Montag , 27 September 2021
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Die Tools für Heimwerker: Beim Werkzeug besser nicht sparen
Die Tools für Heimwerker: Beim Werkzeug besser nicht sparen

Die Tools für Heimwerker: Beim Werkzeug besser nicht sparen

Auch wenn es immer wieder heißt, dass die Deutschen am liebsten Handwerker für Tätigkeiten in den eigenen vier Wänden rufen, ist die Erledigung von kleineren Arbeiten im Haushalt doch traditionell etwas, das selbst in die Hand genommen wird. Auch größere Projekte stehen besonders in den letzten beiden Jahren wieder auf den Plan und manch einer entdeckt den Spaß am Bau und Handwerk neu für sich. Wer gut im eigenen Haushalt arbeiten möchte, sollte aber besonders einen Blick auf das Arbeitswerkzeug werfen. Vom Akkuschrauber bis hin zur Leiter kann es durchaus auf die Qualität ankommen.

Klasse statt Masse – das gilt nicht nur bei Materialien

Natürlich lässt sich für die meisten Arbeiten das günstigste Produkt einfach via Internet bestellen und wird seinen Job erfüllen. Spätestens wenn es aber um Faktoren wie Langlebigkeit oder präzise Arbeit geht, zeigt sich schnell der Unterschied zwischen günstigem Modell und der hochklassigen Ware von bekannten Marken. Dabei geht es nicht selten auch um die entsprechenden Funktionen, die bei einem Werkzeug mitgeliefert werden. Wird beispielsweise ein Blick auf die Akku Drehschlagschrauber geworfen, wird man schnell feststellen, dass man sich im hochpreisigen Segment durchaus im Industrie-Standard bewegt. Die Werkzeuge sind für den Einsatz in komplizierten Umgebungen gemacht und kommen nicht selten mit einer Fülle an zusätzlichen Ergänzungen für das Gerät. Neben einer langen Garantie können die Tools in beinahe jedem Arbeitsumfeld genutzt werden. Wenn also doch einmal ein größeres Projekt ansteht, braucht man sich nicht direkt ein neues Werkzeug kaufen. Das eine Gerät mit hoher Qualität hält in den meisten Fällen ein Leben lang.

Auch bei großen Werkzeugen den Vergleich im Internet wagen

Erstaunlicherweise gehört der Bereich der Werkzeug und des Heimwerkerbedarfs zu jenen, die noch ein wenig schüchtern von vielen deutschen Verbrauchern betrachtet werden. Der Gang in den Baumarkt hat einfach Tradition und viele Handwerker wollen die gute Beratung im Fachmarkt haben. Auch das Internet bietet inzwischen aber viele Möglichkeiten, wie man vom einfachen Set an Nägeln bis hin zum Profi-Werkzeug alles finden kann. Der Vergleich im Netz lohnt sich in der Regel nicht nur preislich, sondern auch sonst profitiert man als Kunde von einer flexiblen Bezahlung und nicht zuletzt von vereinfachter Logistik. Das gilt besonders bei großen Projekten. Wer einmal auf dem eigenen Bau gearbeitet hat, weiß, wie nützlich ein Profi-Werkzeug wie eine Tischkreissäge sein kann. Mit dem Kauf im Internet, beispielsweise bei Lefeld, steht eine breite Auswahl an Geräten von bekannten Marken in unterschiedlichen Preisregionen zur Verfügung. Der Kauf ist ebenso einfach erledigt wie die Lieferung und schon ist man im Besitz eines Werkzeugs, das so manches Projekt deutlich einfacher gestalten kann. Das ist ein Grund dafür, dass der Besuch im Fachmarkt heute auch virtuell ein Erfolg sein kann.

Über Redaktion

Chefredakteur