Mittwoch , 8 April 2020
Startseite » Computer & Technik » Google lockert Werberichtlinien in vier verschiedenen US Staaten
Google lockert Werberichtlinien in vier verschiedenen US Staaten

Google lockert Werberichtlinien in vier verschiedenen US Staaten

Der Tech-Gigant Google hat vor Kurzem seine Richtlinien in Hinsicht auf Glücksspiel-Werbung gelockert – jedenfalls wenn es um Online-Casinos geht, die Kunden in vier U.S. Staaten erreichen wollen. Ein Update der „Glücksspiel und Spiele Richtlinien“ von Google sagt nun, dass „Lizensiertes Glückspiel Casinos in Delaware, Nevada, New Jersey und Pennsylvania“ für Online Casinos und Sport-Wetten werben dürfen.

Aktuelle Situation in Europa

Google erlaubt Werbung für Online Casinos in 31 Ländern. In den meisten europäischen Ländern ist das werben für Casinos wie zum Beispiele Winner com auf Google möglich, obwohl es strikte Regulatoren für diese Form der Werbung gibt. Google erlaubt dabei das Bewerben von physischem und echtgeld Glückspiel, aber auch online echtgeld Glückspiel unter bestimmten Voraussetzungen.

Ein gutes Beispiel ist dabei Live Casino Online, welches Werbung über Google Ads betreiben möchte. Dafür benötigt der Anbieter zu Beginn eine Zertifizierung von Google. Danach werden die Kampagnen aufgesetzt, wobei diese bestimmten Richtlinien folgen müssen, um starten zu können. Mit Google Ads können Werbetreibende eine neue potentielle Zielgruppe auf kosteneffektive Weise erreichen und so gute Gewinne erzielen.

Google lockert die Glücksspiel-Werbe Richtlinien in den USA

Wenn die neuen Richtlinien von Google eingeführt werden – was aktuell noch nicht passiert ist – können Werbetreibende von Glücksspielen in den oben genannten Staaten über Google Werbekampagnen starten, die dann auf Google Ads, dem Google Display Network, youtube und Admob laufen. Allerdings wird man nicht den Google Ad Manager nutzen können, um die Werbeanzeigen zu verwalten.

Nach medienberichten zufolge und der Meinung von Experten könnten die überarbeitenten Richtlinien im ersten Quartal 2020 in Kraft treten. Zum aktuellen Zeitpunkt müssen die Werbetreibenden von Online Glücksspiel noch die Abnahme und Zertifizierung von Google erhalten, bevor sie ihre Glücksspiel Werbung in der Suchmaschine schalten können.

Für die Glücksspielbetreiber sind die neuen Google Richtilinien eine gute Neuigkeit. Bisher war es für Werbende in dieser Branche sehr teuer potentielle Kunden zu erreichen. Google hat damit begonnen die Richtlinien in Bezug auf Glücksspiel-Werbung zu lockern, als der US Bundesgerichtshof Sportwetten im letzten Jahr legalisiert hat.

Im Oktober hat Google seine Glücksspiel und Wett-Richtlinien aktualisiert und Sportwetten in Indiana, Iowa, Montana, Pennsylvania und Rhode Island zugelassen.

In Nevada, New Jersey und West Virginia sind Anzeigen für Sportwetten in limitiertem Umfang erlaubt. Im Juni diesen Jahres hatte Google bereits für Sportwettenbetreiber das Bewerben von Sportwetten-Produkten in New Jersey gestattet, da dieser Staat bereits eine Lizenz der New Jersey Division of Gaming Enforcement (NJDGE) erhalten hatte. Es sind wie erwähnt nur Sportwetten erlaubt, da Casino-Werbung und Werbung für Poker weiterhin verboten sind. Dies wird sich aber mit den neuen Richtlinien von Google ändern, so dass man in den vier oben genannten Staaten bald auch Casino- und Poker-Werbung sehen wird.


Über Redaktion

Chefredakteur