Donnerstag , 18 August 2022
ANZEIGE: Startseite » Familie & Freizeit » Mit schönen Traumfängern Kinderzimmer dekorieren und gestalten
Mit schönen Traumfängern Kinderzimmer dekorieren und gestalten

Mit schönen Traumfängern Kinderzimmer dekorieren und gestalten

Die Traumfänger haben eine sehr alte und schöne Tradition sowie auch Historie. Denn schon vor vielen Jahrzehnten wurden sie handgefertigt in Zimmern aufgehängt und an Fenstern angebracht, um die Schlafenden vor der Heimkehr böser Träume schützen zu können. Besonders in Bereichen wo Kinder schliefen hängte man gerne diese dekorativen Traumfänger auf.

Der Ursprung dieser Konstruktionen ist indianischen Völkern zugeschrieben worden. Denn noch heute basteln sie und fertigen mit Leidenschaft die Traumfänger für Stammesmitglieder und Familien und für die Kinder. Der Erzählungen nach zu beurteilen, war es eine Mutter eines indianischen Stammes, die erstmals ihrem von Alpträumen heimgesuchten Kind ein solches Konstrukt bastelte, um die bösen Träume einzufangen und die guten und friedfertigen durch zulassen.

Traumfänger selbst kreieren

Die klassischen Traumfänger werden in der Regel von indianischen Völkern und Ureinwohnern noch nach dem gleichen Prinzip traditionell anfertigt. Dazu bedienen sie sich in der Regel nur natürlicher Gegenstände und Materialien. Zunächst wird ein Fischknochen genutzt, der biegsam gemacht wird und zu einem Ring zusammengesteckt wird. Anschließend wird eine Art Spinnennetz aus Fäden von Baumfasern beispielsweise geflochten und gesponnen. Dann werden noch schöne bunte Federn von Fasanen oder auch anderen Vögeln am Ende des Kreises aufgehängt und manchmal gesellen sich noch diverse bunte Steine, die in der Mitte ein Loch haben dazu. Somit ergibt sich ein schönes Traumfänger-Konstrukt, welches sich wenn es aufgehängt wird und frei schweben kann im Wind sanft und leise bewegt. Heute kann man sich unterschiedlichster Materialien bedienen und frei nach Geschmack und Fantasie die Traumfänger gestalten. Da werden beispielsweise jede Menge bunte Perlen angehängt, oder auch ganz bunte und farbenfrohe Federn. Oder auch bunte Fäden und Kordeln. Die Federn können unterschiedlich lang sein und auch die Größe der Perlen ist oftmals völlig verschieden. Traumfänger sind auf diese Weise immer individuell und meist einzigartig in ihrem Outfit.

Traumfänger für Kinder

Schon allein die Tatsache, dass wenn man einen Traumfänger in die Nähe des Kinderbettes hängt, oder ans Fenster im Kinderzimmer und dem Kind die Geschichte erzählt, die hinter diesen schönen und dekorativen Schmuckstücken steht kann ausreichend sein, dass das Kind wohl wissend über die schöne Geschichte ruhiger in den Schlaf findet und durchschläft. Denn dies war die Intension der Mutter laut den Erzählungen nach auch. Denn die Alpträume der Tochter hörten laut Erzählung demnach wohl schlagartig auf. Egal wohin man auch den Traumfänger aufhängt und wo er sich im Wind dreht und bewegt und durch seine schöne Optik wirkt. Er ist ein dekoratives Highlight in jedem Zimmer und es spricht nichts dagegen, dass man ruhig mehr als nur einen Traumfänger dort aufhängt. Mehr Infos und eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen der Traumfänger findet man auch unter https://minimididesign.com/shop/Kinder-traumfänger im Web.

Über Redaktion

Chefredakteur