Montag , 27 September 2021
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Eine stimmige Beleuchtung im Garten
Eine stimmige Beleuchtung im Garten

Eine stimmige Beleuchtung im Garten

In den frühen Abendstunden sorgt die richtige Beleuchtung im Garten für eine entspannte Atmosphäre und für ausreichende Lichtverhältnisse. Leuchten, die an Treppen und Wegen entlangführen, verhindern das Stolperrisiko. Spots können dafür eingesetzt werden, dass Highlights im Garten hervorgehoben werden. Eine passende Beleuchtung im Garten ist aus den genannten Gründen nicht nur funktional, sondern kann auch für eine gemütliche Stimmung sorgen. Die Auswahl an Leuchtmitteln ist sehr vielfältig, wodurch für jeden Garten und für jeden Zweck die passenden Lichtelemente zu finden sind. Im Folgenden finden einige Tipps, mit denen Ihnen eine rundum gelungene Beleuchtung des Gartens gelingen kann.

Der Einsatz

Bei der Auswahl der Beleuchtung sollte im Voraus der Verwendungszweck festgelegt werden. Es kommt darauf an, welcher Teil des Gartens beleuchtet werden soll. Für eine stimmungsvolle Beleuchtung von Mauern und Terrassen sind Wandleuchten zu empfehlen. Um Highlights und Eyecatcher im Garten zu setzen und bestimmte Ecken in Szene zu setzen, können Einbauspots verwendet werden. In einem Teich oder einem Pool können Unterwasserstrahler eingesetzt werden. Das Licht dieser Unterwasserstrahler kann in unterschiedlichen Farbfiltern eingestellt werden. Auf den Gartenwegen ist es in der Dunkelheit häufig sehr gefährlich. Um einen Sturz zu verhindern, können Bodenaufbau- oder Bodeneinbauleuchten, sowie Pollerleuchten für das richtige Licht sorgen. Für eine angenehme Stimmung im Vorgarten kann eine Hausnummer Beleuchtung sorgen.

Die Leuchtmittel

Bei den Leuchtmitteln, die eingesetzt werden können, gibt es einige Unterschiede. Es muss darauf geachtet werden, dass die passenden Leuchtmittel eingesetzt werden. Solarleuchten sind dekorativ und bieten ausreichend Licht. Zusätzlich sind sie sehr umweltschonend, da sie sich ausschließlich mit Licht aufladen. Mithilfe von Lichtfasertechnik können Muster im Garten entstehen. Diese können beispielsweise Streifen oder Punkte sein. Eine kostengünstige und stromsparende Gartenbeleuchtung kann mit einem LED Einbaustrahler ermöglicht werden. Bei dem Kauf von Leuchtmitteln muss unbedingt darauf geachtet werden, dass das IP-Kürzel vorhanden ist. Diese Kennzeichnung bedeutet, dass die Lampen witterungsbeständig sind. Sie können trotz Schnee und Regen im Garten bleiben und tragen keine Schäden davon.

Die Helligkeit

Für Außenleuchten wird die Helligkeit in der Einheit Lumen angegeben, um eine dezente Gartenbeleuchtung zu schaffen, können Leuchtmittel mit 400 oder 600 Lumen ausreichend sein. Zudem sind allerdings ebenfalls bei der Gartenbeleuchtung höhere Lungenwerte gefragt. Damit die Fassade beleuchtet ist, werden Strahler und Spots verwendet. Außerdem werden mit diesen Leuchtmitteln Highlights und Eyecatcher gesetzt. Der Idealwert bei den Leuchtmitteln beträgt mehrere 1000 Lumen.

Die Energieversorgung

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Gartenleuchten mit Strom zu versorgen. Auf der einen Seite können die Leuchten mit Kabeln, welche möglicherweise bereits während des Baus des Gartens verlegt wurden, genutzt werden. Als Alternative können solarbetriebene Leuchten verwendet werden. In diesem Fall sind keine Kabel zu verstauen und es sind keine Kabelschächte notwendig. Für die Nutzung von Solarleuchten fällt keine aufwendige Arbeit an.

Über Redaktion

Chefredakteur