesenden angeben. Sie können sogar einige Anekdoten oder Botschaften für Ihr Kind hinzufügen, wenn es dann erwachsen ist.

Um ein wunderschönes hochwertiges Baby-Fotoalbum zu erstellen, machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Verlassen Sie sich auf Authentizität, um diesem so besonderen Ereignis gerecht zu werden.

Über Redaktion

Chefredakteur