Montag , 8 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Finanzen & Versicherung » Fintech-Startups mischen die Gründer-Szene in Berlin auf
Fintech-Startups mischen die Gründer-Szene in Berlin auf
Astryd_MAD / Pixabay

Fintech-Startups mischen die Gründer-Szene in Berlin auf

Neben dem Versandhandel und zahlreichen Start Ups, die sich mit der Freizeit der Kunden befassen, gibt es in Deutschlands Gründer-Hauptstadt Berlin inzwischen einen neuen Trend: Fintech. Hierunter fallen alle Dienstleistungen, die sich um Finanzen drehen und dazu modernste Technologien verwenden. Die in Deutschland noch recht neue Branche bietet dabei zahlreiche Vorteile:

– Kunden können ohne große Umwege Finanzdienstleistungen in Anspruch nehmen;
– Auch ungewöhnliche Finanzierungskonzepte wie Crowd-Investing können schnell und einfach umgesetzt werden;
– Kunden können sich gerade bei Finanzprojekten mit sozialem Charakter umfassend informieren;
– Fintech-Dienstleistungen und Beratung stehen 24 Stunden täglich zur Verfügung;
– Durch den Brexit gerät die Finanzbranche in Bewegung – auch Berlin ist als potenzieller neuer europäischer Finanzstandort interessant

Im Zuge der Digitalisierung verlagern sich immer mehr Geschäftsbereiche ins Internet. Dazu zählt auch die Finanzbranche: Der Oberbegriff Fintech steht dabei für eine Vielzahl von modernen Technologien und Finanzdienstleistungen.

Interessante Fintech-Modelle aus Berlin

Politiker wie die Senatorin Cornelia Yzer haben bereits ihre Unterstützung zugesagt, sodass Berlin in den kommenden Jahren zu einem noch bedeutsameren Fintech-Standort werden könnte.

In Berlin sind mittlerweile etwa 70 verschiedene Fintech-Firmen beheimatet, was die enorme Bandbreite dieser neuen Bankenwelt zum Ausdruck bringt. Aber warum ist Berlin als Fintech-Standort so attraktiv und was genau wird den Kunden da überhaupt angeboten?
Dass auch durchaus klassische Finanzdienstleistungen durch das Internet gewinnen, zeigt das erst 2015 gegründete Unternehmen Bonify. Hierbei handelt es sich um eine Auskunftei, die online Auskünfte zur Zahlungsmoral potenzieller Kunden und Geschäftspartner erteilt. Hierbei greift Bonify auf die Datenbanken der bekannten Branchengrößen zurück, um ein möglichst vollständiges Bild zu erhalten. Besonders schön: Die eigene Bonität kann selbstverständlich kostenlos geprüft werden. Neben einer deutlichen Kundenzentrierung tritt Bonify vor allem mit dem Anspruch an, jederzeit transparente Ergebnisse zu präsentieren, die auch dem Datenschutz Rechnung tragen. Damit ist die Online-Auskunftei eine interessante Adresse für alle, die ihre finanziellen Transaktionen im Vorhinein absichern und Vertrauen zu ihren Kunden aufbauen wollen.

Doch auch die lästige Aufgabe der Steuererklärung findet sein digitalisiertes Pendant. Mit felix1.de hält die Online Steuererklärung Einzug in den Fintech Bereich. Sie ermögliche durch innovative Ideen eine möglichst einfache Handhabung aller Steuerangelegenheiten. So unterstützen Sie bei der Lohnbuchhaltung oder der Gründung. Je nach Bedarf gibt es verschiedene Pakete. So kann der Kunde ganz einfach entscheiden, welche Form der Beratung er benötigt. Neben dem Support per Telefon oder einem Chat, besteht die Möglichkeit, den persönlichen Steuerberater in Gera oder auch in Berlin und anderen Städten vor Ort zu treffen.

Wenn die Liquidität gerade nicht passt, ist ein Pfandhaus eine gute Alternative, um schnell an Bares zu gelangen. Valendo bietet diesen Service von Berlin aus bundesweit über das Internet an. Die Logistik übernimmt hierbei das Pfandhaus. Der zu beleihende Gegenstand wird einfach fotografiert und vom Pfandhaus geschätzt. Abgeholt wird er dann von einem Transportunternehmen und in der Zentrale in Berlin hinterlegt. Valendo beleiht Gegenstände ab einem Wert von 1000 Euro für einen Zeitraum von maximal neun Monaten. Selbstverständlich erfolgen Transport und Lagerung bis zur Rückzahlung des Pfandkredits versichert.

Über Redaktion

Chefredakteur