Dienstag , 6 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Gesundheit & Wellness » Endlich erholsamer schlafen
Endlich erholsamer schlafen
Schlafen, Bild: Unsplash

Endlich erholsamer schlafen

Rund jeder fünfte Mensch weltweit ist von Schlafproblemen betroffen. Hierbei sind die Industrieländer, mit einer Quote von rund 40 Prozent der an Schlafproblemen leidenden Bevölkerung, an der Spitze der Tabelle. Schlechter Schlaf raubt wertvolle Energie, die jedoch zur Bewältigung des Alltags benötigt wird. Ebenfalls sorgt er für Unzufriedenheit, kann die Stimmung verschlechtern und bereitet viele Sorgen. Wie diese Schlafstörungen verbessert werden können, zeigen wir im folgenden Artikel.

Was ist eigentlich gesunder Schlaf?

Hierüber ranken sich viele Mythen und Irrtümer sowie Legenden, die etwa behaupten, dass es möglich ist „vorzuschlafen“. Der Schlaf verläuft in verschiedene Zyklen, welche sich in ca. vier bis fünf verschiedene dieser Phasen teilen. Hierbei ist es normal, dass zwischen diesen Stadien Wachphasen stattfinden. Diese resultieren aus der biologischen Entwicklung des Menschen heraus und haben vor vielen Jahren dazu gedient, Gefahren auch während des Nächtigens zu erkennen und entsprechend reagieren zu können. Doch was genau ist denn jetzt gesunder Schlaf? Er wird dadurch gekennzeichnet, dass alle Schlafphasen durchlaufen werden, die der Körper für die physische und geistig-seelische Regeneration benötigt. Hierbei erholt sich der Körper primär in den Tiefschlafphasen, die ca. ein Viertel der Nacht ausmachen. Die Regeneration der geistig-kognitiven Fähigkeiten findet vor allem während der REM-Phase statt. Diese bestimmen ebenfalls etwa ein Viertel der Schlafzeit. Test: Ist jemand fähig tagsüber mehrere Stunden im Sitzen konzentriert zu arbeiten, ohne schläfrig zu werden, ist das ein Indiz dafür, dass ausreichend geschlafen wurde.

Was kann bei Schlafproblemen getan werden?

Bei vielen Menschen sind Schlafprobleme ein Frühwarnzeichen für Stress. Grund dafür sind häufig besondere Belastungen im Leben, bei welchen der übliche Tagesrhythmus durcheinandergerät. Hier sollte dringend auf den Körper geachtet und diese Signale auch wahrgenommen werden, damit aktiv gegen die Negativspirale entgegengewirkt werden kann. Bevor hier zu Medikamenten gegriffen wird, empfiehlt sich zuerst eine Umstellung der Gewohnheiten vorzunehmen und den Lebensstil entsprechend der Bedürfnisse anzupassen.

Um einen gesunden Schlaf zu gewährleisten, sollte auch eine Umgebung geschaffen werden, die einladend ist, zur Ruhe zu kommen. Räume, in denen Arbeitsunterlagen, Kalender oder Laptop herumliegen, eignen sich daher nicht, um einen erholsamen Schlaf zu erhalten. Sollte keine Möglichkeit bestehen, das Homeoffice in einen separaten Raum zu verlegen, bietet sich an, zumindest die Arbeitsutensilien wegzuräumen. Wohlriechende Leinenbettwäsche bietet sich zudem an, um ein wohliges Gefühl während der Schlafstunden zu erreichen. Sollten Personen unterwegs sein, ist es empfehlenswert das Hotel nach Royfort Hotellbettwäsche zu fragen, damit auch hier ein angenehmer Schlaf stattfinden kann. Ebenfalls sehr wirksam sind eine angenehme Temperatur sowie angepasste Licht- und Geräuschverhältnisse. So banal es klingt: Manchmal können bereits Ohropax, eine andere Decke oder Jalousien dafür sorgen, dass ein guter Schlaf stattfinden kann. Wird zudem auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung geachtet, die auch nicht zu knapp vor dem Schlafengehen eingenommen wird, wird das Schlafverhalten ebenfalls gefördert.

Über Redaktion

Chefredakteur