Montag , 1 Juni 2020
Startseite » Beruf & Bildung » Mit Nebenjobs zusätzlich Geld verdienen – welche Möglichkeiten gibt es?
Mit Nebenjobs zusätzlich Geld verdienen – welche Möglichkeiten gibt es?

Mit Nebenjobs zusätzlich Geld verdienen – welche Möglichkeiten gibt es?

Es ist nicht immer einfach, ausreichend Einkommen für ein gutes Auskommen zu erwirtschaften. Die Zeiten, in denen die Menschen in Filmen zwei oder drei Jobs hatten, um ihren Lebensunterhalt sicherzustellen und ganz nebenbei auch noch ihrer Familie etwas gönnen zu können, sind lange Geschichte. Heute gehört das in vielen Familien zur Realität. Doch auch wenn das Einkommen eigentlich gut ausreicht, um den Lebensunterhalt sicherzustellen, kann ein Nebenjob eine gute Gelegenheit sein, um sich das eine oder andere zusätzlich leisten zu können.

Klassische Jobs für den Partner

Einer der Effekte, wenn Kinder in eine Ehe oder eine Partnerschaft kommen, ist der, dass es schwierig wird, wenn beide Partner Vollzeit arbeiten. Die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie ist leider bei vielen Arbeitgebern in Deutschland noch immer ein schöner Traum. Deshalb sucht sich heute in vielen Familien einer von beiden Partnern einen Job, der die Betreuung der Kinder leichter macht. Das kann ein klassischer 450 Euro Job – zum Beispiel in der Bäckerei als Verkäuferin oder in einem Supermarkt zum Einräumen von Regalen – sein.

Wer den Tag zu Hause bei seinen Kindern verbringen und nur einige Stunden am Abend arbeiten möchte, kann beispielsweise bei einem örtlichen Pizzalieferservice als Pizzafahrer arbeiten. Wer ohne viel Aufwand und nur mit wenig Arbeit Geld verdienen möchte, wird dadurch in den meisten Fällen kein festes Einkommen erzielen können. Daher sind vor allem dann, wenn das Einkommen für die Familienkasse wichtig ist, Lösungen gefragt, die regelmäßiges Einkommen abwerfen.

Die Selbstständigkeit als Nebenberuf

Eine schöne Möglichkeit im Nebenberuf Geld zu verdienen, ist die Selbstständigkeit. Als Freiberufler hat man gute Möglichkeiten als eigener Chef genau so viel Zeit mit der Arbeit zu verbringen, wie man möchte. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Tätigkeiten, die überwiegend von Frauen ausgeübt werden. Da wären zum Beispiel die verschiedenen Vertreterjobs für Partys. Angefangen von der Tupperparty über die Thermomixparty bis hin zu Kerzenpartys und vielen anderen Produkten, die auf solchen Events verkauft werden.

Freiberufler kann man allerdings auch mit Berufen sein, die weniger rege Kommunikation in abendlichen Runden erwarten. Da wäre zum Beispiel eine Tätigkeit als SEO-Texter/in. Es gibt zahllose Seiten im Internet, die ständig auf der Suche nach neuem Content sind. Wer gut mit Worten umgehen kann, in der deutschen Rechtschreibung und Grammatik gut ist und gern Zeit am Computer verbringt, kann hier durchaus gutes Geld verdienen. In diesem Bereich ist es auch vergleichsweise einfach, sich ohne großes Startkapital selbstständig zu machen.

Bloggen als Nebenberuf

Es gibt unendlich viele Blogs im Internet. Heute findet man zu eigentlich jedem Thema auch einen passenden Blog. Da stellt sich die Frage, wie man mit diesem Konzept noch Geld verdienen soll. Die Möglichkeit besteht. Dazu sind nur einige Punkte absolut wichtig. Zum einen muss der eigene Blog aus der Masse hervorstechen. Allein mit WordPress werden im Monat durchschnittlich rund 70 Millionen Posts abgesetzt. Das ist nur eine Möglichkeit der Veröffentlichung von Blogposts. Das zeigt, wie viele Blogger unterwegs sind und wie groß die Masse an Informationen ist, die wir täglich im Internet finden können.

Trotzdem kann man seine ganz eigene Nische finden. Wichtig ist dabei, dass man den Blog mit einzigartigen Informationen füllt. Nur wenn der eigene Blog Informationen liefert, die man nicht auch an jeder anderen Stelle lesen kann, wird er auch von Lesern entdeckt und immer wieder besucht. Wichtig ist, dass man sich in dem Thema, das man behandeln möchte, selbst auskennt. Außerdem muss man die Zeit und den Willen haben, den Blog fortlaufend zu betreuen. Denn um einen erfolgreichen Blog zu kreieren, ist tägliche Arbeit erforderlich. Oftmals ist vor allem am Anfang ein Einsatz von mehreren Stunden am Tag nötig.

Einnahmequellen können dabei gesponserte Artikel sein, ebenso wie Einnahmen aus Verkäufen sein, die von Besuchern des eigenen Blogs nach einem Klick auf eine Händlerseite vorgenommen wurden. Auch Werbeeinnahmen über Banner oder Einnahmen aus Linkbuilding Angeboten sind möglich. Je hochwertiger und besser besucht ein Blog ist, desto höher sind die möglichen Einnahmen. Damit allerdings überhaupt erst einmal Einnahmen erzielt werden können, ist gerade als Blogger eine Menge Vorarbeit zu leisten.


Über Redaktion

Chefredakteur