Freitag , 2 Dezember 2022
ANZEIGE: Startseite » Haus & Garten » Es werde Licht – smarte Steuerungen fürs Zuhause
Es werde Licht – smarte Steuerungen fürs Zuhause

Es werde Licht – smarte Steuerungen fürs Zuhause

Licht ist für uns Menschen besonders wichtig und essentiell. Denn ohne Licht tappen wir im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln. Und ohne eine Lichtquelle um uns herum können wir uns weder orientieren, noch ist unser Seelenheil intakt. Denn Dunkelheit lässt unsere Stimmung und unser Gefühlsleben nach unten sinken. Auch das Tageslicht spielt dabei eine wesentliche Rolle, denn sobald der Frühling die ersten Sonnenstrahlen ins Haus lässt und der dunkle und triste Winter vorüber ist, sehnen wir uns danach und sind hungrig nach mehr.

Sobald wir uns in der Nähe von Licht umgeben aufhalten, sind wir wieder deutlich aktiver und fühlen uns vor allem in unseren eigenen vier Wänden wohl und behaglich. Umso wichtiger ist die Leichtgestaltung also auch in Wohnungen und Häusern und die einstige Lichtquelle seit Erfindung der Glühbirne vor über 150 Jahren hat sich im Laufe ihrer Entwicklung ganz schön gemausert. Smarte Lichtsteuerungen, clever Beleuchtungskonzepte und mehr dienen uns, um uns rund um von Licht umgeben wohl zu fühlen.

Smarte Lichtkonzepte

Das smarte Zuhause ist im Kommen und mit ihm auch das smarte Lichtkonzept der Zukunft. Wir betreten Räume und schon schalten sich bestimmte Lichtquellen wie von Geisterhand ein. Oder wir sprechen das Wort „Licht“ aus, und schon wird es eingeschaltet, ohne dass wir nur einen Finger rühren müssen. Spezielle Smarthome-Apps und clevere Beleuchtungs-Apps sorgen für diese außerordentlich nützliche wie praktische Bequemlichkeit. Denn hat man beispielsweise die Hände mit Einkaufstaschen oder anderen Dingen nicht frei und betritt die Wohnung oder das Haus, ist es eine sehr feine Sache, wenn das Licht eingeschaltet wird. Auch bestimmte Bereiche können so beleuchtet werden. Sitzt man beispielsweise auf dem Sofa, liest ein Buch und es wird draußen langsam dunkel, kann man das jeweilig benötigte Licht einfach auf diese Weise einschalten lassen. Ganz leicht also lässt sich jede Beleuchtung mit diesen modernen Errungenschaften der Tageszeit oder Stimmung anpassen. Es gibt auch unterschiedliche Farbeffekte bei Lichtkonzepten, die unsere Stimmung und unser Seelenheil beeinflussen sollen. So sollen die Farben Grün, Gelb, oder Orange und Blau auf unser Unterbewusstsein einwirken können. Lichtkonzepte, wie sie beispielsweise auch unter gluehbirne.de zu finden sind, ermöglichen eine ganze Reihe an Annehmlichkeiten, die man nicht mehr missen möchte, wenn man sie einmal in Anspruch genommen hat.

Stimmungsbarometer Licht

Licht ist elementar für Wachstum und Wohlbefinden, für Gesundheit und besonders auch für die Stimmungen im Leben. Wollen wir es gemütlich zuhause haben, wenn es draußen kalt ist und der Winter mit Schnee und Frost eingezogen ist, dann ist besonders das Schummerlicht und gedämmte Licht beliebt. Somit stehen oft hier und da vereinzelt und punktuell Tischleuchten in den Räumen, die eben dieses Licht hergeben. Im Gegenzug ist das grelle und helle Licht, wie die Deckenleuchte beispielsweise, gut fürs Suchen in Schränken, in Zimmern wie Abstellkammern, Schuhschränken oder auch begehbaren Schränken. Denn hier ist eine gute Ausstrahlung mit Licht des Raumes wichtig.

In Schlafzimmern wiederum, wollen wir schönes, gemütliches sowie keinesfalls blendendes Licht, welches anhand kleiner Nachttischlampen oftmals gegeben ist. Die Deckenlampe entfällt sehr oft in diesen Zimmern und wenn sie vorhanden ist, wird sie in der Regel nur dann eingeschaltet, wenn man im Kleiderschrank bestimmte Dinge sucht oder Ähnliches. In Fluren sorgt das Licht nicht selten als Wegweiser, wenn es clever angebracht wird, oder auch als Effekt, um Bilder und Co. zu beleuchten und sie in Szene setzen zu können. Denn auch in Wohnzimmern kommen gute Lichtpositionen richtig gut zur Geltung, wenn sie unterhalb oder oberhalb von Bildern und Gemälden angebracht sind, oder in Regalen als Spots benutzt werden. In Bad und WC oder auch in Fluren sorgen auch Deckenstrahler für eine gute Ausleuchtung der Räumlichkeiten. Sie können so gedreht und ausgerichtet werden, dass sie ganz punktuell bestimmte Bereiche beleuchten können.

Sicherheit durch Helligkeit

Lichtkonzepte können aber auch wichtig sein, um bestimmte Bereiche, draußen wie drinnen, gut auszuleuchten. Besonders im Eingangsbereich sorgen intelligente Beleuchtungen für Haus und Wohnung mit Bewegungsmeldern für Sicherheit. Ebenso kann auch das clevere Lichtkonzept für eine optimale Anwesenheitssimulation sorgen, damit auch während der Urlaubszeit beispielsweise der Anschein gemacht wird, dass das Haus dennoch bewohnt ist. Einbrechern wird auf diese Weise suggeriert, dass jemand zuhause ist. Auch das Unfallpotenzial minimiert sich, wenn automatisch immer wieder punktuell das Licht angeht, sobald man einen dunklen Raum betritt oder man sich im Eingangsbereich des Hauses befindet. Zudem beugt eine gute Durchleuchtung zuhause auch der Einsamkeit vor.

Fazit: Licht ist elementar für uns und desto durchdachter die Beleuchtung angebracht wird und funktioniert, umso effektiver das Ganze. Wichtig ist auch, dass man bei der Wahl der Beleuchtungsmittel auf Energiesparlampen setzt, das spart eine Menge Strom.

Über Redaktion

Chefredakteur