Montag , 14 Oktober 2019
Startseite » Familie & Freizeit » Alltag mit Zwillingen organisieren
Alltag mit Zwillingen organisieren

Alltag mit Zwillingen organisieren

Der Alltag mit nur einem neugeborenen Baby ist ja schon alleine eine große Herausforderung. Zwei Babys stellen hohe Anforderungen an Euch als, jungen Eltern. Es gibt aber einige Dinge die den Alltag erleichtern.

Was hilft den Alltag mit Zwillingen besser zu organisieren?

Teilt euch die Nachtschichten, das Füttern oder das Wickeln. Entweder übernimmt jemand von euch die komplette Nachtschicht und ihr wechselt euch dann nach einem bestimmten Zeitraum ab oder jeder übernimmt ein Baby.

Wobei das erste das bessere ist, da ja die Tage auch mit zwei Kindern doppelt anstrengend sind, so kann jeder mal nachts durchschlafen oder sich ausruhen.

Routine

Ein gemeinsamer Zeitablauf ist für die Zwillinge und die Eltern sehr von Vorteil. Ihr könnt das Essen vorbereiten, Lieferdienste für den Einkauf nutzen, Hilfe holen, wenn Ihr nicht weiterkommt und vor allem solltet Ihr euch nicht mit anderen vergleichen. Es dauert bis sich alles eingependelt hat, das ist völlig normal.

Nicht so auf Empfehlungen versteifen, sondern findet heraus, was für euch die beste Lösung ist. Einige Eltern empfinden es leichter, wenn beide Babys zur gleichen Zeit gefüttert werden, für andere bietet es sich eher an, wenn die Kleinen nacheinander gefüttert werden.

Vorkochen

Die erste Zeit mit Zwillingen ist mehr als anstrengend. Ihr habt nachts kein Auge zugemacht. Um sich nicht noch mit Kochen beschäftigen zu müssen, ist ein Essensplan für die Woche ideal. Geht Einkaufen, wenn der Supermarkt nicht mit Kunden voll ist. Das spart Zeit. Kocht große Mengen vor und friert portionsweise ein. So habt ihr an stressigen Tag das Kochen aus dem Sinn und unvorhersehbares kann man leichter bewältigen.

Einkaufen

Um Zeit beim Einkaufen zu sparen, könnt ihr Lieferdienste beauftragen. Im Internet gibt es Lieferanten bei denen ihr eine Obst- und Gemüsekiste abonnieren könnt. Diese kommt dann meistens monatlich oder wöchentlich.

Viele Supermärkte haben einen Lieferdienst vor Ort, ihr gebt dort Eure Bestellung ab und es wird euch gegen einen Aufschlag ausgeliefert. Ab einem bestimmten Einkaufwert liefern viele Märkte auch kostenlos aus. Überlegt euch ob ihr das braucht und ob es sich lohnt. Es ist praktisch das es das gibt, aber manchmal helfen Freunde und Bekannte gerne und bringen euch den Einkauf mit.

Hilfe und Unterstützung

Um Hilfe bitten ist keine Schande. Es gibt bestimmt Freunde, Bekannte und Familie die dir bei den Herausforderungen behilflich sind. Einmal den Boden wischen, das andere Kind zum Kindergarten mitnehmen, Windeln besorgen und wobei du oder ihr Hilfe benötigt, es wird euch/dir gut tun. Es gibt auch die Möglichkeit für die Zeit nach der Geburt über die Krankenkasse oder das Jugendamt eine Haushaltshilfe zu beantragen die euch entlastet.

Keine Vergleiche anstellen

Vergleiche dich nicht mit anderen, eine Zwillingsmama ist etwas besonderes und Du machst deinen Job gut. Höre auf dein Bauchgefühl, was euch als Familie gut tut. Findet euren Rhythmus und lasst euch nicht stressen. Sich mit anderen zu vergleichen ist nie gut, da jeder Mensch seine Besonderheiten hat und auf seine Weise wundervoll ist, jeder gibt sein bestes.

Unter Leute und andere Eltern gehen

Frische Luft tut euch und den Kindern gut. Verbindet es und trefft euch außerhalb der Wohnung mit anderen Eltern oder geht dorthin, wo andere Kinder sind. Es ist für euch nur von Vorteil, sich mit anderen Eltern oder Zwillingseltern auszutauschen, damit man am sozialen Leben teilnimmt und somit auch auch etwas für sich selbst tut. Manchmal hilft der Austausch mit anderen Eltern und man baut sich nebenbei noch ein Netzwerk auf, wenn man mal Hilfe benötigt.

Zwillinge transportieren

Für den Ausflug in den Park oder den Spaziergang ist ein Zwillingskinderwagen zu empfehlen. Es gibt Kinderwagen, bei denen die Zwillinge hintereinander liegen oder nebeneinander liegen. Jedes Baby hat aber seine eigene Schale zum Liegen.

Manche lassen sich später zum Zwillingsbuggy umbauen. Das hat den Vorteil, dass ihr nicht noch einen extra Buggy kaufen müsst. Der Wagen sollte zusammengeklappt ins Auto passen, falls man mal weiter wegfährt. Es gibt komfortable Kinderwägen, welche man aber auch günstig gebraucht erwerben kann.

Viel Spaß mit Euren Kindern, es ist ein großes Abenteuer.


Über Redaktion

Chefredakteur