Montag , 8 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Der Garten mit den vier Jahreszeiten
Der Garten mit den vier Jahreszeiten
Der Traum vom Garten, der jederzeit blüht, Bild: pixabay

Der Garten mit den vier Jahreszeiten

Der Traum vom eigenen Garten ist der eines jeden von uns, denn wer möchte nicht zu Hause sein und zugleich ein gewisses Urlaubsgefühl verspüren?

Ein Garten ist ein individuell gestalteter Rückzugs-, Ruhe- und Erholungsort, in dem man seinen Vorlieben und Ideen freien Lauf lassen kann. Er strotzt je nach Anlegung allen vier Jahreszeiten und lässt sich zudem mit Themen planen und umsetzten.

Ein Garten ist mehr als nur ein einfacher Garten, denn er ist zugleich ein Erholungsort

Nahezu der Wunsch eines jeden von uns ist ein Eigenheim zu besitzen und es sich nur so gemütlich wie es geht zu gestalten. Ebenfalls darf ein Garten nicht fehlen. Es ist egal, ob er einem bestimmten Thema entspricht, nur begrünt wurde oder Nutzpflanzen eingepflanzt wurden. Ein eigener Garten klingt ein wenig nach Urlaub zu Hause, denn hier kann man es sich gut gehen lassen, die Natur genießen und hat es zudem nicht weit nach Hause. An dieser Stelle sollte aber auch bewusst sein, dass ein eigener Garten, sofern er idyllisch sein soll, auch viel Zeit, Arbeit und auch Kosten mit sich bringt. Im Grunde ist ein eigener Garten aber vor allem ein Place to be, denn er ist ein eigener Erholungsort, welcher sich direkt hinter der Terrassentür befindet. Ein Garten bringt allerdings auch Aufgaben und gewisse Verpflichtungen mit sich mit, wie z.B.:

  • Er muss regelmäßig gemäht werden.
  • Es müssen Hecken geschnitten werden.
  • Er muss bewässert werden.
  • Es müssen Nutz-Bete umgegraben und gedüngt werden.

Die verschiedenen Gartenarten auf einem Blick

Je nach eigenen Vorlieben und Geschmack kann ein Garten individuell angelegt werden, jedoch unterscheidet er sich in drei Arten:

  • Ziergarten
  • Nutzgarten
  • Naturgarten

Bei diesen drei Gartentypen spielen sowohl der eigene Geschmack als auch die Kosten eine große Rolle. Ebenfalls können Gärten in bestimmten Themen angelegt werden, wie z.B.:

  • mediterranes Flair
  • moderner Stil
  • Naturgarten
  • japanische Anlagen
  • Bauerngarten
  • Gräser Garten
  • Wassergarten
  • Klassischer Entwurf

Diese Arten von Gärten lassen sich mit speziellen Bepflanzungen, Wegen oder Bewässerungssystemen individuell verschönern.

Der Garten der vier Jahreszeiten, ein „Immerblüher“

Ein Garten muss nicht nur langweilig grün sein, denn es gibt Pflanzen, welche das ganze Jahr über zu jeder Jahreszeit den Garten in seiner vollen Pracht zeigen. Langweiliges Grün war gestern, denn Farben erobern die Emotionen. Ihr Garten kann durch die richtige Bepflanzung dauerhaft blühen, denn die Blühphase unterscheidet sich nicht nur in ihrer Jahreszeit, sondern auch in Etappen, welche sich in drei Blütephasen aufteilen lassen:

  • Früh blühend
  • Mittelfrüh blühend
  • Spät blühend

Für die individuelle Bepflanzung ist somit nicht nur die Blütezeit an sich zu beachten, sondern auch die Jahreszeiten. Ebenfalls sollte gut überlegt sein, was gepflanzt wird und was, wie blüht, damit der Garten zwar in schönen Farben strahlt, jedoch nicht zu überladen wirkt. Denn hier gilt das Prinzip der Organisation, denn weniger ist mehr.

