Mittwoch , 26 September 2018
Startseite » Gesundheit & Wellness » Elektrorollstühle: Mehr Lebensqualität dank verbesserter Mobilität
Elektrorollstühle: Mehr Lebensqualität dank verbesserter Mobilität

Elektrorollstühle: Mehr Lebensqualität dank verbesserter Mobilität

Menschen mit Handicap können ihren Alltag mithilfe eines Elektrorollstuhls deutlich besser bewältigen. Er verleiht ihnen Mobilität und Eigenständigkeit; zwei wichtige Faktoren für eine bessere Lebensqualität. Doch bei der Wahl eines geeigneten Models gibt es einiges zu beachten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den optimalen Elektrorollstuhl finden.

Neu oder gebraucht?

Ob sich die Anschaffung eines neuen Modells lohnt oder ob es ausreicht, einen gebrauchten Rollstuhl zu kaufen, ist von den Bedürfnissen der betroffenen Personen und der Intensität des Einsatzes abhängig. Grundsätzlich lässt sich mit einer gebrauchten Version viel Geld sparen, teilweise mehr als die Hälfte im Vergleich zu neuen Fahrzeugen. Ein wichtiger Aspekt, den es zu beachten gilt, ist natürlich der Akku. Experten raten dazu, diesen nur so oft wie nötig zu laden, um die Batterie bestmöglich zu schonen. Bei einem neuen Modell kann von Anfang an darauf geachtet werden. Vor dem Kauf eines Elektrorollstuhls ist es ratsam, zu überprüfen, ob das Wunschmodell als Gebrauchtversion erhältlich ist. Dies ist hier möglich: http://www.mc-seniorenprodukte.de/elektrorollstuehle

Einsatzgebiet: Innen- oder Außennutzung?

Der größte Unterschied zwischen den verschiedenen Modellen liegt in ihrer Lenkung. Bei Elektrorollstühlen für den Außenbereich werden zwei Räder konstant angetrieben und die anderen elektronisch navigiert. Dadurch lässt sich der Rollstuhl einfach lenken und hält problemlos die Spur. Bei Elektrorollstühlen für den Inneneinsatz werden auch nur zwei Räder angetrieben, allerdings jeweils mit separaten Motoren. Dadurch ist das Modell sehr wendig und kann problemlos auch durch verwinkelte Räume navigiert werden. Trotz dieser Möglichkeit ist es für Rollstuhlfahrer eine Erleichterung, wenn der Wohnraum barrierefrei eingerichtet wurde. Worauf es dabei ankommt, erklärt dieser Artikel.

Spezielle Modelle für den besonderen Bedarf

Faltbare Elektrorollstühle machen Betroffene noch mobiler. Sie können einfach zusammengeklappt und transportiert werden, dadurch sind sie auch perfekt für Reisen geeignet. Diese Rollstühle kommen auch häufiger für ältere Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu Einsatz, die jederzeit mobil bleiben möchten. Der Rollstuhl lässt sich leicht verstauen und wird bei Bedarf genutzt.

XXL Rollstühle wurden für Personen konzipiert, die etwas kräftiger gebaut sind. Gute Modelle halten ein Gewicht von mehr als 200 Kilogramm aus, sodass kein Mensch mit Handicap auf seine Mobilität und Eigenständigkeit verzichten muss. Diese Modelle überzeugen vor allem mit ihrer Belastbarkeit und Stabilität.

Den Rollstuhl richtig anpassen

Für welche Ausführung die Entscheidung auch fällt, die Grundvoraussetzung für einen geeigneten Rollstuhl ist das richtige Maß. Anhand der Körpermaße wird das Modell für seinen Besitzer angepasst. Wichtig ist dabei, alles, was im Rollstuhl getragen wird, zu berücksichtigen. Dazu gehören auch Schuhe und Prothesen. Worauf beim Maßnehmen geachtet werden sollte und wie sich die Lebensqualität Betroffener noch mehr verbessern lässt, wird auf dieser Webseite erklärt.


Über Redaktion

Chefredakteur