Mittwoch , 10 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Finanzen & Versicherung » Bargeldlos einkaufen mit Payback Pay [Sponsored Video]
Bargeldlos einkaufen mit Payback Pay [Sponsored Video]

Bargeldlos einkaufen mit Payback Pay [Sponsored Video]

Wer kennt das nicht: Man steht an der Kasse und der Kunde vor einem will bar bezahlen, dabei aber möglichst passend. Das Zählen des Kleingeldes dauert und andere werden bereits ungeduldig. Das muss nicht sein, denn es gibt viele effizientere Zahlungsmethoden. Dazu reiht sich nun auch Payback Pay ein: Die Payback-Karte bekommt eine Bezahlfunktion.

Schnellere Käufe

Vielen Kunden dürfte Payback bereits bekannt sein. Es handelt sich dabei um das größte deutsche Bonus-Programm. Zahlreiche Nutzer nehmen daran teil. Der Deal ist einfach: Payback bekommt statistische Daten über die gekauften Waren oder Dienstleistungen und ist dafür bereit, einen Teil des Kaufpreises in Form von Punkten zu erstatten. Ein Euro Umsatz entspricht in den meisten Fällen einem Payback-Punkt. Die Punkte können dann für Prämien verwendet werden oder als Gutschein ausgezahlt werden.

Was mit der Payback-Karte bislang noch nicht ging, ist das Bezahlen. Das ändert sich jetzt, denn mit Payback Pay bekommt die Karte auch eine Zahlungsfunktion. Dafür ist lediglich eine kurze Anmeldung im Internet notwendig. Die Payback-Karte oder die Payback-App auf dem Smartphone kann dann zum Bezahlen genutzt werden, wobei derzeit einige interessante Aktionen laufen.

Das Unternehmen will in einem neuen Spot darauf aufmerksam machen, wie überholt Bargeld im Grunde genommen ist. Dabei geht das Unternehmen auf einen nervigen Aspekt ein, der bei der Barzahlung anfällt: Das Zählen von Kleingeld. Das blockiert den Verkehr an der Kasse und kostet jede Menge Zeit und das für alle Beteiligten. Darüber hinaus ist Bargeld auch dazu prädestiniert, verloren zu werden. Eine Karte hingegen kann ebenfalls verloren werden, der Finder kann damit aber nicht viel anfangen, weil die Karte allein noch nicht zum Bezahlen genutzt werden kann.

Dieser Artikel wurde in Kooperation mit Payback verfasst.

Über Redaktion

Chefredakteur