Aber nicht nur Pflanzen kennen den Wechsel zwischen den Jahreszeiten, denn auch wir merken schnell, welche Jahreszeit aktuell ist. Im Sommer fangen wir an zu schwitzen und würden alle am liebsten in den kalten Pool springen, während wir es im Winter gerne etwas wärmer hätten. Doch nicht nur ein Pool gibt uns die nötige Abkühlung, die wir im Sommer benötigen, denn auch integrierte Ventilatoren, welche sich an den Decken befinden, sowie Sonnenbedeckung oder Terrassenvordächer spenden uns einen angenehmen Luftzug und Schatten. Doch Wärme im Winter ist allerdings leider nicht so einfach, da die Jahreszeit zwar Sonne hergibt, allerdings nicht wirklich Wärme. Aus diesem Grund helfen wir bei der Wärmeproduktion künstlich nach, in dem Heizpilze oder Wärmestrahler aufgestellt werden. Dieses kennt ein jeder von uns, der gerne in einem Restaurant essen geht, denn die Option im Winter draußen zu sitzen und nicht zu frieren ist eine, bei der man sich durchaus wohlfühlt.

Pflanzen, die das ganze Jahr über blühen

Frühling

  • Stauden: Blaukissen, Felsensteinkraut, Bergenia, Gemswurz
  • Zwiebelblumen: Hyazinthen, Krokusse, Märzenbecher, Narzissen
  • Sträucher: Forsythie, Blutjohannisbeere, Spierstrauch, Schneeforsythie, Rhododendron, Magnolie, Zierquitte, Scheinhasel

Sommer

  • Stauden: Rittersporn, Phlox, Sonnenhut
  • Einjährige Blumen: Ringelblume. Zwergmargerite, Sonnenblume, Petunie, Stiefmütterchen
  • Zweijährige Blumen: Stockrose, Stockmalve, Tausendschön, Goldlack, Silberling
  • Sträucher: Wildrose, Gartenrose, Sommer-Flieder (auch als Schmetterlingsflieder bekannt), Bauern-Hortensie, Fingerstrauch, Weigelie, Ranunkelstrauch, Sommer Jasmin sowie die Kletterpflanzen Clematis und Blauregen

Herbst

  • Stauden: Herbsteisenhut, Herbstanemone, Herbstaster, Herbstchrysantheme, Raublatt-Aster, Glattblatt-Aster, Krötenlilie, Sonnenhut, Stauden-Sonnenblume, Oktober-Silberkerze, Herbst-Alpenveilchen
  • Sträucher: Fingerstrauch, Herbstblühende Zierkirsche, Besenheide, Perovskie,

Winter

  • Stauden: Christrose,
  • Sträucher: Winter Jasmin, Zaubernuss, Winter-Schneeball, Japanischer Papierbusch, Schneeheide

Einen Teil als kinderfreundlichen Garten umgestalten

Ein Garten ist nicht nur für Eltern schön, sondern auch für die eigenen Nachzügler, denn Kinder spielen sehr gerne im Freien. Warum dem Garten dann nicht auch einen gewissen spielerischen Flair verpassen?

Sie sind nicht verpflichtet, Ihren idyllischen Garten komplett in ein Spieleparadies zu verwandeln, denn ein Garten sollte nicht nur aus einem Bereich bestehen.

  • Bete
  • Bewässerungsanlagen
  • Hecken
  • Büsche
  • Nutzpflanzen
  • Wege

sollten in Ihrem Garten nicht fehlen, denn dieses sind die Dinge, die einen Garten ausmachen. Ihren Kindern ist es egal, wie groß die Spielfläche ist, Hauptsache sie bekommen einen kleinen Bereich, der nur für sie individuell gestaltet wurde. Ein Kinderspielerparadieses kann durch:

  • Rutsche
  • Schaukel
  • Sandkasten

verschönert und kindgerecht gestaltet werden.

Fazit

Das Aussehen, der Nutzen und die Art, wie sie Ihren Garten gestalten wollen, bleibt ein individueller Prozess. Demnach ist es Ihnen vollkommen selbst überlassen was, wie und welche Bepflanzungen in Ihrem Garten ihren Platz finden. Ebenfalls können Bewässerungsanlagen oder Teiche angelegt werden oder einen spielerischeren Aspekt für Ihre Kinder platziert werden.

Ein Garten kann in bestimmte Stilrichtungen oder Themen gestaltet werden und zugleich mittels Pflanzen-Planung ein ganzes Jahr über blühen.

Farben sind nicht nur im Sommer schön.

Über Redaktion

Chefredakteur